Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sindarella

Registrierter Benutzer

  • »sindarella« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 5. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. November 2015, 16:12

Greenscreen: Schlieren verhindern, was dagegen tun?

Ich versuche mich gerade mit der Greenscreen Technik. Für den Schnitt verwende ich Video deluxe 2015. Das klappt soweit gut und ich bin wirklich begeistert, dass ich das hinbekommen habe. Allerdings habe ich noch ein Problem. Wenn ich als Motiv einen bewegten Menschen habe, der sich kaum bewegt, funktioniert alles Perfekt und kein Grün ist im Bild. Bei schnellen Handbewegungen, ist an der Hand bzw. sogar über der Hand eine Art grüner Schleier bzw. Schlieren zu sehen. Kann man bzw. was kann man dagegen machen?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 068

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1155

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. November 2015, 17:14

Kürzer belichten, sauber ausleuchten, ev von hinten mit der Komplimentärfarbe beleuchten.

Zeig doch mal dein Rohbild, also ohne Keying.

sindarella

Registrierter Benutzer

  • »sindarella« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 5. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. November 2015, 21:11

Hier die Hand mit Greenscreen sichtbar. Man merkt schon, dass die Bewegung wohl zu schnell für die Kamera war:

Dann hier das gleiche Standbild mit Chroma Key, man sieht leider das grün immer noch:

Hier eine Hand die sich nicht bzw. nur ganz langsam bewegt, da klappt das Chroma Key sehr gut:


Beim rest des Körper klappte das Keying auch problemlos, auch wenn sich das Objekt (mein Mann :D) bewegte. Nur bei den Händen hat Magix wohl massiv Probleme.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 837

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 148

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. November 2015, 21:59

Arbeitest du mit Halbbildern?

Aber auch wenn nicht - wenn die Handbewegung schnell ist - dann gibt es einen "Wischeffekt"

Du hast ja zwei Regler bei Chromakey für den Schwellwert und den Überblendbereich - da kannst du auch noch drehn.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 669

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. November 2015, 22:26

Kürzere Belichtungszeit behebt das Problem.

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 364

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 119

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. November 2015, 22:32

Hier die Hand mit Greenscreen sichtbar. Man merkt schon, dass die Bewegung wohl zu schnell für die Kamera war:

*Bilder*

Beim rest des Körper klappte das Keying auch problemlos, auch wenn sich das Objekt (mein Mann :D) bewegte. Nur bei den Händen hat Magix wohl massiv Probleme.


Ist halt Bewegungsunschärfe. Für ein simples "Ein Mann steht vor Studio Setup" kann man da getrost natürlich einfach den shutter angleichen um die Bewegungsunschärfe möglichst zu reduzieren. Das macht man natürlich aber für alles was filmisch aussehen soll nicht – Magix ist jetzt nicht gerade ne VFX Leuchte, aber mit diversen unterschiedlichen Einstellungen und mehr als einem Key (zum Beispiel einem sehr soliden für die tatsächlich voll gezeichneten Bereichen und einem "weicheren" Key und nem guten De-Spill – zur Not händisch über die Grün-Sättigung für die Hand) klappt so ein simples Shot ganz gut. jeder sinnvolle Keyer (Keylight, Primatte etc.) macht so n Shot aber mit einem Klick aufs grün richtig, versprochen ;) Ansonsten wenns aufwendiger wird besorg dir ne vernünftige Compositing-Software, beispielsweise Fusion als kostenlose und trotzdem professionelle Solution. Wie gesagt beim Ein-Mann Studio Setup klappt das mit der kürzeren Belichtungszeit, aber man sollte nicht seine asthethischen Wünsche an Shutterspeed und Framerate für ne schnöde Greenscreen reduzieren. Motion-Blur ist vollkommen keybar und das wird auch regelmäsig so gemacht ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Clueddo

sindarella

Registrierter Benutzer

  • »sindarella« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 5. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. November 2015, 08:24

Danke für die vielen Hinweise und vor allem für die genannten Fachwörter, welche mir bei der weiteren Suche sicherlich auch helfen werden.

Zitat

Keylight, Primatte
Wenn ich das richtig verstanden habe, sind das Plugins für Final Cut Pro und After Effects. Ich hab zwar schon vor einiger Zeit mit dem Filmen angefangen, was die Bearbeitung der Filme angeht, stehe ich aber noch ganz am Anfang. Sicherlich wäre es gut, gleich mit den absoluten Top Tools der Profis zu arbeiten, die kosten aber wirklich viel Geld, finde ich, was ich im Moment nicht ausgeben möchte/kann.

Fusion werde ich mir mal anschauen.

Bezüglich der Regler in Magix habe ich schon vieles ausprobiert. Wenn ich das grün ganz weg haben möchte, ist von der Hand so gut wie nichts mehr zu sehen. Ich werde es mal mit einer zusätzlichen Beleuchtung von hinten probieren.

Mal noch eine andere Frage: Es gibt doch sicherlich Dienstleister, die für einem das grün entfernen? Wenn das zutrifft

Zitat

jeder sinnvolle Keyer (Keylight, Primatte etc.) macht so n Shot aber mit einem Klick aufs grün richtig, versprochen
müsste das doch auch für kleines Geld zu kaufen geben, oder?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 068

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1155

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. November 2015, 08:47

Ich glaub nicht, dass das günstig zu haben ist, eventuell mag dir aber ja jemand aus dem Forum helfen.

Ich würde es erstmal mit der kurzeren Belichtungszeit und ggf Licht von hinten probieren, wobei deine Bilder nicht so aussehen, als wäre das das Problem.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 837

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 148

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. November 2015, 09:42

Zwei Dinge:

Gehe mal zu Hitfilm, da ist ein guter keyer drin. es gibt eine kostenlose Version. Einarbeitung ist nötig. Hier zu Green ein Tutorial (es ist das zweite von oben)

Wenn man die Farbenlehre durchgeht wird im additiven Bereich gelb durch Rotes und Grünes Licht erreicht.

Im Hautton sind auch gelbliche Anteile, das macht es etwas problematisch. Ich hatte mal vor dem Grünen Tuch einen Menschen mit richtig schönen gelben Streifen im Pulli. Die waren dann sauber halbtransparent

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 364

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 119

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. November 2015, 12:45

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind das Plugins für Final Cut Pro und After Effects. Ich hab zwar schon vor einiger Zeit mit dem Filmen angefangen, was die Bearbeitung der Filme angeht, stehe ich aber noch ganz am Anfang. Sicherlich wäre es gut, gleich mit den absoluten Top Tools der Profis zu arbeiten, die kosten aber wirklich viel Geld, finde ich, was ich im Moment nicht ausgeben möchte

(...)

Mal noch eine andere Frage: Es gibt doch sicherlich Dienstleister, die für einem das grün entfernen? Wenn das zutrifft

Zitat

jeder sinnvolle Keyer (Keylight, Primatte etc.) macht so n Shot aber mit einem Klick aufs grün richtig, versprochen
müsste das doch auch für kleines Geld zu kaufen geben, oder?


Keylight ist bspw auch in nuke vorhanden - frei für nichtkommerzielle zwecke. Die meisten "profi" tools gibt es mitlerweile legal auch fürn schmalen preis oder umsonst für nk. Fusion gehört auch dazu.

Klar gibts dienstleister die sowas machen würden, ich auch, - günstig nicht, aber abgefahren teuer wäre einfach n paar sinple stativ shots keyen auch nicht ;)

In deinem Fall ists aber einfach spill. Nicht klassisch reflektiertes licht aber wenn dein keyer keinen de-spill hat bleibt auch in halbtransparenten bereich imner grün zurück. Gegenleuchten hilft in dem fall nichts. Es ist kein licht was da grün ist, sondern die halbtransparenz der finger die nunmal einen grünanteil enthält. Daher gibts halt de-spilling. Aber in den meisten Fällen macht man da viel händisch. Wenn magix hue oder saturation kurven hat kannst du einfach mal die grüntöne nach dem key entweder gegen gelb/magenta ziehen oder in diesem fall hier einfach deren sättigung wegnehmen. Das wird sauber aussehen. Deine ganze person hat aber ne dünne outline - dafür gibts matte choker/ dilate/erode etc pp um den alpha zu verkleinern/vergrössern... Probier mal mit mehr tools rum als nur dem reinen keyer. Der reicht halt in 98% aller fälle nicht aus ;)

sindarella

Registrierter Benutzer

  • »sindarella« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 5. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. November 2015, 16:29

Danke für die wirklich hilfreichen Antworten. Ich nehm die Anregungen mit uns probiere die aus. Mit etwas mehr Übung bekomme ich das bestimmt auch noch hin :rolleyes:

Social Bookmarks