Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zesal

Registrierter Benutzer

  • »Zesal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 8. Oktober 2015

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 16. Oktober 2015, 14:58

Wie bekommt man solche Farbe ?

Hallo,

ich würde gerne wissen wie man solche Farben hin bekommt ?





Einfach mit Premiere Pro / Davinci Resolve ? Gefilmt wird denke ich mit einer mk3 oder mk2 und ner gopro.

Danke

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 022

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1145

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 16. Oktober 2015, 15:25

Genau, klassische Farbkorrektur. Das ist nichts, was irgendwie besonders aussergewöhnlich wäre. Es hilft natürlich, möglichst sauberes, neutrales Material zu haben. Dann vermutlich leichtes Cross-Process-Rumkorrigiere, dann kommst du da hin.

Zesal

Registrierter Benutzer

  • »Zesal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 8. Oktober 2015

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. Oktober 2015, 15:29

Danke für Info. Nur was ist Cross-Process-Rumkorrigiere ? Ich benutze bei meiner 5d oft den Cinema-look + cinemascope mit Magic Lantern.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 022

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1145

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. Oktober 2015, 15:39

Im Prinzip das hier, nur eben längst nicht so stark:
http://www.saxoprint.de/blog/tutorial-cr…sing-photoshop/

Nimmst du in RAW auf, oder als mp4? RAW lässt dir wesentlich mehr Spielraum, ist aber auch umständlicher. 5D2 oder 5D3?

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 662

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 166

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. Oktober 2015, 15:56

Ist Cinema-Look gleich Cinestyle?

Wieso filmst du darin wenn du dich nicht so wirklich mit Grading auskennst? So wird das Bild meist eher schlechter. Die Farbwiedergabe der 5D ist ja nun echt nicht schlecht. Auch im normalen Videomodus nicht.

Zesal

Registrierter Benutzer

  • »Zesal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 8. Oktober 2015

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 16. Oktober 2015, 15:59

Ich Filme und Fotografiere mit einer 5d mk3 und in mp4. Meine Cf Karte ist leider zu langsam für Raw. Der Link bezieht sich auf Photoshop. Habe ich diese Einstellungen auch bei PP ?

Laurent

Registrierter Benutzer

Beiträge: 73

Dabei seit: 5. Oktober 2015

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 17. Oktober 2015, 09:41

Übrigens gibt es DEN Cross-Effekt nicht, denn wenn man einen klassischen Film im falschen Prozess entwickelt, so wie es ursprünglich entstanden ist, dann entstehen bei jedem Film andere Effekte in der Farbwiedergabe. Im Grunde ist da dem Spielsinn freier Raum gegeben das auszutesten was gefällt.

Allen gemeinsam ist aber eine recht steile Gradation und "Falschfarben", was heißt helle, mittlere und dunkle Bildpartien haben meist unterschiedliche Farbstiche. Das kann aber bei Hauttönen schnell unansehnlich werden - also Vorsicht ;-)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 17. Oktober 2015, 10:21

was heißt helle, mittlere und dunkle Bildpartien haben meist unterschiedliche Farbstiche.

Das ist nur ein Teil der Möglichkeiten, die selektive Farbkorrektur ermöglicht. "Teal & Orange" wäre so ein Look, den man nicht über Farbstiche der hellen,mittleren und dunklen Bereiche hinbekommt. Hier müssen gezielt einzelne Farbbereiche verschoben werden. Selektive Farbkorrektur funktioniert allerdings bei stark komprimiertem Material und geringer Farbtiefe (Bsp. 4:2:0 8bit) nur in einem sehr schmalen Bereich, darum ist das was Joey zum guten Ausgangsmaterial schon sagte wichtig.

Verwendete Tags

Colour, Farben, hilfe

Social Bookmarks