Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jana_90

Registrierter Benutzer

  • »Jana_90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 19. März 2013

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Januar 2014, 14:25

Paralleler Videoschnitt in Magix und Premiere

Hallo liebe (Amateur-) Experten,


Ich habe ein Formatierungs- und Exportproblem und hoffe, dass ihr mir dabei helfen könnt.
Ein größeres Videoprojekt soll eigentlich mit Premiere geschnitten werden, aber da das so viel Arbeit ist, erhalte ich Unterstützung von einer Freundin, die aber mit Magix arbeitet und kein Premiere hat (und ich habe kein Magix).

Rein theoretisch müsste das doch möglich sein, die vorgeschnittenen Clips bei Magix zu exportieren und dann anschließend ohne Qualitätsverlust wieder bei Premiere zu importieren (um dort alles zusammenzufügen).
Leider funktionieren alle bislang probierten Formate nicht.

Jetzt die Frage: Mit welcher Einstellung, muss ich den Film bei Magix exportieren, damit er danach verlustfrei und ohne Fehlermeldung wieder in Premiere importiert werden kann?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und schonmal danke

LG
Jana

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 799

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 144

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Januar 2014, 18:01

Du kannst in beiden Programmen Film bearbeiten und(!) exportieren.

Nur der exportierte Film lässt sich dann im anderen Programm bearbeiten.

Aber das ist immer ein Neuanfang: du kannst Schriften nicht editieren oder Überblendungen austauschen.

Die Projektdateien sind nicht kompatibel!

Wenn du das mit Filmen machen willst sollte die Exporteinstellung weitgehend dem Quellmaterial entsprechen.

Jana_90

Registrierter Benutzer

  • »Jana_90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 19. März 2013

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Januar 2014, 20:08

soweit war mir das schon bewusst, aber ich habe leider eher überhaupt keine Ahnung von verschiedenen Videoformaten und alle bislang ausprobierten Exporteinstellungen lassen sich dann hinterher zwar abspielen, aber nicht mehr importieren (Da kommen Fehlermeldungen "The Format is not supported")?

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 27. Januar 2014, 09:37

Wenn Du nicht weist, welche Eigenschaften deine Clips haben, dann lade Dir Mediainfo herunter.
Da musst Du nur den Clip laden und dann werden Dir die Eigenschaften angezeigt.
Ggf. kannst Du einen Screenshot hier einstellen.
Gruß Harry

Lukas Gustav

Registrierter Benutzer

  • »Lukas Gustav« ist männlich

Beiträge: 117

Dabei seit: 7. Mai 2012

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. Januar 2014, 10:28

Servus

Also Premiere schluckt eigentlich echt jedes Format! Deshalb sollte es da eigentlich gar keine Probleme geben.

Als Exporrformat würde ich h.264 empfehlen. Und musst du nur noch die richtige Bildwiederholfrequenz wählen... typische: 24p, 25p, 30p, 50i, 60i

Edit: mit Premiere ist schon die Pro Version und nicht Elements gemeint? Und wenn ja wäre noch interesamt welche CS 3-6 oder CSS? Und bei Magix dasselbe: Video Deluxe? Welche Version? Ggf. würde ich deine Freundin empfehlen Premiere CSS einen Monat zu mieten - das kost ja blos 20€
Mein letztes Projekt:

[abgeschlossen] "Spotted"

FB: https://www.facebook.com/braftistumedia

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Jana_90

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 27. Januar 2014, 10:53


Also Premiere schluckt eigentlich echt jedes Format! Deshalb sollte es da eigentlich gar keine Probleme geben.


Eigentlich... aber nicht das Magix-Format (*.mxv) !
Gruß Harry

Jana_90

Registrierter Benutzer

  • »Jana_90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 19. März 2013

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 27. Januar 2014, 11:12

Danke für die vorläufige Hilfe… warte nun auf Screenshots der Einstellungen und neue Exportversuche und melde mich dann nochmal...

Lukas Gustav

Registrierter Benutzer

  • »Lukas Gustav« ist männlich

Beiträge: 117

Dabei seit: 7. Mai 2012

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 27. Januar 2014, 11:26


Also Premiere schluckt eigentlich echt jedes Format! Deshalb sollte es da eigentlich gar keine Probleme geben.


Eigentlich... aber nicht das Magix-Format (*.mxv) !


Stimmt aber anscheinend hat sie ja schon versch. Formate getestet...
Mein letztes Projekt:

[abgeschlossen] "Spotted"

FB: https://www.facebook.com/braftistumedia

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 27. Januar 2014, 12:56

...es gibt ja auch noch *.TK2 :D (Datei für Szenetrennung)

Ich verstehe aber nicht, dass vom Programm erzeugte Videodateien nicht mehr in das selbe Programm importiert werden können.
Gruß Harry

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 291

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 27. Januar 2014, 13:55

Ich hatte mal ähnliche Probleme zwischen Magix VdL MX und After Effects CS3

Das einzige, was verlustfrei funktionierte, waren H.264 - mov Quicktime Dateien. Wäre einen Versuch wert.
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin