Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. April 2012, 19:52

Mini-DV auf PC überspielen: Nur mit Firewireanschluss möglich?

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal ein paar Expertentipps von euch, da ihr euch ja hier sehr gut auszukennen scheint: Ich möchte von einem älteren Mini DV-Camcorder ( Sony DCR TRV 17E, ca. 2001 / 2002) Videos zur Bearbeitung auf den PC überspielen. Nun habe ich nach längerem "Suchen" herausgefunden, dass das nur über eine Firewire-Schnittstelle möglich ist (?). Die Kamera besitzt so einen Anschluss (iLink), aber wenn ich meinen Laptop begutachte, sehe ich da keinen Anschluss, der dem auch nur ähnlich sieht. Mein alter Laptop besitzt diese Schnittstelle offensichtlich, allerdings hat der 9 Jahre auf dem Buckel und ich weiss nicht, ob es ein Spass ist, damit Videos bearbeiten zu wollen? Daher meine Frage: Gibt es da nicht noch andere Möglichkeiten, z.b. einen Adapter o.ä? Ich war eigentlich der Überzeugung, es funktioniert per USB, aber da passiert rein gar nichts, weder unter Windows Vista noch unter XP.

Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. April 2012, 19:58

Überspiel doch auf Dein altes Laptop und kopiere dann die Datein zur Bearbeitung auf das Neue. Oder schaff Dir eine Firewirekarte für den PCMCIA Slot an.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. April 2012, 22:03

USB und Firewire sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe und da gibt es meines Wissens keine zuverlässig funktionierenden Adapter. Entweder du kaufst ne Firewire (iLink, IEEE1394) Karte für PCMIA oder du nimmst den alten Laptop als "Puffer", um das Material dort auf Festplatte zu überspielen und es von dort aus weiter zu leiten, was aber etwas umständlich wäre. Wegen sowas liebe ich PCs. :D

Arthur Dent

Anfänger

  • »Arthur Dent« ist männlich

Beiträge: 21

Dabei seit: 21. Dezember 2010

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 9. April 2012, 22:56

Hallo Cat81,

1.

Der Tipp von rick ist schonmal sehr sehr gut!:

<<Überspiel doch auf Dein altes Laptop und kopiere dann die Datein zur Bearbeitung auf das Neue.>>


2. Ich habe auch einen älteren Camcorder mit Firewire-Schnittstelle. Und ich dachte auch mein Laptop kann/hat das

nicht. Aber ich habe mir die Bedienungsanleitung meines Lappies runtergeladen und o staun, da ist, ganz klein und

unscheinbar rechts aussen ein Firewire Anschluss!! Funtionierte auf anhieb!

Mach Dich schlau was Dein neures Laptop/PC angeht in Bezug auf Firewire !!! :-)

Und wenns bei Dir nicht so ist, nimm Tipp 1 von rick !!!

Firewire ist besser als alle anderen Anschlüsse wie z.B. "S-Video" usw. !!!

Also mach Dir zur Not die Mühe es auf "Laptop alt" zu überspielen um dann

Auf Laptop/PC neu zu bearbeiten! Die Quallität wird es Dir danken ! :-)
Je mehr ich mich hier einlese, umso teurer wird mein Hobby! (die Filmerei) ...

KalleHH

Registrierter Benutzer

  • »KalleHH« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 18. Juni 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. April 2012, 22:57

Bei den neuen Laptops hat man meistens das Problem, das die den PCMCIA-Slot nicht mehr haben.

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. April 2012, 00:53

Vielen Dank schon mal für eure Tipps und Antworten! :)

Ok, also ich habe nun tatsächlich mal ausgiebig meinen "neuen" Laptop inspiziert und da befindet sich vorne links tatsächlich so ein "Kartenslot" mit dem Zeichen "Exp und dann 4 Punkte". Aber da müsste ich dann tatsächlich mal die Bedienungsanleitung (falls noch auffindbar :D ) zur Hand nehmen.

Aber eine Frage stellt sich mir jetzt doch: Warum "Karte"? Ich dachte, ich benötige ein Kabel in dieser Art:

http://www.amazon.de/DCR-TRV17E-Digitalc…4702614&sr=8-15 (dementsprechend eben 4 - oder 6-polig)

Und mit USB geht da also rein gar nichts? Ok, wäre auch irgendwie einleuchtend, da sich die Filme ja nicht auf dem Memory-Stick sondern auf den MiniDV-Kassetten befinden.

Sorry, dass ich so doof frage, bin auf dem Gebiet absolut unwissend und "unerfahren". :D

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. April 2012, 06:03

EXP ist der Expresscard Slot. Über diesen Slot kannst Du die Firewireschnittstelle über eine PCIExpress Karte nachrüsten. Schreibe doch bitte mal die Model Bezeichnung von Deinem Notebook (Bedienungsanleitungen gibt es auch Online) und suche nochmal nach versteckten Schnittstellen hinter kleinen Plastikabdeckungen, vielleicht findest Du ja noch eine IEEE1394 (Firewire) Buchse.

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. April 2012, 01:07

Danke, Rick! Wieder was dazu gelernt...ich sehe schon, in dem Forum sind schlaue Leute unterwegs! :-)

Ich besitze das Notebook Samsung R5520 Aura. In der Anleitung habe ich irgendwie nicht viele Infos gefunden, außer das mit der Expresskarte.

Und mit der würde es auch funktionieren wenn ich sie entsprechend nachrüste?

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 22. April 2012, 02:36

Das "R 520 Aura" von Samsung (ein R5520 hab ich nicht gefunden) hat laut Herstellerangaben keinen Firewire-Anschluss. Das Kabel brauchst du schon auch, das ist richtig. Aber natürlich trotzdem noch ne Karte für die Schnittstelle wie z.B. das hier. Es gibt auch angebliche Adapter für USB>Firewire, aber die funktionieren eigentlich nie, da die Art der Datenübertragung unterschiedlich ist.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 22. April 2012, 02:36

Das "R 520 Aura" von Samsung (ein R5520 hab ich nicht gefunden) hat laut Herstellerangaben keinen Firewire-Anschluss. Das Kabel brauchst du schon auch, das ist richtig. Aber natürlich trotzdem noch ne Karte für die Schnittstelle wie z.B. das hier. Es gibt auch angebliche Adapter für USB>Firewire, aber die funktionieren eigentlich nie, da die Art der Datenübertragung unterschiedlich ist.

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 23. April 2012, 22:09

@ Pikk:

Da sich wohl ne 5 zuviel eingeschlichen. Meinte natürlich R 520, wie du schon richtig gesehen hast.

Aber das klingt ja schon mal sehr gut mit der Karte und dem Link, vielen Dank.

Das heisst, ich setze die Karte dann einfach in den Slot ein und gut ist? Da schreibt auch in den Bewertungen jemand, dass ein Kabel für den Anschluss einer DV-Kamera mitgeliefert wird. Wenn das dann mit meiner Sony kompatibel ist, wäre ich auf jeden Fall schon mal ein ganzes Stück weiter. :-)

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 23. April 2012, 22:47

Ich hab es selbst noch nie versuchen müssen, aber das ist alles so modern, dass es ohne große Probleme funktioniren sollte. Handelsübliche Firewire-Kabel, die es überall als Pfennigartikel gibt, sind mit so gut wie jeder DV-Kamera von jedem Hersteller kompatibel. So weit hättest du dann alles, brauchst aber noch ne Capture-Software. Ich hatte da mal "Open Video Capture", bevor ich Premiere benutzt habe, aber ich kann mich nicht genau erinnern, ob das immer reibungslos funktioniert hat und an anderer Stelle hier im Forum kann dir da sicher jemand was empfehlen, was besser ist.

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 24. April 2012, 21:51

Cool, danke, dann werde ich die Karte mal bestellen (und hoffen, dass es dann passt :-)).

Die Software "Open Video Capture" ist kostenlos, das ist schon mal gut. Mir reicht da (für den Anfang sowieso) was ganz Einfaches. Bin ja schon froh wenn ich die Filme endlich auf den PC bekomme...;-)

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 30. April 2012, 12:43

So, habe die Karte bekommen und sie scheint schon mal zu funktionieren und das beiliegende Kabel passt auch an den Camcorderanschluss.

Allerdings muss ich das Ding doch jetzt sicherlich irgendwie starten, oder? Treiber wurde erfolgreich installiert und die Software könne nun verwendet werden, hiess es.

Aber irgendwie passiert jetzt gar nichts, es wurde auch nicht gefragt, wohin die Software installiert werden soll und irgendwie passiert jetzt gar nichts....???

(Das hört sich jetzt wohl wieder sehr unbedarft an, aber wie schon gesagt, bis vor Kurzem wusste ich noch nicht mal, dass diese Schnittstelle bei meinem Notebook überhaupt existiert :-D und ihr habt mir bisher super weitergeholfen :) )

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 30. April 2012, 12:59

Klingt so, als wären die Treiber installiert und die Hardware ist einsatzbereit. Jetzt brauchst Du eine Software mit der Du die DV-Daten einlesen (von der Kamera einspielen) kannst- Also ein Schnittprogramm oder ähnliches mit DV Importfunktion.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 057

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1153

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 30. April 2012, 13:39

Zum Beispiel den Windows Movie Maker.

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 30. April 2012, 15:20

Oh Mann.... :(

Habe gerade mit Freude festgestellt, dass ich den Windows Movie Maker ja habe, das Programm gleich gestartet, aber jetzt kam die Meldung, dass kein kompatibles Videogerät gefunden werden konnte. ?( ?( ?( Sooo alt ist die Kamera ja jetzt auch nicht und ich habe gerade nochmal alle Kabel überprüft - die sind alle angeschlossen und fest und haben auf Anhieb gepasst. ?(

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 30. April 2012, 15:53

Ich weiß nicht, wie genau im Windows Movie Maker die DV-Steuerung funktioniert, aber du wirst sicher den angeschlossenen Camcorder auf VCR stellen müssen, damit es klappt. Ist jetzt zwar ein blöder Tipp, aber wenn mans nicht weiß...

Cat81

Registrierter Benutzer

  • »Cat81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 9. April 2012

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 30. April 2012, 16:03

Nee,kein doofer Tipp...ich gebs zu, hab dazu sogar in der Hilfe nachgelesen und da stand das auch. Hab ich allerdings gemacht (also VCR=Wiedergabe /"Player" wie es bei meiner Kamera heisst). Nachdem das nicht funktioniert hat, hab ich alle anderen Einstellungen ausprobiert und nichts hat sich getan. :(

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 30. April 2012, 22:29

Hm, dann weiß ich auch nicht weiter. Du könntest mal unter Systemsteuerung>Verwaltung>Computerverwaltung>Gerätemanager gucken, ob da bei der Firewire-Karte eine Meldung auftaucht und ggf. versuchen, den Treiber (neu) zu installieren.