Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ULLLIIK

Hobbiefilmer

  • »ULLLIIK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Dabei seit: 13. August 2011

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Februar 2012, 20:48

[Vegas] -> Spezielle Masken

Hi!


Und zwar spiel ich gerade ein bisschen mit Masken herum um hab grad eben mein 1. Klonvideo gemacht. Ganz easy, doch wie ist es möglich, mich hinter mir im Bild zu platzieren? Also praktisch, dass ich über meine Schulter schauen kann?


(Verwende Sony Vegas 10)



MfG

  • »FrediSaal16« ist männlich

Beiträge: 281

Dabei seit: 6. Juni 2009

Wohnort: Österreich, Pressbaum

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Februar 2012, 17:26

Bei Sony Vegas ist es wie du herausgefunden hast möglich masken zu verwenden.
Für dein Beispiel, eine Klonszene wo du hinter dir selbst stehst genau das selbe Prinzip wie bei der die du bereits gemacht hast.

1) Stelle die Kamera auf ein Stativ, filme einmal dich wie du im Vordergrund stehst und über deine Schulter schaust.
2) Dann filme aus der selben Perspektive gleich nocheinmal wo du etwas weiter hinten stehst.
3) In Sony Vegas kannst du dann den ersten Clip in den Vorderrund tun und dich freistellen mittels Masken. Den zweiten Clip in den Hintergrund unverändert. Wenn du dann den Kopf bzw. die Schulter bewegst (Im ersten Clip), musst du die Maskenpunkte dementsprechend (entweder Frame für Frame oder alle 3 Frames, mit Interpolation was automatisch gemacht wird in Vegas) so verschieben, dass deine Person im Vordergrund nicht irgendwann mal vom Ohr abgeschnitten ist oder so (=

Klar so weit? Sony Vegas sollte die Bewegte Maske erkennen und automatisch Keyframes setzen. Damit hättest du deine Klon Szene was aber in After Effects natürlich etwas angenehmer zum arbeiten ist ;D

PS: Denke das das bei deiner Version auch so geht, ich arbeite mit Sony Vegas Pro 11
Gefällt dir mein Beitrag?? Dann drücke auf "Hilfreich" ;D
Check out my Youtube Channel: http://www.youtube.com/FrediSaal16

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 337

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 59

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. Februar 2012, 14:58

Wesentlich einfacher wäre es wahrscheinlich, wenn man hinter die vordere Person einen Greenscreen stellt. Eine sich bewegende Person auszumaskieren ist doch recht Zeitaufwendig...

JoJu

ULLLIIK

Hobbiefilmer

  • »ULLLIIK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Dabei seit: 13. August 2011

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 4. Februar 2012, 15:38

danke mal euch beiden,

jo mit 2. Maske wärs zeitaufwendiger, und man erzielt vielleicht nicht so ein gutes Ergebnis.

danke hat meine Frage beantwortet!

Social Bookmarks