Du bist nicht angemeldet.

Lord Denn

Registrierter Benutzer

  • »Lord Denn« ist männlich
  • »Lord Denn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 2. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. Mai 2010, 22:04

Adobe ruckelt! Renderoptionen?

Ich hoffe, das gehört hier rein, ich denke nur, dass man das woanders so nicht findet.

Ich habe seit neustem Adobe Premiere Pro aus der CS4 Software Suite, weil es einfach leistungseffizienter ist.

Leider habe ich noch ein paar Probleme mich damit zurechtzufinden, aber das wird schon.
Mein Problem: Wenn ich Mov-Videos mit 1920x1080p reinlade, dann ruckeln die Videos so extrem. Ist das bei nem Rechner mit 4 GB Ram und Windows 7 64 Bit normal oder gibt es ne Möglichkeit das Material zu rendern oder die Quali herabzusetzen, damit man das flüssig schneiden kann?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Mai 2010, 10:50

Welcher Codec steckt denn in dem MOV drin? Wenn es H.264 ist, brauchst du schon einen sehr leistungsfähigne Rechner (und damit meine ich nicht den RAM, der mit 4 GB für Videoschnitt übrigens nur Standard ist, keinesfalls gut).

Alexx² Zalar

Künstler

  • »Alexx² Zalar« ist männlich

Beiträge: 230

Dabei seit: 22. November 2009

Wohnort: Unterpremstätten

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Mai 2010, 11:57

Nenne uns doch einmal deine Hardware Spezifikationen! Also CPU in dem Fall! Für AVCHD sollte es mindestens ein Quadcore sein!

Zitat

liebt den Film, lebt für den Film. wäre verloren ohne Film---

Lord Denn

Registrierter Benutzer

  • »Lord Denn« ist männlich
  • »Lord Denn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 2. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Mai 2010, 13:17

Mein Rechner: Windows 7 64 Bit, 4 GB Ram, 2,4 Dual Core Prozessor, Geforce 8800 GTS mit 640 MB.

Mich würde mal interessieren, wie gut eure oder dessen Rechner denn sind, die mit solchen Datein problemlos auskommen. Woraus besteht euer PC und wie teuer dürfte diese Power heute sein (wenn ihr mir die Hardware-Namen nennt, könnte ich auch selbst nachschauen).

Ich bin mir halt ganz unsicher, ob es nur daran liegt, weil ich ja noch keinen solchen Megarechner probiert habe. Und wenn man dann irgendwann das Geld dafür zusammen hat, dann soll man natürlich nicht enttäuscht werden, wenn s dann wieder nicht klappt.

Also die Canon-Mov-Dateien sind H.264-codiert, ja.
Andererseits hatte ich auch schon mal AVCHD-Dateien einer anderen Kamera (auch diese Mordsauflösung) in Magix geschnitten, ohne große Probleme, eigentlich komisch, wenn mein System so schlecht sein soll...

Also ich schließe jetzt mal daraus, dass ein Quadcore + Premiere mein Problem lösen würde? Ginge dann auch wieder Quadcore und Magix Video Deluxe 15? Oder reicht auch ein besserer Dual Core oder wenn nicht wie viel MHz muss der Quadcore haben?

Und alternativ: Wisst ihr ein gutes Format, in welches ich die Rohfilme ansonsten einfach konvertieren kann, um sie dann bearbeiten zu können (möglichst kleiner Qualitätsverlust)?

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Mai 2010, 13:48

Also ganz erlich . Ich hab einen core i7 und 6gb ram und so richtig flüssig kann ich auchnicht in Premiere arbeiten . Der Schnitt geht noch flüssig doch wenn ich dann via Dinamic Link in AE Farbkorektur mache ,dann wars das auch mit dem Flüssigen abspielen in Premiere

Lord Denn

Registrierter Benutzer

  • »Lord Denn« ist männlich
  • »Lord Denn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 2. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Mai 2010, 14:05

@H_P :
Und reicht es denn, um damit arbeiten zu können?

Ich kenne mich leider nicht aus und werde da aus Wikipedia nicht schlau, ist der Core i7 besser als ein Quadcore oder gehört er zu den Quadcore oder was hat es mit dem auf sich?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Mai 2010, 14:40

Wandel doch deine Dateien in weniger stark komprimierte Dateien um. Oder arbeite mit Platzhaltern, also mit stark abgespeckten Dateien (zum Schnitt sollte das reichen).

Lord Denn

Registrierter Benutzer

  • »Lord Denn« ist männlich
  • »Lord Denn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 2. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Mai 2010, 14:43

Wäre einen Versuch wert, kannst du mir sagen, wie ich das mache oder sagen, wonach ich da genau suchen soll?

Diese "weniger stark komprimierten Formate", gibt es da auch welche, die man kostenlos durch Programme wie "Super" erzielen kann?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Mai 2010, 15:29

MPEG-2 wäre z.B. eine Möglichkeit.

Lord Denn

Registrierter Benutzer

  • »Lord Denn« ist männlich
  • »Lord Denn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 2. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Mai 2010, 21:30

Geht s auch ein bisschen preziser?
Bit-Rate und Einstellungen für Programme wie "Super", damit ich genau weiß, was ich wählen muss.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 24. Mai 2010, 10:39

Für MPEG-2 als dauerhaftes Ersatzformat (sprich, nicht nur als Platzhalter) so ca. 25 MBit/s. Das ist auch das übliche HDV-Format. Auflösung und Bildrate wie dein Originalmaterial. Tonspuren z.B. PCM-WAV, 16bit, Stereo, 48.000 kHz. Das sollte für die Einstellungen in Super reichen.

Lord Denn

Registrierter Benutzer

  • »Lord Denn« ist männlich
  • »Lord Denn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Dabei seit: 2. Februar 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 24. Mai 2010, 14:11

Also bei mir in Super gibt es nur die Bitrate als Einstellung. Du hast jetzt genannt, dass die Bitrate gleichbleibt, MPEG-2 aber gleichzeitig mit 25 MBit/s auskommen soll. Ich kann aber nur eines einstellen.
Außerdem gibt´s bei der Bitrate keine 25, sondern nur 29 Mbits, falls das dasselbe sein sollte, du hattest es ja eher als zwei Werte erklärt.

Ich hatte schon etwas mit MPEG-2 rumprobiert. Bisher war das ganze eher schlechte Qualität und hat in Magix mächtig geruckelt, aber vielleicht stimmten ja auch die EInstellungen nicht...