Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

madLEy

Tom Bombadil der Videoszene

  • »madLEy« ist männlich
  • »madLEy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Dabei seit: 9. Juni 2005

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Mai 2010, 21:42

Premiere schließen = Media Encoder rendert schneller oder nicht?

Hallo Forengemeinde,

heute stelle ich eine dumme Frage, aber ich will das Mysterium endlich aufklären.

Und zwar folgendes: Ich lade ein Video aus Adobe Premiere CS4 in den Adobe Media Encoder. Da der Encoder unabhängig von Premiere läuft, schließe ich Premiere um (angeblich) Ressourcen zu sparen und das Rendern zu beschleunigen.

Meine Frage ist eigentlich nur, ob das wirklich einen Geschwindigkeitsunterschied macht, oder nur Paranoia von mir ist!? Durch die lange Zeitspanne, seitdem ich mit der Frage herumschlage, ist mir der gesunde Menschenverstand in Hinsicht darauf verloren gegangen.

Logisch wäre ja, dass es etwas bringt. Um so länger ich darüber nachdenke, erscheint mir die Frage hier zu stellen auch immer unnötiger. Aber bevor ich weiterhin zweifle und nie weiß, ob meine Gedankengänge richtig oder falsch sind, frage ich lieber nach.

Bitte zerfetzt mich nicht in der Luft. Vielleicht kennt ihr es auch, dass man so lange über eine Frage nachdenkt und am Ende gar nichts weiß.
Herzlichen Dank schon mal für jede Antwort.

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (20. Mai 2010, 22:17)


Alexx² Zalar

Künstler

  • »Alexx² Zalar« ist männlich

Beiträge: 230

Dabei seit: 22. November 2009

Wohnort: Unterpremstätten

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Mai 2010, 22:02

Warum probierst du es nicht einfach aus?

zweimal das gleiche Projekt rendern!

Einmal mit Premiere offen lassen und einmal mit schließen, dann siehst du doch eh, welche variante schneller ist?

Eine wirkliche Antwort kann ich dir nicht geben, da ichs eigentlich IMMER offen lasse!^^ :P

Hm technisch gesehen, bringts theorethisch nur dann etwas, wenn du nicht genug ram hast denk ich? Nja ist halt meine theorie, vl weiß wer anders mehr drüber^^

Zitat

liebt den Film, lebt für den Film. wäre verloren ohne Film---

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Mai 2010, 22:18

Ich denke auch, dass es, wenn überhaupt, nur etwas bringt, wenn du nicht genug RAM hast und Daten ausgelagert werden müssen (in die Windows-Auslagerungsdatei). Durch die zusätzliche Festplattenaktivität wäre das Rendern dann langsamer. Aber generell bin ich sicher, dass ein Schließen von Premiere keinen Unterschied bringt.