Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JulianSieber

Registrierter Benutzer

  • »JulianSieber« ist männlich
  • »JulianSieber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 24. August 2015

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. März 2016, 13:16

Welche Software-Tools sollte jeder Filme- oder Videomacher nutzen?

Hallo Leute,

auf welche Software könntet Ihr, in eurem Workflow, nicht verzichten? Was könnt Ihr empfehlen?
Danke schon mal. :-)



Grüße
Julian

Davinci

Registrierter Benutzer

  • »Davinci« ist männlich

Beiträge: 40

Dabei seit: 12. Oktober 2015

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. März 2016, 15:45

Für Colorcorrection/-grading auf jeden Fall Davinci Resolve. Für den Schnitt verwende ich Magix Video Deluxe, da ich mir die "großen" Programme, wie Premiere und co grad nicht leisten kann :D
Was du auf jeden Fall auch ausprobieren könntest ist Hitfilm (Die Version "3 Express" ist sogar vollständig kostenlos).

johannes.muenster

Registrierter Benutzer

  • »johannes.muenster« ist männlich

Beiträge: 8

Dabei seit: 19. Februar 2016

Wohnort: Münster

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. März 2016, 17:18

Ich persönlich bin für den Schnitt auch ein großer Fan von Sony Vegas. Was man sich auch mal anschauen kann, wenn man gut mit DaVinci Resolve zurecht kommt ist BM Fusion. Es braucht seine Zeit bis man die Funktionen richtig nutzen kann aber in Verbindung mit dem richtigen Ausgangsmaterial ist es ein sehr mächtiges Programm.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 032

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. März 2016, 17:50

Um was gehts dir denn da jetzt?

Letztlich ist der kreative Prozess viel wichtiger, alles andere sind nur Werkzeuge. Jetzt hier alle Werkzeuge aufzuzählen, macht irgendwie wenig Sinn. Ein Werkzeug passt immer zu einem Einsatzzweck. Und zu anderen Zwecken passt das Werkzeug dann vielleicht auch, oder nicht, oder nur schlecht. NUR die Werkzeuge anzuschauen, ohne die Verwemdung zu kennen, macht wenig Sinn. Du kennst meine Arbeitsweise nicht, meine Projekte nicht, weißt nicht woe/wo meine Sachen veröffentlicht werden, wer sich das anschaut.. All das hat Einfluss auf das verwendete Werkzeug.

Man würde einen Autobauer auch nicht pauschal Fragen: Welche Werkzeuge benutzt du? Das ist viel zu vielschichtig, und kommt viel zu stark drauf an, welchen Teil des Prozesses du meinst.

JulianSieber

Registrierter Benutzer

  • »JulianSieber« ist männlich
  • »JulianSieber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 24. August 2015

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. März 2016, 09:48

Vielen Dank für die Antworten. Joey23, genau weil ich deinen Workflow überhaupt nicht kenne, habe ich die Frage so allgemein formuliert. Es gibt doch sicherlich Tools, die deine Arbeit oder einen bestimmten Arbeitsschritt so vereinfacht haben, dass du nicht mehr darauf verzichten willst. :-)

Interessant sind natürlich auch kostengünstige oder kostenfreie Tools. Wie Davinci auch schon erwähnt hat, sind die "großen" Programme oftmals einfach nicht zu bezahlen :/

Grüße & danke!

Dr_Allcome

Registrierter Benutzer

Beiträge: 239

Dabei seit: 12. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 66

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. März 2016, 22:26

Ich finde die Frage schon sinnvoll. Über die großen Tools stolpert jeder früher oder später, aber es sind doch die kleinen hochspezialisierten Helferlein, die einem oftmals das Leben stark vereinfachen.

Es gibt doch sicherlich Tools, die deine Arbeit oder einen bestimmten Arbeitsschritt so vereinfacht haben, dass du nicht mehr darauf verzichten willst.


Ganz klar ffmpeg! Wer die Muße hat sich einzuarbeiten, wird mit einem mächtigen Werkzeug belohnt, das ungeschlagen ist wenn es darum geht Video Dateien zu konvertieren, rekodieren, transkodieren, multiplexen oder irgendwie automatisiert zu verarbeiten.

Verwendete Tags

film, Software, video

Social Bookmarks