Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 208

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 28. Januar 2016, 11:27


Color Science des Projekts DaVinci YRGB oder ACES?


DaVinci YRGB


Was passiert während deiner Ausgabe wenn du mal eine Einzebildsequenz renderst (Tiff beispielsweise)?


Bei Tiff hab ich das gleiche Problem. Bei JPEG sieht's sogar noch beschissener aus. Da stimmen dann nicht mal mehr die Farben :huh:





Render mal probeweise eine ProRes4444 und keine 422 HQ.


Leider kein Unterschied :huh:


Wie sehen die beiden ProRes Files in Quicktime im Vergleich zum Original(graded in der davinci preview) aus?


Wenn ich es in Quicktime abspiele sieht es so aus wie das Vorschaubild während des Renderns



Was ist dein Timeline Arbeitsfarbraum in Davinci (sRGB, Rec.709…etc).


Finde ich leider gerade nicht 8|


LUT's angewandt, wenn ja, wo und welche.


Ja. BMD Film to Rec709. Als erstes angewandt, ganz zum Schluss als letzten Node gesetzt.


Plugins?


Keine.


Deaktiviere mal alle Grade Nodes und Render. Passiert das selbe?


Hab mal alle Grade Nodes deaktiviert und nur den LUT gelassen und bei einem anderen Versuch auch diesen deaktiviert. Sobald er mit dem Rendern beginnt, macht er mir das Bild "heller"


Ich kann nur mal probieren ein komplett neues Projekt zu starten und von vorn zu beginnen… bei einem vorherigen Test mit anderem Footage hatte ich dieses Problem nicht :wacko:

*Edit: Timeline Color Space noch gefunden Rec709

…muss mich noch mal berichtigen. Nach genauerem Hinsehen macht er's bei dem anderen Projekt auch. Da is es mir nur nicht gleich so aufgefallen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jackman« (28. Januar 2016, 11:41)


Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 208

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 28. Januar 2016, 12:41

Ich glaube ich hab die Lösung gefunden. Allerdings wäre ich ohne eure Posts nicht bis zu dem "Pfad" gekommen. Ich habe bei 'Use Mac Display Color Profile for viewers' das Häkchen raus genommen.

Project Settings > Color Management > Color Management Settings

Jetzt ändert sich zumindest erst mal das Vorschaubild nicht mehr beim Rendern bzw. sieht es vorher genauso aus wie bisher NUR während des Renderns :thumbup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

the machine one

  • »TRIEM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 2. Februar 2016, 17:58

Wie kriegt man ein Colorgrading wie in diesem Video hin?


EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 663

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 165

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:16

Ähh... das ist über ne Stunde lang! Gehts auch etwas spezifischer?

  • »TRIEM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 26. Februar 2016, 18:21

Habe mich mal wieder im Colorgrading versucht was meint ihr ?
mich stört das rauschen ziemlich werde mir wohl irgendwann NeatVideo kaufen müssen
»TRIEM« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tets.jpg

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 29. Februar 2016, 10:03

Finde ich ziemlich extrem, kommt aber drauf an wo du hin willst, also was du damit ausdrücken möchtest.

Probiere mal in After Effekts zu entrauschen. Das klappt wie @LennO weiter oben erklärt ganz gut. Hab, dank LennO mich da auch etwas reingefuchst. Man darf nur nicht übertreiben, dann siehts zu clean und Video mäßig aus.

  • »TRIEM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 29. Februar 2016, 15:44

Kurze frage mal wieder bei diesem Video



Ist das Colorgrading das standart Highlights Blau midtones Orange ?

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 29. Februar 2016, 15:54

Kurze frage mal wieder bei diesem Video

Ist das Colorgrading das standart Highlights Blau midtones Orange ?


Teal and Orange, ja, allerdings heisst das: Highlights Orange, midtones blau nicht andersrum. Allerdings wird das der Sache nicht gerecht. Auch wenn Teal and Orange ein deutlich über-nutzter Look ist, so entspricht simples" midtones blau highlights orange" nicht der Tatsache und da fliesst ne Menge Korrektur rein. Bei dem vorliegenden Video ist es ganz okay umgesetzt, und für manche Shots sicherlich ein simples midtones blau highlights orange. Allerdings erzeugst du den "blockbuster-typischen" teal and orange Look nur durch selektive Masken, wobei die Gesichtstöne orange werden, wohingegen der Hintergrund dann komplett Richtung Cyan/blau abgesetzt wird, bzw auch dort nochmal gezielt sinnvolle Abschnitte in Richtung Orange gedrückt werden, oder je nach Stimmung komplette Shots eher Richtung blau oder komplett Richtung Orange gehen. Ein reine highlights/midtones Korrektur sieht meistens ziemlich kitschig und matschig aus, vor allem wenn einem dann noch die schwarztöne ins blau absumpfen, dann sieht es nach gewollt aber nicht gekonnt aus ;)

Zu deinem oberen Video schliesse ich mich mal machine one an: Ziemlich viel Kontrast, es sind kaum noch Farben erhalten ausser match-grün/blau. Es sieht halt "über"-graded aus, und eigentlich ist 80% des Bildes einfach nur schwarz ;)

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 29. Februar 2016, 16:54

Juan Melara erklärt in diesem Video wie man diesen typischen Blockbuster (Teal/Orange) erstellt:




Wie man sieht braucht man einiges an Grundlagen um das "Nachzubauen".
Es sollte aber einen guten Eindruck von dem vermitteln was LennO oben sagt. Das Bild wird zerlegen in Hintergrund, Vordergrund, Skintones, Schatten und Lichter. Ziel ist es zwischen diesen Dingen einen möglichst großen Kontrast zu erreichen. Farblich liegen Blau und Orange im Farbkreis gegenüber, sprich es ist schon farblich der höchste Kontrast der hier angestrebt wurde.

Zum lesen (English):

http://www.premiumbeat.com/blog/blockbus…e-transformers/

http://www.digitalcinemafoundry.com/2010…ding-explained/

Social Bookmarks