Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 20:49

m2ts Konverter - m2ts in in MPEG-2 HD 1080i konvertieren?

Hallo Gemeinde!
Wir haben Hunderte Video Clips in HD Qualität aufgenommen.

Diese Clips haben folgende Dateierweitrung „m2ts“ . Dieses Format wird von den Handycams wie Sony und Panasonic erzeugt.

Wir haben Folgendes Problemm:

Dieses Format unterstützt fast kein mir bekanntes Programm, außer Pinnacle Studio 12.
Sogar Premiere 3 kann dieses Format nicht lesen.

Wir arbeiten aber mit Magix. Um die Videos Magix kompatibel zu machen, muss ich jeden einzelnen Clip in Pinnacle Studio importieren und dann ihn in ein kompatibles Format „MPEG-2 HD 1080i 1920-1080 25fps“ konvertieren. Das dauert aber viel zu lange, weil ich ja jeden einzelnen Clip Manuel in den Pinnacle importieren und dann rendern muss.

Gibt es irgendeinen Konverter, der mir diese Arbeit abnimmt?
Damit ich alle „m2ts“ Clips auf einmal in einem Stapel in so einen Konverter importieren könnte und er konvertiert dann alle Clips einzeln in „MPEG-2 HD 1080i 25fps“ Format.

Ich habe einige Konverter gefunden, die mit „m2ts“ Dateien umgehen können. Leider konvertieren sie diesen Format nur in minderwertige Formate wie AVI, MPEG-2 und sonstige, aber keine HD Qualität.

Vielleicht kan mir jemand helfen! Ansonsten sitze ich noch drei Tage vor meinem Rechner. :wacko:
Schöne Grüsse,
und Danke im Voraus

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 507

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 22:08

habe ein ähnliches problem. ich benutze beim nächsten film eine avchd-cam. wie kann ich die daten in ein gut bearbeitbares format konvertieren? hdv1, 2 oder dv. wäre toll wenn jemand ein gutes konvertierungsprogramm kennt!

mfg
Aliens. Bier. Massenmedien.
Leonhards Geschichte

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 373

Dabei seit: 20. Juli 2005

Wohnort: Kaiserslautern

Hilfreich-Bewertungen: 126

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. Oktober 2008, 07:37

Hallo!
Wie ich gehört habe kann die neueste Magix Version (Video Deluxe 15) das Material nativ schneiden, genauso wie die hier im Thema genannten programme: Panasonic AVCHD Worklflow - Ideen

Du schreibst dein Material könntest du nur in "Minderwertiges AVI" umwandeln. Unkomprimiertes AVI ist bei weitem nicht so minderwertig wie ein Mpg2 HD Codec, wenn du in der gleichen Größe wie dein Grundmaterial exportierst bleibt es HD, das hat nix mit dem Codec-Format zu tun sondern mit der Bildgröße. Die meisten langsameren PCs spielen ein vier GB uncompressed AVI trotzdem flüssiger ab als ein HD Mpg2 Format. Von AFX ganz zu schweigen, bearbeite das Mpg2 Material mal da, da nehm ich mir lieber die Zeit ein schönes AVI draus zu machen.
Ich stand vor dem selben Problem und bin dankbar dass Sony mit dem Video Studion 9 Platinum endlich nicht mehr nur Sony Material unterstützt sondern sogar allle 5.1 Surround Tonkanäle unterstützt, über jeden Kanal hat man nach dem Drag&Drop auf die Timeline volle Kontrolle.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (17. Oktober 2008, 07:42)


Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 355

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 88

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. Oktober 2008, 08:17

Bei mir hat die Installation von ffdshow (http://sourceforge.net/projects/ffdshow-tryout/ ), einem AC3-Filter (http://sourceforge.net/projects/ac3filter/ ) und einem MPEG2-Decoder (http://sourceforge.net/projects/gplmpgdec/ ) geholfen. Danach konnte ich m2ts-Dateien nativ in Premiere Pro CS3 schneiden.

5

Freitag, 17. Oktober 2008, 11:30

Hallo!
Wie ich gehört habe kann die neueste Magix Version (Video Deluxe 15) das Material nativ schneiden, genauso wie die hier im Thema genannten programme: Panasonic AVCHD Worklflow - Ideen

DANKE SCHÖN :thumbsup:

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 373

Dabei seit: 20. Juli 2005

Wohnort: Kaiserslautern

Hilfreich-Bewertungen: 126

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. Oktober 2008, 14:33

Gern geschehen!

@ Thom 98: Hattest du Sony oder Panasonic Videos?

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 355

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 88

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. Oktober 2008, 14:38

Keines, JVC (Evirio oder so ähnlich). Stand drauf, dass es AVCHD is, aber nach Umbennenung der Files von .TOD in m2ts und den vor mir installierten Programmen, ging es in Premiere. Davor kam immer "Media pending".

FVNSStudios

unregistriert

8

Samstag, 18. Oktober 2008, 12:18

Ich habe eine kleine Anleitung und ein paar Scripts erstellt um AVHCD in MPEG [SD, 720p, 1080p] umzuwandeln, wenn AVHCD Material in Programmen bearbeitet werden soll, die AVCHD nicht nativ unterstützen. Es wird nur Freeware und OpenSource Software benötigt.

Anleitung und Scripts gibts hier zum Download: http://entzsoft.de/tools/AVCHDConverter/converter.zip [ZIP; 3,5 MB]

Social Bookmarks