Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MonsterKill

unregistriert

1

Sonntag, 1. Oktober 2006, 18:38

brauche programm zum lied machen

hi,
ich suche ein (freeware) programm mit dem ich gut einzelne tonspuren zusammenfügen kann und diese auch an den takt anpassen kann. ich hoffe ihr wisst wass ich meine.

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Oktober 2006, 21:14

nein, weiß nicht wirklich was du meinst =) möchtest du jetzt so was wie cubase als freeware oder nur was zum geschwindigkeit verändern?

MFG Hacki

MonsterKill

unregistriert

3

Sonntag, 1. Oktober 2006, 23:27

lool^^, nein ich möchte die tonspuren getrennt aufnehmen also gitarre einzeln, gesang... und es dann so wie in affter effects verschieben können und lautstärke regeln usw. verstanden?^^

BODoubleDollar

unregistriert

4

Montag, 2. Oktober 2006, 12:00

Wie wär's mit Audacity? Ist zwar kein Sequenzerprogramm, aber Tonspuren kannst du damit zusammenschnipseln.
Kostenlosen Lösungen sind unter Windows noch relativ rar. Aber unter Linux gibts ganz nette Sachen wie zum Beispiel Ardour oder Rosegarden.

Für knapp 60€ bekommst du das MAGIX Music Studio 2007 deluxe, das ein abgespecktes Samplitude zu sein scheint.

MonsterKill

unregistriert

5

Montag, 2. Oktober 2006, 12:24

audacity hab ich schon^^ aber das problem ist mit ihm kann man die tonspuren nicht angleichen und somit ist es manchmal aus dem takt

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 691

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 2. Oktober 2006, 14:33

Wenn du mehrere Sachen gleichzeitig getrennt aufnehmen willst, brauchst du erst mal eine entsprechende Soundkarte, die dies unterstützt, also mehrere Eingänge hat. Dann brauchst du ein Programm zur Aufzeichnung und Weiterverarbeitung. Audacity kenne ich nur vom Namne her, kann deswegen dazu nichts genaueres sagen, aber Programme wie Logic und Cubase sind da natürlich ziemlich geeignet. Von Logic gibt es auch eine abgespeckte Freeware Version namens Logic Fun. Wenn du jetzt solche speziellen Korrekturen machen willst, z.B. wenn einer mal aus dem Takt ist, kann ich die Melodyne ans Herz legen, welches die Audiotonspur in Noten darstellen kann. Mit dem Programm kannst du so ziemlich alles verbessern, was du dir nur vorstellen kannst. Natürlich auch nur bis zu einem bestimmten Grad. Wenn also einer singt wie Daniel Kübelböck, ist auch damit nichts mehr zu retten. Kostenpunkt liegt allerdings, wenn ich mich recht erinnere, zwischen 400-500€. ;)


PS: Wenn da manchmal einer aus dem Takt ist, solltet du besser den Musiker austauschen, als mit teurer Software daran zu gehen. :P :D
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobby Freak« (2. Oktober 2006, 14:34)


Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 2. Oktober 2006, 16:35

Goldwave???
Kostet nix und ist auf gleichnamiger HP zu finden.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

MonsterKill

unregistriert

8

Montag, 2. Oktober 2006, 23:21

also 500€ für ein tonprogram is mir zu teuer^^ naja ich hab mir überlegt ich nehem zb das riff für den refrein auf und dan das für den vers usw so passieren weniger fehler^^ und die chance für störtöne sind reduziert. ich versuche jetzt mal die freeware. thx für die antworten

edit:
dieses logic fun läuft leider nicht auf xp ;( und goldwave is shareware ich habe es deswegen noch nicht getestet weil bei den meisten sharewaresachen kann man nicht exportieren. warscheinlich kaufe ich mir musik maker 06 das hab ich günstig bei ebay gesehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MonsterKill« (4. Oktober 2006, 14:40)


Tiles

Registrierter Benutzer

Beiträge: 51

Dabei seit: 25. Juni 2006

Wohnort: von daheim

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 19:28

Wie wäre es mit einem Tracker? Modplug Tracker zum Beispiel. Freeware:

http://www.modplug.com

Ansonsten gibts noch ein paar freeware Sequenzer. Mir fällt nur grad keiner ein. Google will lead you ...

Oder du schaffst dir ein Programm wie FL Studio ( ehemals Fruityloops ) an. Nicht ganz so teuer wie die grossen Sequenzer. Und doch ausreichend mächtig für Hobbysachen.

MonsterKill

unregistriert

10

Freitag, 6. Oktober 2006, 21:02

braucht man für den tracker den player? bei sequenzer hab ich was auf der esrsten googelseite gefunden^^ nur leider blick ichs nochnicht richtig^^ mal weiter suchen.

Carsten

unregistriert

11

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 13:40

In der KEYS 05/06 war die Samplitude SE drin... damit kannst schonmal arbeiten:
http://site.magix.net/deutsch/startseite/pro-produkte/samplitude-v8-se/

Ansonsten gibts noch ein Cubase für so etwa 129 Euro...

XeQtive Producer

unregistriert

12

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 23:21

ich glaub nicht das er für sein vorhaben unbedingt teure programme wie cubase braucht.

Tipp: schau bei ebay nach alten Music Maker versionen, zB 2003. die ist sehr gut und reicht für deine zwecke aus. da kann man pitchen, timestretchen, bpm-zahl verändern, diese herausfinden und angleichen usw. unterstützt auch VST plugins, ist also auch kein schrott und wie schon gesagt günnstig zu bekommen.

Carsten

unregistriert

13

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 12:41

Ich bitte dich... keys nachbestellen und freuen... 5-6 Euro sollten drin sein, und mit Verlaub... die Samplitude SE steckt JEDE MM Version mit dem kleinen Finger in die Tasche... ;)

Bevor ich ne MM nutzen würde, würde ich sogar lieber noch die SE für reguläre 49 euro kaufen....

Social Bookmarks