Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Patrick96

Registrierter Benutzer

  • »Patrick96« ist männlich
  • »Patrick96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Dabei seit: 15. Juli 2012

Wohnort: Raum München/Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 27. August 2017, 14:44

Wie Filmmusik aus Film extrahieren ohne Stimmen u. Umgebungsgeräusche?

Hallo,

wie bereits im Titel zu lesen, suche ich einen Weg, um an Filmmusik zu kommen, die so nicht veröffentlich wurde. Das heißt, es gibt sie nur im Film selbst, allerdings nur mit dem O-Ton, also Stimmenaufnahmen und die Umgebungsgeräusche. Das möchte ich nun herausfiltern.

Ich weiß, wie das mit 5.1-Abmischungen geht, aber hier handelt es sich um Produktionen aus den 90ern, die nur Dolby Digital 2.0 Sound besitzen. Ich weiß allerdings, dass es schon Teile des Soundtracks zu kaufen gibt, die eben nicht neu orchestriert oder irgendwo aus dem damaligen Material genommen wurden, sondern aus dem fertigen Film (Zitat der Produktionsfirma des Soundtracks: "Mühsam herausgeschnitten") wurden.

Nun frage ich mich, ob das auch für einen Laien zu bewerkstelligen ist... hat das schon einmal jemand gemacht? Wenn ich das Standardverfahren für Musikstücke nehme und da die Stimmen rausfiltere, dann bekomm ich logischerweise zwar ein Resultat ohne Stimmen, aber da wo die Stimmen sind, ist das so ein blechernes Gemurmel...

Also ich wäre dankbar für Tipps!

LG,
Patrick :)

Vordhosbn

Registrierter Benutzer

  • »Vordhosbn« ist männlich

Beiträge: 290

Dabei seit: 8. Mai 2010

Wohnort: Weiterstadt

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. August 2017, 17:59

Evtl. so:


Es gibt viele Programme im Netz mit denen man Karaoke CDs erstellen kann...evtl. ein Weg oder ein Stein...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks