Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Namthar

Registrierter Benutzer

  • »Namthar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. Februar 2015

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Februar 2015, 18:58

Störgeräusche raus Filtern

Hallo liebe Community

Ich habe eine Audio Aufnahme gemacht, leider hört man im Hintergrund meinen Pc-Lüfter.
Leider habe ich nicht die Möglichkeit meinen Pc oder das Micro anders zu platzieren.
Verschiedene Versuche um das Störende Geräusch zu entfernen sind gescheitert.
Entweder wird der ganze Ton meiner Stimme verfälscht, oder das Störgeräusch nimmt einen anderen Klang an.
Ich habe euch 2 Dateien angehängt, einmal nur das Geräusch, und dann noch die ganze Aufnahme mit meiner Stimme.

Ich habe kein Problem damit ein kostenpflichtiges Programm zu kaufen, solange ich mir sicher sein kann, das es die Störungen eliminiert und die Quallität meiner Stimme nicht verfälscht.
Danke sehr an alle die mir Helfen!
»Namthar« hat folgende Dateien angehängt:
  • Geräusch.wav (1,71 MB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. September 2016, 20:19)
  • Aufnahme.rar (18,94 MB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. September 2016, 20:19)

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 489

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 142

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Februar 2015, 19:33

Ist mit Adobe Audition ziemlich easy:

- Beide Dateien in das Programm laden.
- Die "Geräusch" Datei doppelt anklicken.
- Sequenz markieren
- Unter Effekte-> Rauschminderung/Wiederherstellung->Geräuschmuster speichern... wählen
- Hinweis bestätigen
- Jetzt die "Sprachaufnahme" doppelt anklicken
- Sequenz markieren
- Unter Effekte-> Rauschminderung (Prozess)... wählen
- Es öffnet sich ein Fenster, der die Störfrequenz anzeigt. Unten Links kannst du über den PLAY-Button den Prozess vorhören. Wenn du zufrieden bist, rechts unten auf "Anwenden" klicken.
- Störgeräusch ist weg

Oder mit Audacity (ist kostenlos)

- Störgeräusch in das Programm laden
- Sequenz markieren
- unter Effekt->Rauschentfernung wählen
- im Fenster "Rauschprofil ermitteln" wählen
- jetzt die "Geräusch" Sequenz löschen (links ist ein X, da draufdrücken)
- Dann deine "Aufnahme" in Audacity laden
- Wieder unter Effekt->Rauschentfernung wählen
- Jetzt aber unter Schritt 2 unten rechts auf "OK" klicken. Mit den voreingestellten Sachen, hatte ich das Störgeräusch entfernen können
- Audacity rendert jetzt das Störgeräusch raus
- FERTIG!

LG Rockstar

Namthar

Registrierter Benutzer

  • »Namthar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 16. Februar 2015

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Februar 2015, 19:38

Danke sehr für deine Hilfe !

Mit Audiacity bin ich bis jetzt nicht zu einen guten Ergebnis gekommen.
Ich werde es mal so machen wie du es mir beschrieben hast.
Danach schaue ich ob es eine Demo von Audition gibt.

Danke sehr !

EDIT:

Also mit Audiacity wurde das ganze nur schlimmer und hat leider nix bewirkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Namthar« (16. Februar 2015, 19:43)


LL93

Registrierter Benutzer

Beiträge: 5

Dabei seit: 12. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Februar 2015, 12:56

Hallo,

also mit Adobe Auditon funktioniert das eigentlich sehr gut. Befolge einfach die Anleitung von "Rockstar2". Du musst halt ein paar neue Punkte in die Linien setzen und bei den niedrigen Frequenzen hochsetzen. Da musst du halt ein bischen ausprobieren.

Ich bin mal kurz mit der Störgeräuschminderung drübergegangen und habe die überarbeitete Version angehängt. Vielleicht hilft dir das schon.

Viele Grüße

LL93
»LL93« hat folgende Datei angehängt:

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Februar 2015, 13:30

Noch besser wird das Ergebnis mit Audition, wenn man nicht das komplette Rauschsample als Störmuster nimmt, sondern wirklich nur die Frequenzen in denen das Geräusch überhaupt auftritt.

Ob Audacity das auch kann weiß ich leider nicht, damit arbeite ich nicht.
»joey23« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto 2015-02-18 um 13.30.48.png

Social Bookmarks