Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

passenger

Registrierter Benutzer

  • »passenger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 20. Januar 2015

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 13. Februar 2015, 10:58

Stimme wie in alten 50erJahre Filmen klingen lassen

Liebe Amateurfilmfreunde,

wer von Euch kann mir sagen, wie ich es hinbekomme, dass eine Stimme so wie in alten Filmen klingt? Also so flach und irgendwie stechend?
Ungefähr wie in diesem Beispiel sollte es sich anhören:



Und das hier ist das Ausgangsmaterial, was so klingen soll:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/3997294/BSP.mov

Habe zur Verfügung Final Cut, Premiere CS6, Soundtrack Studio Pro und Audacity.

2

Freitag, 13. Februar 2015, 13:00

Ich denke mal das lag einfach den damaligen Mikrophonen. ?( Versuche beim Mischen, dass ganze etwas Blechern zu gestalten.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. Februar 2015, 13:31

Eine ganz wichtige Rolle spielt dabei auch die Betonung.

Höhen und Tiefen recht scharf wegschneiden, und den Rest mit irgendeinem Gitarrenplugin oÄ entsprechend verzerren würde ich ausprobieren.

Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. Februar 2015, 18:48

Yup. Vielleicht noch 2 Anhebungen, davor ein Röhrenverzerrungsplugin. Mal versucht. Das Ganze soll ja Lichtton simulieren. Allerdings: Der Sprecher spielt auch eine wichtige Rolle (hat joey schon erwähnt), die Aufnahmequalität sollte auch sehr gut und trocken sein.
LG, DS
»Da Sting« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto.png
»Da Sting« hat folgende Datei angehängt:
  • BSP_V1.aif (657,23 kB - 42 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2016, 18:24)

Verwendete Tags

alte Filme, Stimmbearbeitung

Social Bookmarks