Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JayKay

Registrierter Benutzer

  • »JayKay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 27. September 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Oktober 2012, 20:36

Ton nachsynchronisieren - wie?

Hallo,

ich nehme den Ton für meine Filme mit einem externen Mikrofon auf und möchte dann Ton- und Videospur in der Postproduktion zusammenfügen. Mein Schnittprogramm (Lightworks) streikt bei der ganzen Sache jedoch. Nun bin ich auf für diese Fälle spezialisierte Software gestoßen, z.B. DualEyes. Dieses synchronisiert das ganze automatisch. Kennt ihr eine (evt etwas kostengünstigere) Alternative bzw. andere Programme, mit denen ich den Ton manuell synchronisieren könnte? Gerne Freeware!^^

Vielen Dank im Voraus,

JayKay

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. Oktober 2012, 20:58

Mein Schnittprogramm (Lightworks) streikt bei der ganzen Sache jedoch

Inwiefern streikt die Software ? Kannst Du Deine externe Tonspur nicht so unter Deiner Video-Ton Spur hin und her schieben, bis beide Spuren deckungsgleich sind ?

Eine günstige Alternative zu Dual Eyes kenne ich nicht. Aber soweit ich gelesen habe unterstützt die neue Version von Magix Video deluxe, eine ähnliche Funktion, mit der man automatische externe Tonspuren synchronisieren kann.

JayKay

Registrierter Benutzer

  • »JayKay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 27. September 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2012, 21:16

Kannst Du Deine externe Tonspur nicht so unter Deiner Video-Ton Spur hin und her schieben, bis beide Spuren deckungsgleich sind ?
Ja, im Grunde ist das das Problem. Ich orientiere mich an den Wavesounds und die sehe ich nur, wenn ich stark reinzomme, was auch Sinn macht. Wenn ich die Spur allerdings bewege zomme ich heraus und hab natürlich keine Ahnung mehr, wie weit ich die Tonspur verschieben kann. Eigentlich hat Lightworks dafür auch eine eigene Funktion, die bei mir nicht funktioniert. Ich habe deswegen einen Thread im Lightworks-Forum eröffnent, falls du dich mit Lightworks auskennst würde ich dir den Fall gerne nochmal im Detail schildern.

Vielen Dank für den Tipp mit Magix, dem werde ich nachgehen.
Im Prinzip reicht ja schon sehr, sehr einfach Software dafür, ich will nur keinen all zu großen Qualitätsverlust.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 1. Oktober 2012, 21:24

Nee, mit Lightworks kenne ich mich nicht aus. Das reinzoomen ist aber normal. Eigentlich mußt Du Deine Wellenformen nur auf eine ähnliche Amplitude durch anheben/absenken des Pegels bringen und dann anhand der Form in etwa abschätzen wo sie halbwegs deckungsgleich sind. Dann zoomst Du rein und näherst Dich der framegenauen Ausrichtung durch hin und her schieben. Vom Prinzip mache ich in Premiere auch nichts anderes. Dual Eyes nutze ich nur wenn ich extrem viele Files synchronisieren will. Damit geht es übrigens ohne Qualitätsverlust.

JayKay

Registrierter Benutzer

  • »JayKay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 27. September 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. Oktober 2012, 21:27

Ja, das Problem ist bloß, dass ich ohne Zoom nicht die Wellen sehe und ohne Wellen kann ich die Spuren nicht angleichen. Wenn ich allerdings zoome kann ich praktisch die Spur nicht mehr bewegen. Kennst du vielleicht irgendwelche einfachen Schnittprogramme, die die Wellen anzeigen und möglichst wenig an der Qualität machen?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2012, 22:17

Du kannst ja mal eine Demoversion von Magix Video Deluxe runterladen, da kann man sich die Wellenformen anzeigen lassen. Es gibt auch ältere Video Deluxe Version für knapp 30,- euro bei www.pearl.de

Ähnliche Themen

Social Bookmarks