Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sweetfish

Registrierter Benutzer

  • »sweetfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 23. Januar 2009

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. April 2012, 14:37

Rode NTG-2 wackelt in der Halterung der Sony EX-1R

Hallo!

Ich bin ab heute stolzer Besitzer des Rode NTG-2 Mikrophons. Nun habe ich folgendes Problem: das Teil wackelt in der Halterung der Sony EX-1R.

Was kann ich machen um das zu ändern? Gibt es eine geschmeidige Möglichkeit das Mikro an der Halterungsstelle aufzudoppeln, existiert ein spezielles Teil dafür oder muß es etwas Spiel haben?

Die innen in der Halterung vorhandenen Gumminupsis puffern ja etwas, sind jedoch nicht in der Lage das Mikro wirklich fest zu halten.

Wenn mir jemand weiterhelfen könnte, wäre ich sehr dankbar!

Jobst

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. April 2012, 19:42

es gibt spezielle gummis, die du drummachen kannst. Müsste sogar beim Kauf deines Rodes dabeigewesen sein. Das wickelst du drumherum und dann kannste es in die Halterung machen ;)

pato4sen

shine on...

  • »pato4sen« ist männlich

Beiträge: 21

Dabei seit: 27. Januar 2012

Wohnort: Viersen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. April 2012, 20:26

Ein ähnliches Problem hatte ich mit den Rode NTG-3 an meiner Panasonic AG-AC 160.
Der schlanke Schaft von ca. 20mm Durchmesser ist viel zu dünn für die Aufnahme des Camcorders.

Abhilfe schaffte bei mir ein zugeschnittener Moosgummi-Fahradlenkergriff, den man für wenig Geld im Fahrradladen bekommt.
Gruß, Rüdiger

sweetfish

Registrierter Benutzer

  • »sweetfish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 23. Januar 2009

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 24. April 2012, 21:00

Vielen Dank Leute!

Aber irgendwie blöd, dass da kein Gummiteil in der Packung war. Naja, solllte aber kein Problem sein, ein solches selbst zu schnitzen. :)

So long!

Jobst

Social Bookmarks