Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

donpatos

Registrierter Benutzer

  • »donpatos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

Dabei seit: 11. Juni 2011

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 18:09

Telefongespräch

Hey!


Ich würde gerne ein Telefongespräch nachbauen, so das es sich anhört als würden zwei Leute telefonieren.

Hat jemand Erfahrung damit?


Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet!

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 830

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 18:12

Hallo,

ich kann Dir dabei helfen. Es gibt entsprechende Audio-Effekte mit denen man das machen kann. Möchtest Du das es klingt wie vom Handy mit digitalem Schrott, Funkloch, oder ganz klassisch wie aus nem Telefonhörer?

Grüße
Telli
Ear-Movies - Filme für die Ohren - TimeShift Das Hörspiel - http://timeshift.blackdays.de -
Neue Episode *** Folge 7 "Doomsday Blues Inc." seit 12.01.2016 online ***

donpatos

Registrierter Benutzer

  • »donpatos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

Dabei seit: 11. Juni 2011

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 18:22

Ich glaube alles drei wär interessant zu erfahren. Nur leider, hab ich bis jetzt noch nie mit nem Audioprogramm gearbeitet.

TEXOFilme

Registrierter Benutzer

  • »TEXOFilme« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 15. August 2011

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 18:45

Du kannst fast mit jeder Schnittsoftware einen Hochpass-Filter über die jeweilige Stimme legen. Vielleicht noch ein bisschen mit nem EQ "rumspielen" und dann hört es sich nach einem Telefonat an. Kannst du ganz einfach selber machen, da braucht man kaum eine extra Audiosoftware.

Gruß Basti

www.TEXOFilme.de

Aktueller Film: Aus deinen Händen
Letzte Veröffentlichung: Bruchstück
Aktuelles Showreel: Showreel 2013

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 830

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 128

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 18:50

Alles klar, ich erkläre Dir wie man das relativ simpel machen kann. Zunächst brauchst Du ein Audiobearbeitungstool, mit Audacity einer Freeware kann man eine ganze Menge anstellen. Du findest das Programm hier zum Download:

http://audacity.sourceforge.net/?lang=de

Mit Audacity und einem Microfon kannst Du nun direkt loslegen und Dein Telefongespräch aufnehmen. Speichere Dir zur Sicherheit Deine Aufnahme im WAV-Format ab. Du kannst ganz einfach mittels markieren und ausschneiden Fehler aus der Aufnahme rausschneiden. Ist alles im Kasten kannst Du Dich nun um den Effekt kümmern.

Ein Telefon arbeitet im Frequenzbereich von 300 bis 3600 Hertz, das menschliche Ohr hört von ungefähr 20-20.000 Hertz und je nach Microfon ist auch dieses Frequenzspektrum in Deiner Aufnahme drin. Damit es sich so anhört wie aus dem Telefon muss man nun die Frequenzen unterhalb 300 und oberhalb 3600 rausfiltern bzw. dämpfen.

In Audacity geht das relativ simpel mittels dem Effekt Equilizer. Du kannst den Frequenzbereich entweder manuell über die Linie bestimmen oder aber auch eine der vordefinierten Kurven z.B. Walkie-Talkie oder auch Telefon auswählen.

Um Funklöcher zu simulieren kannst Du teile der Sprachaufnahme mit Stille belegen oder aber auch die Aufnahmen mit einem Rauschen unterlegen, hier bietet Dir Audacity eine vielzahl von Möglichkeiten. Reichen Dir die Effekte nicht so kannst Du auch sogenannte VST-PlugINs ins Programm integrieren. Da gibt es eine Reihe von coolen Freeware-PlugIns mit denen man eine Menge anstellen kann.

Um digitalen Schrott zu simulieren kannst Du mal mit dem WahWah-Effekt herumspielen (klingt nicht ganz so toll und echt) aber mit ein bisschen Übung bekommst Du mit dem Tongenerator was hin.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - TimeShift Das Hörspiel - http://timeshift.blackdays.de -
Neue Episode *** Folge 7 "Doomsday Blues Inc." seit 12.01.2016 online ***

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

donpatos

Social Bookmarks