Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wheeler

Registrierter Benutzer

  • »wheeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 24. November 2010

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. November 2010, 12:52

konstante lautstärke...

hey leute.
ich bin der wheeler und dachte mir ich sag mal hallo...

ich habe folgendes problem...
ein freund von mir hat ein fan film gedreht... nun ist das mit der tonspur ein bischen in die hose gegangen...
ich habe leider nicht so die super ahnung und meinte einfach nur: "hey ich helf dir.. habe ich zwar noch nie gemacht aber ichmach mgge selber udn habe ein kleines bischen angst vom mastern..."
jo nun habe ich 5 takes und eier seite tagen über dem ersten weil das einziege microphone an der cam war... folgende situation...

cam sieht in die mitte des raumes. da sitzt einer auf m stuhl und redet. denn fängt links im bild jemand an zu reden und die cam schwängt hin... die person spicht weiter und wärend dessen wechselt die position und teilweise noch mal in mitte des raumes... nun habe ich das problem das ich die person links im raum mal lauter mal leiser habe und ich habe auch nur audacity weil ich sonst mit reason meine mugge mache...

was mache ich da nun am besten um einekonstante sprach lautstärke auf eine passende höhe zu bekommen und auch hintergrund geräusche die teilweise auftauchen raus zu filtern???

fals mir jemand ein guten tip geben kann wäre ich echt dankbar... ich habe zwar kein zeit druck aber ich wollte schon seit ner woche mit dem ersten take fertig sein...

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 857

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. November 2010, 13:55

Also mal vorweg: Dein Post ist ziemlich schlecht zu lesen, da du auf Rechtschreibung offensichtlich keinen großen Wert legst. Bei folgendem Satz ist mir völlig rätselhaft, was du wohl meinen könntest:

Zitat


jo nun habe ich 5 takes und eier seite tagen über dem ersten weil das einziege microphone an der cam war...


eier seite tagen .. wie bitte?

So, und nun zum Problem: Die Lösung besteht aus Kompressor und/oder Limiter. Mit dem Kompressor "verdichtest" du den Ton, laute Geräusche werden abgesenkt und leise werden angehoben. Das Problem: Einen Kompressor richtig einzustellen erfordert im Grunde ein Audio Engeneering-Studium. Das ist eine Wissenschaft für sich. Eine Pauschalantwort kann es da ohnehin nicht geben, da das zu 100% vom Take abhängt.

Wenn du extrem laute Geräusche im Ton hast, zum Beispiel hämmern oder einen Schuss denn du real aufgezeichnet hast, kannst du das Signal an der Stelle mit einem gut eingestellten Limiter herunterregeln.

Vermutlich wirst du damit erst mal nicht unbedingt weiterkommen. Ich selber bin allerdings kein Tonmensch und habe da auch nur sehr begrenzt Ahnung, kann da also nicht viel mehr zu sagen. Es gibt bei YouTube etc aber unendlich viele Tutorials zu diesem Thema in denen beschrieben wird, wie man Kompressor und Limiter richtig einstellt.

Joey

PS: Einfach mal den Danke-Button drücken, wenn du gerade etwas gelernt hast :)

Joey

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

RaabStudios

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. November 2010, 18:53

Zwar mit Sicherheit nicht so Umfangreich wie die Methode, die joey beschrieben hat, aber defintiv das einfachste: http://www.conversationsnetwork.org/levelator