Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anhedomania

Registrierter Benutzer

  • »Anhedomania« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 3. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 30. Juli 2010, 18:09

Audios beschleunigen / verlangsamen (mit Premiere Elements 7.0)

Hi!

Ich hätte gerne (wenn möglich mit Adobe Premiere Elements 7.0, da die zu den Audiodateien korrepondierenden Bilddateien hier interagieren) gewusst, wie man möglichst komfortabel die Geschwindigkeit von Audiodateien beschleunigen, oder verlangsamen kann!? Wäre "Adobe Audition" eine Möglichkeit für mich? Bzw.: welche Freeware, Shareware, Open Domain - Software, kommerzielle Software kann empfohlen werden?

Danke!

Bentinho

Tibetanischer Friedensmönch

  • »Bentinho« ist männlich

Beiträge: 867

Dabei seit: 6. Mai 2008

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 30. Juli 2010, 18:26

Also normalerweise kann man in so gut wie jedem Schnittprogramm die Audiogeschwindigkeit verändern. Würde mich wundern, wenn das bei Elements 7 nicht gehen würde... Lies dir dazu mal dies hier durch.
Ansonsten kannst du dir die Freeware "Audacity" runterladen, mit der so etwas auch problemlos möglich ist...

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 30. Juli 2010, 18:26

Gibts in Elements kein Rechtsklick->Geschwindigkeit/Dauer. So einfach geht das in der Pro-Version.
Ansonsten könntest mal Virtual Dub oder Audacity probieren. Die dürften das beiden können, allerdings etwas umständlich, da du ja aus dem Schnittprogramm raus musst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thom 98« (2. August 2010, 21:07)


hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. August 2010, 09:17

Hallo,
eine reine Geschwindigkeitsveränderung sollte für ein Schnittprogramm kein Problem sein. Es enstehen dabei aber automatisch auch Tonhöhenveränderungen (bei Beschleunigung z.B. ein Mickeymaus-Effekt). Wenn das nicht sein soll, hilft in der Regel das Schnittprogramm nicht mehr. Ich habe noch nicht ausprobiert, ob Audacity so etwas kann, Spezialprogramme können das.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. August 2010, 10:57

Premiere (Pro und Elements) kann durch den Haken "Tonhöhe beibehalten" die Tonhöhe so anpassen, dass sie bei Geschwindigkeitsänderung unverändert bleibt.

Anhedomania

Registrierter Benutzer

  • »Anhedomania« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Dabei seit: 3. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 2. August 2010, 21:02

Premiere (Pro und Elements) kann durch den Haken "Tonhöhe beibehalten" die Tonhöhe so anpassen, dass sie bei Geschwindigkeitsänderung unverändert bleibt.
Funktioniert zwar, hört sich dann jedoch an, als würde ein Baby-Darth Vader sprechen!

Gibts in Elements klein Rechtsklick->Geschwindigkeit/Dauer. So einfach geht das in der Pro-Version.
Ich glaube es war Boris Becker in der AOL-Werbung der mal gesagt hat: "Das war ja einfach!" ;-)