Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tine

Registrierter Benutzer

  • »Tine« ist weiblich
  • »Tine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 30. Dezember 2008

Wohnort: Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. Januar 2009, 19:20

Rauschen entfernen und co

Hallo liebe Filmfreunde^^

Ich bin Tine und habe bisher bei meinen Videos nie viele Veränderungen des Tons vorgenommen. Meist war der Ton zu leise und rauschte sehr stark, weil ich kein externes Mikrofon zur Tonaufnahme besitze. Das Anheben des Lautstärkehebels verursacht jedoch leider ein noch stärkeres Rauschen. Jedoch weiß ich nicht, wie ich dies genau abschwächen kann. Ich besitze das Programm MagixMusicMaker 2006 deLux. Weiß jemand wie das mit diesem Programm funktioniert? Gibt es eigentlich einen bestimmen db Wert zwischen dem der Ton im Normalfall liegen sollte, um ungefähr die gleiche Lautstärke der Fernsehformate anzunehmen und nicht enorm leiser oder lauter ist? Das daraus resultierende Problem war meist, dass die Lautstärke des kompletten Videos absolut unterschiedlich war, so dass man zum Teil beim Ansehen lauter und leiser schalten musste. Ist es denn möglich nach der Bearbeitung des kompletten Filmes die Gesamtlautstärke zu normalisieren, also so dass im Endeffekt dann alles ungefähr die gleiche Lautstärke hat oder muss ich das jeweils manuell bei der betreffenden Szene machen???

Freue mich über Antworten..

liebe grüße Tine :-)

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. Januar 2009, 22:12

Ne allgemeine Anleitung zur guten Rauschentfernung würde mich auch interessieren. Der Ton bei uns ist zwar super, da mit NTG-2 geangelt, ein leichtes (kaum auffälliges) Hintergrundrauschen ist aber dennoch zu vernehmen. Noch mehr relevant würde es werden, wenn ich mit dem Mikro am PC aufnehme. Wie auch immer... Wenn einer ein Tutorial machen könnte fänd ich das super! :)
Ich habe Möglichkeiten mit Adobe Premiere, Audacity und ggf. über nen Freund auch auf Adobe Audition zugreifen zu können. Was ist damit möglich?

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. Januar 2009, 22:54

Also ich mache Rauschunterdrückung eigentlich immer mit Adobe Audition. Dort hat man die Möglichkeit bei der "Störgeräuschminderung" ein Stück Rauschen auszuwählen und dies dann quasi in der ganzen Audiospur "Minus zu nehmen". Es analysiert quasi viele Parameter des ausgewählten Rauschbeispieles (Frequenzen, Amplituden usw.) und entfernt diese dann. Die Ergebnisse sind da oft wirklich verblüffend gut.

Social Bookmarks