Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

TobisClips

unregistriert

1

Donnerstag, 15. Januar 2009, 19:15

Stimme rausfiltern

Gibt es eine Möglichkeit, die Stimme in einer Audioaufnahme bis zu nem gewissen Grad rauszufiltern? Ich würde nämlich gerne einige Videoaufnahmen nachsynchronisieren und dabei jedoch die originalen Hintergrundgeräusche bzw. Geräuschkulisse (keine Musik) beibehalten.
Danke im Vorraus

Firewheel

unregistriert

2

Donnerstag, 15. Januar 2009, 19:31

Hey, probier mal Voice Trap. Es wird gesagt, dass das Programm das kann. Lieblingswort "das" :thumbsup:
Ich weiß leider nicht, ob das Programm kostenlos ist.

mfg. Firewheel

//Edit: Hier kannste auch mal gucken, ob du was rausfindest. *klick*

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 866

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Januar 2009, 19:35

Evtl. mit einem Equalizer das Frequenzband der menschlichen Stimme abschwächen. Was so die üblichen Frequenzen bei einer Stimme ist, findet man bestimmt bei Wikipedia & Co.

ToBY_95

Registrierter Benutzer

  • »ToBY_95« ist männlich

Beiträge: 148

Dabei seit: 16. Dezember 2008

Wohnort: Saland

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Januar 2009, 21:26

willst du nen neue Stimme oder sie verändern??
Möge die Macht mit euch sein 8|

Möge der Saft mit euch sein (Spaceballs) :D

http://fan-film-forum.forumieren.com/forum.htm

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Januar 2009, 23:00

Er will die originale Audiospur haben, aber ohne Stimmen, nur Hintergrundsounds.

Ist arg schwer, auch spziell dafür ausgelegte Programme erzielen nach meinen Erfahrungen nur mäßige Ergebnisse, kommt dann vor dass die anderen sounds oft nicht mehr echt klingen...

MFG Hacki

scrimthecat

unregistriert

6

Freitag, 16. Januar 2009, 20:43

Hi!

Für ein halbwegs gutes Ergebnis? Ohne die Frequenzen der Hintergrund Sounds zu verändern? Vergiss es! Da du höchst wahrscheinlich ein komplettes Stereo Signal bearbeitest, hat das zur Folge dass auch die Sounds und Effekte im Hintergrund scheiße klingen werden.


Diese Form der Bearbeitung zu einem guten Ergebnis zu bringen, ist selbst mit speziell dafür entwickelter Software sau schwer und eine Zeit intensive Sache! (Es gibt vernünftige Programme, doch kann man diese meistens nicht kaufen (wird spez. für Überwachung verwendet) bzw. sind wenn erhältlich so teuer das man schon ein paar hundert tausend braucht - und auch noch jährliche Lizenz Gebühren zahlen muss!)


mein Rat: bastel dir einfach eine Geräuschkulisse und vergiss den orig. Ton!

;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scrimthecat« (16. Januar 2009, 20:53)


MichaMedia

unregistriert

7

Freitag, 16. Januar 2009, 22:42

Nanana,

mal nicht den Teufel aufs Auge drücken, bei Multitrack Programmen wie Audition kann mann den Track mehrfach verwenden, und mit unterschiedlicher Filterung und Lautstärke, um das Vocal zu entfernen (eher leiser zu machen), mit neuem Vocal und alles entsprechend in der Lautstärke angepasst, merkt man später so gut wie gar nichts mehr.
Das setzt natürlich kenntnisse vorraus und/oder viel Fummeln, aber ist nicht unmöglich.

Gruß Micha.

ajmovies

Registrierter Benutzer

  • »ajmovies« ist männlich

Beiträge: 39

Dabei seit: 7. Januar 2009

Wohnort: 127.0.0.1

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Januar 2009, 02:10

ich würde mir die soundeffekte rausschneiden (meißtens wird ja während eines soundeffekts "knall, boom" nicht gerdet. kann man also wunrderbar ausschneiden), dann einfach deine syncro machen und später die effekte wieder hinzufügen. stimme filtern gibts nicht, jetzt, heutzutage noch nicht. :)

whotookallmynames

Registrierter Benutzer

Beiträge: 18

Dabei seit: 6. September 2010

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 14. September 2010, 15:46

Zitat

Nanana,

mal nicht den Teufel aufs Auge drücken, bei Multitrack Programmen wie Audition kann mann den Track mehrfach verwenden, und mit unterschiedlicher Filterung und Lautstärke, um das Vocal zu entfernen (eher leiser zu machen), mit neuem Vocal und alles entsprechend in der Lautstärke angepasst, merkt man später so gut wie gar nichts mehr.
Das setzt natürlich kenntnisse vorraus und/oder viel Fummeln, aber ist nicht unmöglich.

Gruß Micha.

Sorry, dass ich den Thread nochmal aufwärme, aber gibts genau dafür irgendwo ein gutes Tutorial oder andere nützliche Hinweise? Wär toll, ich find nix.

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich

Beiträge: 155

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 14. September 2010, 17:30

Ein Spitzen-Video dazu gabs mal im Cubeaudio-Podcast. Habs dir hier mal hochgeladen:

http://dl.dropbox.com/u/214354/005-Karaoke_kostenlos.mov


Der Podcast ist sowieso für Tontechniker zu empfehlen! www.cubeaudio.de (nein, ich hab nix mit denen zu tun!)
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

Social Bookmarks