Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

onturnace

unregistriert

1

Dienstag, 22. April 2008, 13:21

Wie vertone ich überhaupt?

hallo

ich bin in der jahrgangsstufe 12 auf einem gymnasium und mache nun im literatur unterricht einen filmprojekt...da noch niemand aus unserer gruppe je einen film gemacht hat, fragen wir uns wie man überhaupt vertont...

ich würde das so machen:
1. die szenen mit dem was die schauspieler sagen aufnehmen
2. hintergrundgeräusche (z.b. lagerfeuer, regen etc.) hinzufügen
3. hintergrundmusik hinzufügen

ist das richtig so?

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. April 2008, 13:32

Nun, kommt drauf an, wie gut es werden soll. :)

Mann kann es so machen wie du es gesagt hast, für viele kleinere Projekte reicht das auch aus, solange ihr darauf achtet, das die Darsteller laut und klar aufgenommen werden.

Eine weitere Variante ist die Nachsynchronisation, was aber schwieriger ist als man glaubt.

Von daher, wenn es für den Unterricht ist, würd ich eure vorgeschlagene Variante benutzen. Allerdings müsst ihr Musik und Geräuschpegel euren Stimmen anpassen - schließlich will man euch zum Schluss noch verstehen. ;)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 691

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. April 2008, 14:51

Hi,
du solltest dir für einen gut verständlichen Ton auf jeden Fall ein Richtmikrofon zulegen und den Ton angeln. Natürlich kannst du auch mit dem Kamerainternen Mikro den Ton aufnehmen, nur da die Kamera meist zu weit vom Darsteller weg ist wird der Ton zu schlecht. ;)

Ich würde dir nicht empfehlen eine Nachsynchronisation zu machen. Zum einen ist es eine Heidenarbeit, die du dir sicher nicht antun willst und zum anderen geht nichts über einen guten O-Ton! :)


Jegliche weitere Vertonung kommt dann halt hinterher mit eben Atmo, Sound Effects usw.
Dabei ist natürlich wie bereits angesprochen darauf zu achten, dass diese den O-Ton nicht übertönen, damit die Sprache ausreichend verständlich ist. Klingt einfach als es manchmal ist. :D
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. April 2008, 18:42

Schau Dir mal diese Artikelserie an: Sehr empfehlenswert und umfassend: http://www.amateurfilm-magazin.de/index.…tion=show&id=73
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

onturnace

unregistriert

5

Dienstag, 22. April 2008, 18:43

danke für die antworten...

ja das mit dem richtmikro hab ich mir auch schon ma überlegt aber wir filmen nur mit einem einfachen camcorder und daran kann man meines meines erachtens kein mikro anschließen :huh:

Social Bookmarks