Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 862

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. März 2008, 17:31

Auf Stereo aufgeweitete Mono-Sounds funktionieren manchmal nicht

Ich habe ein seltsames Problem. Vielleicht ist es auch normal, aber ich kapiere es nicht. Und zwar habe ich die Erfahrung gemacht, dass in einem Stereo-Film, egal ob ich diesen als DVD auf einem DVD Player oder z.B. als XViD auf einem PC abspiele, manche Sounds nicht abgespielt werden. Und zwar handelt es sich dabei immer um Mono-Sounds, die auf Stereo aufgeweitet wurden, d.h. nun auf beiden Kanälen identisch sind.

Das hatte ich z.B. bei meinem Stargate Film. Beim Abspielen der DVD hatten wir ein defektes Audiokabel. Auf den Lautsprechern kam alles, was von Haus aus Stereo war perfekt an, alles was Mono war (eigentlich ja auch Stereo, aber eben identisch auf beiden Kanälen) war garnicht mehr zu hören.

Das gleiche Problem hatten einige Personen mit diversen Tools, z.B. Aegisub, ein Untertiteleditor und mit dem Video LAN Client (VLC). Dort musste man auf Mono umstellen, damit alle Sounds da sind. Generell funktioniert es aber, also nur die wenigsten haben dieses Problem.

Hat da jemand eine Idee?

Vor allem frage ich mich, wie das sein kann, weil wenn der Sound doch auf beiden Kanälen ist, müsste er doch wenn ein Kanal ausfällt auf dem anderen noch identisch sein.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. März 2008, 08:08

Phasenauslöschung?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Nomisfilm

3D-Bastler

  • »Nomisfilm« ist männlich

Beiträge: 544

Dabei seit: 25. August 2007

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. März 2008, 12:07

Wäre das naheliegendste vom Ergebnis her, aber ziemlich unwarscheinlich, dass irgend ein Abspielgerät das machen würde.

Dann würde nämlich

1. Das Signal eines Kanals Invertiert

2. Die beiden Kanäle zu Mono gemixt

3. Und dann von der Soundkarte wieder auf die Stereoboxen verteilt

Der erste Schritt wäre noch möglicherweise Sinnvoll (Man erhält so nämlich eine größere Lautstärke zwischen der Lautsprechern, da die Schallwellen im Idelfall doppelt so stark sind), wird aber in der Praxis nicht gemacht, da die Lautstärke kein Problem ist.

Der Dritte Schritt ist wahrscheinlich jedem klar, wenn die Soundkarte ein Monosignal bekommt, verteilt sie es auf beide Lautsprecher, damit man auf beiden etwas hört.

Das seltsame an der Sache ist auf jeden Fall Schritt 2, denn es gibt keinen Grund, das Stereosignal zu Mono zu machen, aber auch der erste Schritt ist eigentlich nicht normal...

- Außerdem läuft es bei den meisten Korrekt

=> ???
Mehr Renderpower für alle!

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. März 2008, 16:04

Wie sind denn die Geräte am Ton angeschlossen? Ist da ein Dolbyverstärker o.ä. dazwischen?
Wie war der Ton codiert? AC3 bei der DVD und MP3 beim XviD?
Welche gemeinsamen Nenner gibt es?
Stimmt die Verkabelung?
Was passiert bei unkomprimierten Ton? Tritt das Phänomen auch auf?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 862

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. März 2008, 18:13

Im XViD ist es MP3, bei der DVD MP2. Es sind keine Audiogeräte dazwischen, nur DVD Player und Lautsprecher bzw. PC mit Soundkarte und Lautsprecher.

Bei unser Verkabelung war wie gesagt das Kabel defekt, man musste es immer ein bisschen hin und her drehen, damit es geht. Mit einem anderen geht es einwandfrei.

Wie es bei unkomprimiertem Ton aussieht, weiß ich nicht, bei mir selbst ist das Problem noch nie aufgetreten, also auf meinem PC. Und nur da habe ich unkomprimierten Ton zur Verfügung.

Gemeinsame Nenner sind mir jetzt nicht bekannt. Vielleicht immer ein defektes Audiokabel oder ein Lautsprecher ist defekt?

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 28. März 2008, 19:55

Ist wirklich merkwürdig.

Ein Schuß ins Blaue:
MP3 und MP2 Kompression verwenden idR JS-Stereo, d.h. es werden Gemeinsamkeiten auf beiden Kanälen zwecks besserer Kompression zusammengefasst. Das trifft zu 100% auf Deine von Mono auf Stereo erweiterten Sounds zu. Daher wäre ein Möglichkeit, eine Test-DVD zu brennen, wo die Audiospur unkomprimiert, also PCM bleibt. Lässt sich das machen? Damit könnte man schon eine Fehlerquelle ausschließen.

Wie hast Du denn überhaupt die Stereoerweiterung gemacht? Durch kopieren des Kanals, oder durch andere Methoden? Könnte es dabei schon zu einem Phasendreher gekommen sein?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 862

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 28. März 2008, 20:57

Ich teste es mal mit unkomprimierter Audiospur.

Ich habe die Mono Clips einfach in Adobe Premiere in eine Monotonspur eingefügt und den Rest habe ich von Premiere machen lssen, also ich habe mich um nichts gekümmert.

Was mir allerdings gerade einfällt: Die Sprachaufnahmen mit dem externen Mikro habe ich als Stereo in Premiere. Ich weiss nicht, ob Premiere das beim Capturing macht oder schon die Kamera, aber da ist es auf jeden Fall ein echter Stereo Clip nachher in Premiere. Da ist dann halt nur noch das identische auf beiden Kanälen.

Edit: Habe es mit unkomprimierter Audiospur getestet, selber Fehler.

Edit 2: Scheinbar wurde das Rätsel gelüftet, siehe ab hier: http://forum.vb-paradise.de/sonstiges/of…ekt/#post331478 bzw. direkt hier: http://forum.vb-paradise.de/sonstiges/of…ekt/#post331797

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (16. August 2014, 15:44)


Social Bookmarks