Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

steven_skywalker

unregistriert

1

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:06

Maya am mächtigsten?

Hi leute

Ich wollte mal aus reinem Interesse nachfragen, ob ihr alle findet, dass Maya das mächtigste (und auch ziemlich kompliziert) 3D Programm sei. Man hörts ja von überall het, Maya hier Maya da. Wollte nur mal ne Umfrage machen, wer denn denkt, dass Maya *`"das Beste" 3D Proggi is.

Ich weiss, "das" Prog gibts net, aber ich mein halt allgemein einfach!

Gruss

Steve

Sebi3000

unregistriert

2

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:07

Hab jetzt eig. noch nicht viel von Maya gehört... Ich weiß aber, dass es einigermaßen gut, kompliziert und teuer sein soll...


Gruß,

Sebi3000

3

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:19

Jedes Programm hat ja seine Stärken und Schwächen. Deshalb kann
man das nicht so allgemeingültig sagen. Was Fakt ist: es ist Teuer...

mfg

Philipp_FMM

unregistriert

4

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:26

Ich hab auch schon viel davon gehört. Und ich könnte mir gut vorstellen, dass es das Beste ist. Jedoch bestimmt nicht in allem. Ich glaube das wurde sogar für Herr der Ringe benutzt.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 430

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 155

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:51

Ich habe nur gehört, dass in Hollywood meistens Maya benutzt wird.

6

Mittwoch, 31. Januar 2007, 22:08

Maya-Volllizenz kostet 150.000€ (oder $???) Und ein Freund meinte man könne auch Motion-Capturen, Maksieren, Compositen, Cutten, ect. pp. Quasi Cinema 4d, Adobe Premiere und Avid in einem^^

Genesis

unregistriert

7

Mittwoch, 31. Januar 2007, 22:38

Zitat

Original von Luke
Und ein Freund meinte man könne auch Motion-Capturen, Maksieren, Compositen, Cutten, ect. pp. Quasi Cinema 4d, Adobe Premiere und Avid in einem^^


lol

also so einfach ists ja jetzt auch wieder nicht ^^

ich hab mal mit der PLE von maya bestimmt an die 20 stunden tutorials durchgekaut und die fülle, die das prog abdeckt, ist natürlich sehr unübersichtlich (und unnötig), wenn man das programm nicht intensiv nutzt und damit umgehen kann.

ich hab zum beispiel nach 16 stunden noch immer nicht genau gewusst, wie ich extrudiere, weil es wie in jedem "profi-prog" für ein und dieselbe aktion vier oder fünf verschiedene möglichkeiten gibt.
das ist der reiz für profis, dass man sich sein UI möglichst individuell gestalten kann.

ich hab ne ganze weile mit dem gedanken gespielt, mit die maya complete version mit schülerlizenz zu kaufen, aber bin dann beim sehr viel einfacheren, für mich persönlich völlig ausreichenden c4d geblieben.

trotzdem mal ne sehr interessante erfahrung, mit nem programm rumzuwerkeln, mit dem yoda animiert wurde ^^

soweit ich gehört hab, ist maya aber nicht DAS einzige prog, viele effektteams verwenden (vielleicht auch aus kostengründen) softimage XSI oder lightwave 3d, eben die konkurrenzprodukte.

3ds max und maya werden mittlerweile vom selben hersteller hergestellt, da autodesk (3ds max) und alias (maya) bereits anfang 2006 fusioniert haben.

in D ist auch ziemlich oft c4d im gebrauch (z.B. wurde der video-clip zu "precious" von depeche mode mit c4d und combustion umgesetzt).

die PLE ist kostenlos zu maya, sie hat keine beschränkungen in den funktionen zur maya complete version, doch ist nur eine bestimmte renderauflösung möglich (gerade beim rendern mit mental ray, der vielgelobten renderengine) und eben ein wasserzeichen in jedem gerenderten bild.

auf http://www.autodesk.de/adsk/servlet/inde…3786&id=8800342 gibts mehr infos, ist sicher mal nen blick wert.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (31. Januar 2007, 22:47)


MovieVision

Registrierter Benutzer

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 115

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Januar 2007, 22:56

Doch, also für Hollywoodproduktionen wird es auf jeden Fall oft benutzt. Ice Age wurde teilweise auch mit Maya gemacht. Nur das Wasser in Teil 2 ist Real Flow glaub ich. Aber das tut ja nichts zur Sache.

9

Donnerstag, 1. Februar 2007, 14:04

Ich würd mal sagen ausschlieslich wird sowieo kein Film mit Maya gemacht. Ich mein, dass oft mehrere 3D Proggies genommen werden.
@ Genesis: Das mit dem Keyen, Compositen, Cutten hat wie gesagt ein Freund gemeint. ICh weiß nur dass es Hollywood ist, ein relativ ebenbürdiges Produkt zu Lightwave 3D ist und 150.000 .- kostet^^

steven_skywalker

unregistriert

10

Donnerstag, 1. Februar 2007, 16:19

150.000.- €? Ne.

7'000 $ solls teuer sein, ich mein Hallo? Ich kenn Privatleute, und ich denk für die is 150.000.- € doch bissel viel!

Oder täusch ich mich da? Ich mein so viel für ein 3D Programm .. dann lieber einige andere die dann das gleiche können schlussendlich.

Aber trotzdem, wer hier drinne kann von bisschen Erfahrung sprechen? Wär noch interessant obs sich lohnen würde sich das Proggi zuzulegen (Schülerversion ;)) ^^

Gruss

Steve

11

Donnerstag, 1. Februar 2007, 16:25

AAAAAAAAAAAAAAAlso :P Die Volllizenz kostet 150.000$ - hat auch mal jemand in diesem Forum hier geschrieben - da bin ich mir 100% sicher. Was jetzt nun in diesem Spezialfall eine "Volllizenz" ist, weiß ich nicht - vllt. gibt sie einem ja wie - nach Purzels Signatur - die Afx-Pro Version dann auch nen blowj** ;) - Ne Spaß bei Seite, ich glaube kaum dass du hier mehr Erfahrung griegsd als wie die von Genesis... Immerhin haben die meisten Amateure ja eher C4d. Aber was die Schülerversion kostet, würde mich ja auch mal interessieren.

Zulegen würde ich mir es besser nicht, da - wie Genesis schon schrieb - das Prog seeeeeeeehr umfangreich ist. Cinema 4D hat den einfachsten Workflow und die einfachste Bedienung aller 3D-Progs und wenn man damit (oder Blender) gelernt hat, ist das ganze (mit Maya anfangen) äußerst schwer denke ich.

steven_skywalker

unregistriert

12

Donnerstag, 1. Februar 2007, 16:31

Joa ich hab erst Blender gehabt, jetzt C4D, weil mir 3DS Max net so passte, und evtl. leg ich mir später mal Maya zu ich weiss ja net. Darum wollte ich fragen wegen Erfahrungen.

Und all zu teuer wirds wohl net seein für den Home Gebrauch, siehe Youtube User.

Das dazu ^^

MonsterKill

unregistriert

13

Donnerstag, 1. Februar 2007, 17:05

kann es sein das mit maya auch ein paar pc spiele gemacht wurden?

14

Donnerstag, 1. Februar 2007, 17:07

Shrek wurde mit Maya gemacht.

Ich hab mir mal ne Trial runtergeldaen, das Teil ist SOWAS von kompliziert, aber zum Glück warn paar tuts drin.

15

Donnerstag, 1. Februar 2007, 17:32

Stimmt, das mit Shreck habe ich auch gelesen. PC Spiele wurden mit Sicherheit damit gemacht, aber welche - KA

Wo hast du den die Trial her? Ich finde da nur "Test-CD anfordern" :-O

Genesis

unregistriert

16

Donnerstag, 1. Februar 2007, 18:14

@luke:
http://usa.autodesk.com/adsk/servlet/ind…3112&id=7639525, dort befindet sich rechts auf halber höhe ein button, auf dem "download autodesk maya personal learning edition" steht.

CLICK ^^

Zitat

Original von Luke
AAAAAAAAAAAAAAAlso :P Die Volllizenz kostet 150.000$ - hat auch mal jemand in diesem Forum hier geschrieben - da bin ich mir 100% sicher.


jo, das war ich ^^

vollizenz (maya unlimited im gegensatz zu maya complete) bedeutet ebenso die exchange plugins mit composite programmen, außerdem hair und fluid module, cloth simulatoren etc.

wie gesagt, damit wurde yoda animiert, dementsprechend viel kostet eine vollizenz, mit der der "privatschaffende" aber auch hoffnungslos begraben wären mit zu vielen möglichkeiten, sie gar nicht nutzen können.

wie gesagt, viele kleinere effekt teams benutzen daher vor allem softimage xsi (z.B. die macher der jägermeisterwerbung mit den hirschen) oder auch c4d (wie die effektetage).

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (1. Februar 2007, 18:21)


steven_skywalker

unregistriert

17

Donnerstag, 1. Februar 2007, 19:40

Hmmm ... Also ist Maya Unlimited also eher für Privatleute (vom Preis her) Und maya Complete is dann einfach die fette Version oder wie versteh ich das?

Und mal als Vergleich: Was ist in welchem Prog am Besten machbar? Also für Modeling, Texturing, Lighting usw.

Mich würde interessieren wie in etwa die Punkte verteilt werden wenn 3DS Max, Maya und C4D vorhanden wären.

Also zum Beispiel Modeln in C4D, Texturing in 3DS Max und Rendering und Lighting in Maya oder so ähnlich halt!

Würd mich mal interessieren ^^ ;)

Gruss

Steve

18

Donnerstag, 1. Februar 2007, 19:58

Falls ihr wissen woltl wa sMaya so drauf hat ... Ich hab mal bisschen in Youtube rumgestöbert und ein Interressantes Video gefunden.

Dort werden viele Filme gezeigt die Mya benutzt haben und die Efekkte sind sowas von realistisch oO. Also ich zweifeil auf keinen Fall das Maya alle gängingen 3d Programme in Punkto Rendering, Lightning, Modeling schlägt. Also überzeugt euch selbst

http://www.youtube.com/watch?v=-PEk7sVyjV8

und

http://www.youtube.com/watch?v=c-ik82jLilw

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gh0st« (1. Februar 2007, 20:02)


Genesis

unregistriert

19

Donnerstag, 1. Februar 2007, 20:20

@steven_skywalker:

soweit ich das beurteilen kann, gibt es da kein wirkliches patentrezept in form von ner punkteverteilung.

fakt ist aber (das hab ich selbst schon gesehen), dass maya einen gewaltigen ressourcenverbrauch hat.

Als Beispiel:
Mein Rechner hat 1024 mb RAM arbeitsspeicher, 512 mb graka von nvidia (geforce 5200), XP SP2, 2,4 ghz, also kein allzu veralteteter PC, mit dem ich jedenfalls, was videobearbeitung betrifft, sehr gut arbeiten kann.

ich habs aber nicht mal geschafft, in maya ein bild in mental ray (also dem ziemlich bekannten renderer) bei Global illumination zu rendern, da ist mir maya abgestürzt, weil der arbeitsspeicher sofort ausgelastet war.

dabei ging's nur um nen shot (also nicht mal eine animation), in der ein paar leuchtende alien-eier in nem gang rumlagen, aber mein PC hat's nicht gepackt ^^

Wenn man also effekte größerer art anpacken will, bei denen c4d schon ruckelt, stürzt maya vermutlich ab ^^

es sind eben am ende die menschen, die den effekt gestalten, aber auch millionen kosten (^^), vor PCs an renderfarmen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (1. Februar 2007, 20:22)


20

Samstag, 23. Februar 2008, 11:27

ich als maya user bin natürlich voll für maya!
is das beste was es gibt!
100.000-ne!
die volllizenz für maya 2008 hat mich kostet c.a. 7500 €

das einzige contra das ich finde ist das es langsamer rendert als z.B. Cinema
aber es ligt aufjedenfall vorne! aber da gibts ja auch noch den client das man über netzwerk rendern kann also mehrere pc´s!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3DMC« (23. Februar 2008, 13:52)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Werbung: