Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Kuchenbäcker

Registrierter Benutzer

  • »Der Kuchenbäcker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 5. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Januar 2016, 21:48

3DS Max oder Cinema 4D

Hallo liebe Filmfreunde,
In diesem Beitrag möchte ich eine Frage an euch stellen!
Ich bin Anfänger im Bereich 3D und möchte nun eine möglichst passende Software erlernen!
Ich möchte Hauptsächlich 3D im Bereich Film, also als VFX einsetzen und meine Frage ist nun: Welche Software soll ich lernen?
Habe schon Kenntnisse im Bereich After Effects und Premiere Pro, aber nun möchte ich mich auch an eine 3D Software heranwagen.

Ich hoffe auf schnelle und ausführliche Antworten!

MfG Herbert

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (26. Januar 2016, 19:31)


Beiträge: 201

Dabei seit: 24. Oktober 2015

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Januar 2016, 23:18

3Ds Max

Gibt's hier Günstig
New Nintendo 3DS schwarz https://www.amazon.de/dp/B00S84TXLM/ref=…d_EfeJwb00J5CSF

(War garnicht so Lustig)

Sowie ich das Verstanden habe kriegt 3Ds Max als Schüler/Student kostenlos vielleicht wäre das was für dich

http://www.autodesk.de/education/country-gateway

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Januar 2016, 00:04

Habe dir ja schon auf deine PN geantwortet, aber nochmal in Kürze hier: Entscheide das am besten selbst, nachdem du beide mal ausprobiert hast! "Falsch" machen kannst du mit beiden nichts und Software vs. Software Fragen sind daher oft schwer zu beantworten(und oft auch nicht wirklich zielführend). Wenn du eine konkrete Vorstellung hast von dem was sie können soll oder du genau damit machen möchtest, kann man da nochmal konkreter drauf eingehen, auch ob du das ganze beruflich weiterverfolgen möchtest oder zum privaten Vergnügen, oder eventuell in dem Bereich studieren möchtest, hat eventuell einen Einfluss auf die Entscheidung. Die generellen Arbeitsabläufe sind allerdings von Software zu Software gleich. Deutliche Unterscheide gibts aber schon in der Benutzerführung (und da kann man nur selbst entscheiden was einem liegt) und teilweise in speziellen Features.

Da kann es dann schon Sinn machen sich für ein Tool zu entscheiden dass für den konkreten Verwendungszweck gut geeignet ist, in der spezifischen Branche hauptsächlich benutzt wird, oder an den Hochschulen in deiner Nähe gelehrt wird.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Der Kuchenbäcker

zodiax

Registrierter Benutzer

Beiträge: 34

Dabei seit: 2. März 2014

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Januar 2016, 11:14

Die Frage ist was genau Du damit machen möchtest. Parallel zu 3DS max gibts noch Maya, ebenfalls von Autodesk, und besser geeignet für modeling als max.
Für Architecture und destruction wiederum ist 3ds max in kombination mit rayfire und fumefx plugin unschlagbar und mittlerweile hollywood standard. Dagegen wirkt cinema 4d wie kinderspielzeug.
Aber alles hängt letztendlich von Deinem Budget, Ziel und Lernbereitschaft ab. Cinema4d ist z.b. einfach zu lernen und hat eine direkte Schnittstelle zu AE.
Für max&maya kommen zudem noch die umfangreichen Lernkapitel rendering, light & texture auf Dich zu.

Good luck!

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 043

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1148

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Januar 2016, 11:21

Da es 3ds Max nicht für den Mac gibt, würde ich C4D immer vorziehen ;)

Im Ernst: Die beiden nehmen sich nicht viel, erst recht nicht, wenn du noch nicht weißt, was du damit eigentlich genau machen willst. Die Unterschiede sind da ziemlich gering. Und auch der Austausch zum jeweils anderen Programm ist nicht sooo besonders dramatisch.

Ich würde es wohl davon abhängig machen, bei welchem der beiden du eher jemanden hast, der dir im Zweifel ein paar Fragen beantworten kann.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Januar 2016, 19:32

Aufgrund der meiner Meinung nach steilen Lernkurve würde ich klar zu C4D raten.

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:35

destruction wiederum ist 3ds max in kombination mit rayfire und fumefx plugin unschlagbar und mittlerweile hollywood standard.


Najaaaa… eher Houdini der Standard, als Max ;) Ehrlich gesagt für destruction sims ist max so wirklich garkein Standard, und tatsächlich eher H, und war es mehr oder minder auch schon immer in Kombination mit Maya + Custom Tools … Wenn man das schon so klar definieren will. Was nicht heisst das auch viele viele VFX Shots durchaus durch Max laufen. Aber so festmachen kann man das tatsächlich sowieso nicht, und ist für einen Einsteiger tatsächlich auch eher irrelevant, und C4D ist auch kein Kinderspielzeug, es kommt auf den Verwendungszweck an.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LennO« (26. Januar 2016, 20:41)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Der Kuchenbäcker

Noisefever

Registrierter Benutzer

  • »Noisefever« ist männlich

Beiträge: 41

Dabei seit: 8. November 2013

Wohnort: Nürtingen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Januar 2016, 07:49

Nur mal so aus Neugier: warum erwähnt niemand Blender? Ist das so schlecht im Vergleich?

movie-grinder

Registrierter Benutzer

  • »movie-grinder« ist männlich

Beiträge: 56

Dabei seit: 1. März 2016

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. März 2016, 16:40

ich bin compositor und mache 3D nur aus spass an der freude hier und da mal nebenbei (wenn es einfach genug ist). ich hab vor 20 jahren mit softimage angefangen und da es das ja jetzt nicht mehr gibt stand ich vor der gleichen frage wie du.
ich hab maya ausprobiert, weil das gerade für spielfilm die verbreiteste software ist und die qualität super ist. mit maya bin ich nicht zurecht gekommen, die software "denkt" einfach anders als ich es tue. das ist super subjektiv, kann bei dir total anders sein. dann mab ich mir max und C4D angesehen.
mit max komme ich zurecht, aber die panzen pull down menues machen mich wahnsinnig. das ist für mich mehr CAD als CG. ist es objektiv natürlich nicht, fühlt sich für mich aber so an. C4D sieht neben den grossen maya und max tatsächlich wie ein spielzeug aus, das stimmt. es kann deutlich weniger, auch das stimmt. aber was ich super finde, es arbeitet total logisch. ich hab noch nie so schnell zugang zu einer software bekommen wie zu C4D. da schaust du 3 tutorial videos und du kannst los legen. es kann auch richtig viel (wenn auch nicht so viel wie maya und max) und es hat einen coolen renderer direkt mit dabei (auch der ist nicht super duper high end, aber wirklich gut genug). rendering ist ja ein grosses thema bei CG und ich finde den renderer von C4D besser als z.B. mental ray (der renderer von max und maya). nicht weil er besser ist. alle 3d profis werden bei dem vergleich anfangen zu lachen, aber weil er für einen einsteiger einfach viel einfacher zu bedienen ist.
um als anfänger gute ergebnisse möglichst schnell aus einer 3D software raus zu bekommen ist C4D absolut super. bist du im grafik bereich unterwegs ist C4D sowieso die aller beste wahl, weil industrie standart. nur wenn du spielfilm machen willst, und damit dann auch dein geld verdienen willst würde ich zu maya oder max raten, weil das industrie standart ist. als hobbyist ist mMn C4D das deutlich bessere tool.

Verwendete Tags

3DS Max, Cinema 4d, Tutorial

Social Bookmarks