Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hansderlump

Registrierter Benutzer

  • »Hansderlump« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 3. August 2015

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. August 2015, 01:22

Cola Flüssigkeit Material

Hi. Bin dabei ein Video zu Rendern aber irgendwie schaut die Cola Flüssigkeit vom Material her komisch aus.
Das Material hab ich von irgendwo aus den tiefen des Internets gezogen. Die Materialeinstellung liegt dem Anhang bei.
Flüssigkeits Mesh hab ich von Realflow importiert.

Als Licht hab ich eine einfache weiße Lichtfläche

Meine Rendereinstellungen: Ambient Occulusion, AA 2*2, Global Illumination Eintragsdichte niedrig(rest standart einstellungen)

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich das Material einstellen muss oder welche Lichtquellen ich verwenden muss, damit die Flüssigkeit nicht nach Durchfall ausschaut? :)

Schonmal danke

*Topic verschoben*
»Hansderlump« hat folgende Bilder angehängt:
  • cola_wasser0390.jpg
  • Transparenz.jpg
  • Glanzlicht.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rockstar2« (27. August 2015, 09:53)


Marc Herrmann

Registrierter Benutzer

  • »Marc Herrmann« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 6. Juni 2015

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. August 2015, 04:57

Zuerstmal würde ich bei die Farbe etwas heller machen, dann bei der Transparenz die Brechung auf 1.3 einstellen. Desweiteren solltest du die Spiegelung aktivieren und ganz wichtig Displacement aktivieren (Textur stellst du auf Oberflächen / Wasser, Sub-Polygon Displacement auch An).

Als Lichtquelle nehme ich immer die Overhead Softbox aus dem Greyscalegorilla Light Kit.


Hoffe es hilft etwas... LG

Hansderlump

Registrierter Benutzer

  • »Hansderlump« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 3. August 2015

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. August 2015, 15:02

vielen Dank für deine Tipps.
Hab ein bisschen rum gespielt und jetzt schauts so aus.
Trinken würde ichs immer noch nicht aber schaut schon etwas besser aus find ich
»Hansderlump« hat folgendes Bild angehängt:
  • cola0140.jpg

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 353

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. August 2015, 15:11

Das P
vielen Dank für deine Tipps.
Hab ein bisschen rum gespielt und jetzt schauts so aus.
Trinken würde ichs immer noch nicht aber schaut schon etwas besser aus find ich
Problem ist, neben dem Material, auch einfach dass dein Mesh viel zu dick ist. Das ganze sieht aus wie Sirup, nicht wie Cola, und halt eben auch wie n Partikel-Mesh. Gerade an den einzelnen verteilten Tröpfchen siehst du eindeutig einzelne Kugelbildung. Du solltest das ganze in Realflow deutlich höher aufgelöst simulieren lassen, und nötigenfalls das generierte Mesh noch in Y skalieren um es abzuflachen, nötigenfalls, um den noch aus der Dose sickerenden Cola Strom nicht mit zu bearbeiten, per Deformer Oder einfach um einen gewissen Wert entlang Y in den Tisch einsinken lassen (nach der Simulation versteht sich). Ebenso sollte deine Flüssigkeit an dickeren Stellen weniger transparent sein als an den dünnen. Über Subsurface-Scattering oder als Fake-Lösung eventuell über nen Proximal oder ähnliches. Ggf ist es für den Tisch auch einfacher, da sich die Flüssigkeit sehr flach verteilt, einfach eine Wet-Map generieren zu lassen und diese einfach für den Tisch zu benutzen. Beispielsweise als Alpha Maske für dein Cola Material, dessen Transparenz du an den Alpha Rändern erhöhst, beispielsweise durch eine weichgezeichnete Version der Wetmap, und ebenso wie das normale Tisch-Material dem Tisch zuweist. Für die Wetmap benötigst du entsprechend geeignete UV's.

Achja: Besorg dir einfach mal ne Cola, trink n Schluck und kipp sie irgendwo hin (am besten nicht über deine Tastatur) und schau mal wie die sich verhält, in Punkte Verteilung, Dicke, Transparenz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LennO« (28. August 2015, 15:17)


Hansderlump

Registrierter Benutzer

  • »Hansderlump« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 3. August 2015

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. August 2015, 16:23

auch dir danke für die tipps LeenO :)
das problem ist das ich wenig zeit hab und das video etwas länger wird. kann mich damit deshalb leider nicht weiter beschäftigen :( gernedert ist diese animation auch schon..
aber werd mir die tipps nochmal durchschaun und das ganze nochmal probieren wenn ich zeit dafür hab.
muss mich wohl erstmal so damit zu frieden geben.
trotzdem schonmal danke und ich werds nochmal probieren demnächst :)

Verwendete Tags

Cola

Social Bookmarks