Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. August 2006, 21:25

Der Weg zum guten Post - Erster Versuch

RICHTIG POSTEN


Da ich in den Weiten des Internets, und insbesondere auch in meinem geliebten Marcus Gräfe-Videoforum desöfteren diverse Schreibstile sehen die mir nicht besonders gefallen, wollte ich hier einmal ein kleines Mini-Tutorial verfassen in dem ich gewisse Regeln des erfolgreichen Postens schildere. Hier geht es vorallem um die Grammatik und das Schreiben ansich, während "Kritik" hervorragend von Purzel hier erklärt wird. Fangen wir also an:

Vorab sei gesagt: Ich will hiermit niemanden verurteilen, und auch ich missachte häufig viele Dinge die ich hier unten schildere!

-- Satzzeichen --

Wir benötigen Satzzeichen zur Strukturierung eines Textes. Satzzeichen helfen uns, geschriebenes richtig aufzunehmen. Anders als in der Gesprochenen Sprache können wir aus gedruckten Buchstaben keinerlei Emotionen oder Untertöne herauslesen, hier kommen die Satzzeichen ins Spiel.

Jetzt mal auf das Forum bezogen, sind die wichtigsten Satzzeichen für unseren Sprachgebrauch:

. - der Punkt
! - das Ausrufezeichen
, - das Komma
; - das Semikolon (Selten bis gar nie verwendet)
: - der Doppelpunkt
? - das Fragezeichen


1.) Für einen erfolgreichen Text können wir uns merken: Es folgen nie 2 Satzzeichen direkt nacheinander. Nie!! Och, ups - mein Fehler!
Besonders Fragezeichen und Ausrufezeichen werden bei übereifrigem Posten gerne mal aneinandergereiht bis zum gehtnichtmehr. Auch ich habe das nicht selten gemacht.
Aber Dinge wie "?!", "???" und "!!!??" gehören in keinen Satz, und vorallem in keinen Thread-Titel. Warum nicht?

Weil, wie oben gesagt, diese Zeichen dazu benutzt werden, um die Emotionen des Geschriebenen aufzunehmen. Und das wirkt einfach nur extrem aufdringlich und aggressiv, und das nehmen wir ob nun bewusst oder unterbewusst beim Lesen natürlich wahr, und reagieren entsprechend gereizt.

2.) Wie setze ich das Komma richtig? Dafür gibt es in der Grammatik viele Kommaregeln, und die sind mir in der Schule schon gewaltig auf den Geist gegangen weil ich sie mir nie merken konnte und sie somit auch nie wirklich beachtet habe. Genau wie viele andere, mache ich Kommas nach Gefühl. Ich möchte hier auch nicht genauer auf diese Regeln eingehen. Nur hier möchte ich auch noch betonen:

Es ist wichtig, nicht zuviele Kommas zu benützen, weil, dadurch, wird ein Satz, ziemlich unleserlich, verstehen sie?

-- Wir schreiben hier, wir reden nicht --

Wenn wir mit unseren Mitmenschen mündlich kommunizieren spielt es keine grosse Rolle ob wir wissen wie ein Wort geschrieben wird, es muss sich nur richtig anhören. Da wir hier aber überwiegend schriftlich miteinander in Kontakt treten müssen wir Wörter stets korrekt schreiben. Kleinere Buchstabenfehler sind kein Beinbruch, aber wenn ich Dinge lesen muss wie

"ja oda ist schon gut aba ich denk ma ist gut so näch"

Ja, dann stehen mir die Haare zu Berge.

-- Absätze und sonstige Formatierung --

Damit ein Text übersichtlich und gut zu erfassen ist, muss er gegliedert sein. Die Satzzeichen trennen die vielen Buchstaben in Sätze, Satzfragmente, usw.
Aber wenn wir mit dem Auge über einen gesamten Text schweifen, müssen wir uns ja auch irgendwo zurechtfinden. Eine A4 Seite voller Sätze ist absolut unübersichtlich. Deshalb machen Wir Absätze. Dies kennen wir zum Beispiel von der Argumentation. In einem Argumenationsaufsatz macht man für jedes positive und negative Argument einen eigenen Absatz.

Dies lässt sich natürlich auch auf unsere Kritiken zu Filmen ummünzen: Schreibe ich eine ausführliche Kritik zu einem Werk, dann habe ich bestimmt konkrete +/- Punkte die ich in meinem Post erwähne. Aber statt sie einfach in einen grossen Textblock zu packen verwende ich für jeden neuen Punkt einen eigenen Absatz.

Stehen viele Ein-Satz-Absätze untereinander ist dies optisch nicht sehr ansprechend. In dem Fall sind Gedankenstriche vorzuziehen.
z.B.:

Vorteile:
- x
- y
- z

Nachteile:
- A
- B
- C


-- Schriftart, Grösse, Farbgebung --

Da haben wir hier in unserem Forum natürlich gewisse Vorgaben. Die Schriftart ist schon vorgegeben, nämlich "Tahoma" wenn ich mich recht erinnere. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Man könnte die Schrifart zwar ändern, was hier jedoch etwas unnütz ist.

Wenn wir einen Post erstellen, wollen wir vielleicht gewisse Dinge hervorheben. Dies können wir auf verschiedene Varianten tun:

- wir verändern die Schriftart (Fett/Kursiv/Unterstrichen)

- wir verändern die Schriftfarbe (ausser Rot, diese Farbe ist hier natürlich für die Moderatoren freizuhalten)

- wir verändern den Schriftgrad (klein, mittel, gross, riesig)

Wir müssen allerdings unterscheiden wann eine Hervorhebung Sinn macht, und wann es nur den Augenkrebs fördet - Da hatten wir in der Vergangenheit einige bunte Vögel in der Richtung.
Als am besten lesbare Schrift gilt übrigens "Verdana", aus gutem Grund ist unsere Tahoma mit ihr verwandt.

-- Smileys --

Wo wir schon bei Hervorhebung und Gefühle durch Text transportieren sind - Smileys.
Lieben wir nicht alle diese putzigen kleinen Kerlchen?
Die Familie des Marcus Gräfe Videoforums hat bislang 17 Mitglieder, welche ich hier nicht alle aufzählen möchte.

Dazu gibt es nicht viel zu sagen, sie erleichtern es dem Leser zu erkennen wie wir das Geschriebene meinen - ob es ein Scherz ist, ob wir traurig sind, ob wir ihm hämisch die Zunge rausstrecken - und, und, und. Auch hier ist das wichtigste wieder:

Man sollte es sie spärlich einsetzen und es nicht übertreiben. ;);):):):D;):D:P:P:D

Und Smileys die unnötig provozieren sollte man niemals verwenden.



Also, das war für meine Verhältnisse schon viel Text (Nicht alles ist von mir, da hat mein Kollege Ëchnolon mir auch sehr geholfen).
Ich hoffe das ist keine Traffic-Verschwendung, das meiste was ich geschrieben habe ist den meisten hier wahrscheinlich eh schon klar.
Aber mir stand der Sinn nach einem Thread, und da das hier Off-Topic ist verzeiht ihr uns das sicher. ;)

Gruss, Dr. Ëchnolon & Dr. Thrawn

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Schattenlord, Danielleinad

Tobi Wan Kenobi

unregistriert

2

Donnerstag, 10. August 2006, 21:43

also, ich , sach, dann, ma, dass, disa, text, ser, infomativ, ist, nöch ? :D:D:D

Vilen dank Dr. Thrawn und Dr. Echnolon ;):D:):D;):D

------------------------------------------

So das ist jetzt nicht böse gemeint. Aber das musste einfach sein:D

Doch ich finde sowas hat noch gefehlt. Damit das alle wissen.

Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. August 2006, 21:48

Sehr sehr gutes Tutorial dass sich einige User mal wirklich
gründlich durchlesen sollten! ;)

Ich verstehe trotzdem nicht was an dem Fragezeichen und
dem Ausrufezeichen dahinter so schlimm ist, die sind für
einige Sätze gebrauchbar?! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lordnanu« (10. August 2006, 21:49)


T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. August 2006, 21:53

Zitat

Original von Thrawn
2.) Wie setze ich das Komma richtig? Dafür gibt es in der Grammatik viele Kommaregeln, und die sind mir in der Schule schon gewaltig auf den Geist gegangen, weil ich sie mir nie merken konnte und sie somit auch nie wirklich beachtet habe. Genau wie viele andere, mache ich Kommas nach Gefühl. Ich möchte hier auch nicht genauer auf diese Regeln eingehen.


Rot = Vergessen
Tomatenfarben = Falsch gesetzt

;)

Zitat

Original von Thrawn
Man sollte es sie spärlich einsetzen und es nicht übertreiben.


Grün = Überflüssig

:)

Ich wusste nicht, womit ich dieses Posting füllen sollte, also mache ich einen auf Masochist :D

Kannst es ja in den Tutorial-Bereich zu Genes SuFu-Tut stellen, falls es da irgendwo noch ist :))

Ich denke mal, das war jetzt genug Blödsinn fabriziert hier.

Aber erst noch die fehlenden Smileys setzen ^^

:O ?( 8) ;( 8o :] X( :P :rolleyes: :baby: :tongue: :evil:

Carsten

unregistriert

5

Freitag, 11. August 2006, 11:23

Zitat

Aber Dinge wie "?!"...gehören in keinen Satz, und vorallem in keinen Thread-Titel


Bei diesem doppelten Satzzeichen stimme ich dir da nicht zu. Das ist doch ein recht harmloses und verbreitetes Zeichen für eine leichte Verwirrung des Schreibers!? Sprich weder eine eindeutige Frage auf die man gerne eine Antwort hätte, noch ein Ausruf. Das finde ich elegant und legitim. Bei allen weiteren Anhäufungen von Satzzeichen stimme ich dir zu!!!!!! :D Eine Masse Ausrufezeichen ist für mich wie Schreien (unhöflich), eine Menge Fragezeichen wirkt eher dümmlich...

6

Freitag, 11. August 2006, 12:29

@ Carsten: Dr. Ëchnolon sagt:

Zitat

Das Interrobang (=) ist ein seltenes, im Deutschen nicht benutztes Satzzeichen, das die Funktionen eines Fragezeichens und eines Ausrufezeichens vereinigt. Typografisch werden die beiden Zeichen übereinandergelegt.

Anwendung:

Ein Satz endet mit einem Interrobang, wenn eine Frage erregt oder ungläubig gestellt wird.

Beispiele:

Wie viel hast du für diese Schuhe bezahlt=
Du gehst mit Marie=
Du bist mit einem U-Boot nach Paris gereist=
Du bist auf einer Bananenschale ausgerutscht=




:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thrawn« (11. August 2006, 12:30)


Carsten

unregistriert

7

Freitag, 11. August 2006, 12:38

Genau. Geradezu essentiell ist das "!?" bei

wtf..!?

:D

Ansonsten: Volle Zustimmung, und danke für die schnelle Zusammenfassung dessen, was genau genommen jeder ab 12 Jahre aufwärts in Deutschland aus dem FF beherrschen sollte... ;)

8

Freitag, 11. August 2006, 14:16

Zitat

jeder ab 12 Jahre aufwärts in Deutschland aus dem FF beherrschen sollte...


Schön wärs :D

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 11. August 2006, 17:20

Erst gestern Abend durfte ich gegenüber meines wunderschönen Hauses eine kleine Schlägerei unter ein paar besoffenen bekannten (ohne ein Vorurteil zu haben: Es waren nur Türken und kiffende Coole Hip-Hopper dabei) beiwohnen, der meinen Vater die Nacht lang wach gehalten und ihn schließlich dazu bewegt hat, die Polizei zu Hilfe zu rufen ;)
Eigentlich ist unser 1000 Seelen-Dorf recht friedlich, aber es gibt eben diese Saubanden, die nix als Schlägerei und "ich f**** deine Mutter!" im Kopf haben... :rolleyes:

Nun, worauf ich eigentlich hinaus wollte:
Die beherrschen die Rechtschreibung nichtmal im sprachlichen Gebrauch, ich hab' mich am Fenster kaputt gelacht, wie die sich zum Affen gemacht haben.
Besonders amüsant fand ich Sätze wie: "Ey, wir sind alle dein Freund!" oder "Ey, weg von mein Auto!" Nunja, lange Rede, kurzer Sinn: Diese Nacht wurde mir mal wieder eindrucksvoll der Tiefpunkt der menschlichen Zivilisation vor Augen geführt und ich werde mal dieses schöne Tutorial ausdrucken und die ganze Runde zu einem kleinen Seminar einladen.

(das schlimmste ist, dieses Wochenende ist Kirmes: Schlägerei vorprogrammiert).
So, mal wieder ein bißchen aus dem Nähkästchen geplaudert ^^

MfG
T-LoW

10

Freitag, 11. August 2006, 18:24

ey, die hip hoppa sin e noch am bestn!!!!!!!!!

Ne, aber ich schreib auch mal gern so, Lieblingsfehler: statt aber "aba", und statt oder "oda", hehe^^

freAK-47

unregistriert

11

Sonntag, 14. Januar 2007, 22:10



:D

XeQtive Producer

unregistriert

12

Montag, 15. Januar 2007, 00:30

Geht das schon wieder los... Also Musikgenres und Rechtschreibung/Sprache haben garantiert nichts miteinander zu tun. Der Grund warum so viel "Deppen" Hip Hop hören, liegt daran, das es seit einigen Jahren boomt, wie ihr unschwer erkennen konntet(könnt) wenn ihr Viva und MTV einschaltet. Außerdem ist Hip Hop nicht gleich Hip Hop, denn wenn ihr mal aufpassen würdet, hören die von euch genannten Personen ausschließlich Aggro und Bushido Zeux usw. und die machen, wie ihre Hörer auch, nur einen kleinen Teil dieses Genres aus.
Ich krieg soooooooo nen Hals wenn ich immer wieder mitbekomme, das solche Leute als Paradebeispiel für Hip Hopper gelten sollen.
Ich sag ja auch nich das alle Metal Hörer/musiker Satanisten sind, die Blut trinken und potentielle Amokläufer sind. Wo ist eure Toleranz geblieben, wenn ich mal fragen darf?

Sorry, wenn das jetzt aggressiv klingt, aber ich selber hör nicht nur seit vielen Jahren Hip Hop, ich produzier selber welchen, und ich will mich nicht in eine Schublade mit den von euch genannten Leuten stecken lassen, akzeptiert und toleriert das in Zukunft bitte.

3Ghosts

unregistriert

13

Montag, 15. Januar 2007, 14:21

wir haben dass schon mal durgekaut und sind zum Schluss gekommen das hiphop nicht immer Bushido und so ist.

so bitte wieder on topic:

Findet ihr ist es schlimm wenn ich manchmal schreibe:
AFX ist gut ABA Shake ist besser.
oder soll ich
AFX ist gut ABBA Shake ist besser.
Schreiben?

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 15. Januar 2007, 15:13

Habt ihr alle nichts zu tun? Der Thread ist vom letzten Jahr und die Diskussion uralt und hat vor allem absolut nichts mit Hip Hop usw zu tun nur wei jetzt irgendwelche Leute hier mal sowas behauptet haben... bevor hier wieder lächerliche Grundsatzdiskussion über Musikgeschmäcker vom Zaun brechen mach ich hier mal dicht.

@3ghosts: Der Post war mehr als unnötig...

Social Bookmarks