Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bladerunner

Registrierter Benutzer

  • »Bladerunner« ist männlich
  • »Bladerunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Dabei seit: 10. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. September 2005, 01:11

Keylight Tutorial

Es ist unbedingt notwendig das jeder seine eigenen Werte nimmt. Also heist es probieren, probieren und nochmals probieren! Ich bitte darum nicht diese Werte nachzuahmen.... Danke

So ich wollte euch ein Keylight Tutorial schreiben das zeigt wie man schnell ein recht gutes Ergebniss erzielen kann. Dieses Tut bezieht sich NICHT auf die einzelnen Funktionen die das Plugin besitzt:

Als erstes könnt ihr euch diese Bilder hier speichern (ihr könnt selbstverständlich auch eigene nehmen oder gar ein Video):

Keybild:

Hintergrund


1. Importieren
Als erstes importiert ihr euer Bild bzw. Video ( Datei -> Importieren -> Datei ) und zieht es dann auf den neue Komposition erstellen Button.



2. Keylight start
Nun hat After Effects für euch eine Komposition mit der richtigen Größe erstellt. Startet nun Keylight ( Effekt -> Keying ->Keylight )



3. Das Keying
Nun solltet ihr so ein Fenster hier sehen:



Klickt nun auf die Pipette und klickt auf einen blauen Bereich in eurem Bild. Bei meinem Bild empfehle ich auf das hellere blau zu klicken was grundsätzlich immer besser ist.



Nun sollte der Hintergrund perfekt gekeyed sein... Falsch! Wählt nun die Stelle an wo Final Result steht und ändert es auf Screen Matte. Nun seht ihr eure/n nicht gekeyten Darth Maul bzw. Person in einem Weis eventuell auch noch im Hintergrund ein wenig. (Das Weis zeigt euch an was in eurem gekeyten Bild/Video noch sichtbar ist. Fals ihr in eurem/r Darth Maul bzw. Person dunklere Stellen entdeckt bedeutet das, dass an dieser Stelle der Hintergrund durchdringen kann.. sprich die Person ist an dieser Stelle durchsichtig (es kommt auf die schwärze an wie stark durchsichtig er ist))



Doch bevor wir uns um die Person kümmern sollten wir den restlichen Hintergrund auch noch entfernen. Das macht ihr indem ihr Screen Strength höher stellt. Mit diesen Werten müsst ihr je nach Video rumspielen bis es passt. Übertreibt es aber nicht da sonst der Charakter darunter leiden kann. Ihr seht nun das, dass Weis im Hintergrund verschwindet.



So nun sollten wir uns um unseren Darth Maul kümmern. Was wir erreichen wollen ist das unser Darth Maul wieder Weis wird. Das machen wir indem wir das untere Screen Matte öffnen und den Wert bei Clip White nach unten schrauben. Ein Wert von 1 - 5 ist bei meinem Beispiel ganz in Ordnung. Es kommt aber auch auf das Bild/Video an.

Danke nochmal an Heth für den Tipp!



Sieht irgendwie komisch aus, nicht wahr? Nun gut jetzt geht es an die "Feinarbeit". Ihr ändert nun bei Screen Pre-blur den Wert auf +2 das sollte ein guter Wert sein. Allerdings könnt ihr auch mit dem Wert rumspielen. Aber nicht zu viel da sonst der Charakter zu schwämmig wird und eventuell vom Hintergrund was zu sehen ist.



Wie ihr seht sind die Ränder etwas verschönert. Das reicht uns aber nicht. Deshalb öffnen wir in Keylight den Bereich Screen Matte (Nicht der obere, es ist der untere mit dem Dreieck davor gemeint). Nun sehen wir wieder verschieden Einstellungen. Für uns sind in diesem Tutorial nur 2 von Bedeutung. Screen Grow/Shink und Screen Softness. Bei Screen Grow/Shink stellen wir den Wert nun auf auf - 1 und den Wert von Screen Softness auf + 2. Screen Grow/Shink entfernt eure Ränder wo der Wert - 1 ganz gut angebracht ist. Hier könnt ihr natürlich auch wieder herumspielen.



Zu guter letzt stellen wir das obere Screen Matte wieder auf Final Result. Jetzt könnt ihr noch einen Hintergrund in die Timeline ziehen wobei ihr darauf achten solltet, das dieser unter eurem gekeyeten Bild/Video ist.



Wenn ihr alles richtig gemacht sollte es ungefähr so aussehen:



Wobei ich noch ein wenig abgeändert habe. Trifft aber nicht auf Keylight zu...

Damit wären wir schon am Ende und hoffe ich konnte euch helfen.

MFG Rasch
Die Kette die mich ewig hält, möge man erst noch schmieden!
"Regina S."

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »Bladerunner« (1. Juni 2006, 11:56)


2

Freitag, 2. September 2005, 01:39

wow sehr schön beschriebenes Tutorial!!!(respekt)
damit sollten es eigentlich alle kapieren!!!

Danke Bladerunner

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 2. September 2005, 08:15

Hab das Video Tutorial noch nicht gucken können, aber der Text und die Bilder ist shcon mal schön beschrieben. Kleine Anmerkung noch, in den Screen Matte Optionen würde ich eher Clip White und Clip Black nutzen um den Darsteller besser freigestellt zu bekommen als die Bias Werte oben zu sehr zu verschieben, das bringt nämlich auch je nach Motiv eine Farbverfälschung mit sich, bei Clip White/Black nicht.

Zusätzlich empfehle ich immer eine Farbkorrektur des Vodergrund Motivs vorzunehmen, um es besser ins Material einzupassen. Ist zwar nicht unbedingt bestandteil des Keyings selber, aber ein wichtiger Bestandteil des Compositings ansich. Aber ansonten wie gesagt ein schönes Tutorial, das einigen Leuten bestimmt hilfreich sein wird, ihre Keying zu verbessern.

Bladerunner

Registrierter Benutzer

  • »Bladerunner« ist männlich
  • »Bladerunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Dabei seit: 10. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 2. September 2005, 13:45

Danke ich hatte darauf gehofft noch ein paar Tips zu bekommen. Ich änder das dann am besten mal.
Die Kette die mich ewig hält, möge man erst noch schmieden!
"Regina S."

Bösing

unregistriert

5

Freitag, 2. September 2005, 14:35

Gutes Tutorial besonders das Video-Tut.Ich hab bisher immer nur mit Keylight auf den Screen geklickt und dann ein bisschen an den Einstellungen herumgespielt und immer ein sehr gutes Ergebnis erreicht :) .

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 2. September 2005, 14:48

Sauberes Tutorial! ich hab ja auch noch so ein paar kleine Probleme beim keyen. Hab das ganze genauso gemacht, wie du es beschrieben hast. Nur hab ich es mit dem Clip Black/White gemacht, und die Screen Grow / Softness hatte ich aber gar nicht drin. Bei der nächsten Gelegenheit muss ich das nochmal mit diesen Einstellungen versuchen!

Bladerunner

Registrierter Benutzer

  • »Bladerunner« ist männlich
  • »Bladerunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Dabei seit: 10. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 2. September 2005, 15:08

Ja das mit den Clips ist richtig ( White/Black Clip ). Hab das auch bereits geändert. Ja die Screen Grow/Shrink sollte man auf jeden Fall testen. Vorallem mit den Werten rumspielen.
Die Kette die mich ewig hält, möge man erst noch schmieden!
"Regina S."

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 2. September 2005, 16:26

Hab jetzt mal das Video gesehen und so ganz gelungen find ich die Methode eigentlich nicht, klappt zwar prächtig für dein Tutorial Bild, aber Clip White auf 0 zu ziehen und dann künstlich die Kanten wieder zu soften ist in nem Video meist nicht ganz so optimal. Lieber Clip White höher halten (white und black sollten sie niemals überschneiden oder den gleichen wert haben, das führt genau zu den häßlichen kanten die du dir produziert hast). Bei ca. 50% war Maul ja schon komplett weiss aber die kanten noch natürlich soft. Genauso würde ich die Bias Werte und Screen Balance nie so extrem einstellen, in diesem Bild funktioniert´s weil Maul keine Hautfarben hat und auch keinen großen Spill, in nem amateurfilm video wirste solche bedingungen aber of nicht haben und dann verfälscht die Hautfarbe extrem, sprich man müsste mit völlig anderen Werten rangehen.

Bladerunner

Registrierter Benutzer

  • »Bladerunner« ist männlich
  • »Bladerunner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Dabei seit: 10. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 2. September 2005, 17:29

Richtig, deshalb habe ich ja auch das Bild genommen weil das gut zu keyen ist. Und die Leute sollen ja nicht meine Werte übernehmen, sondern nur wissen was Clip White bringt und Screen Shrink etc. Und dann wissen sie was die einzelnen Dinge bringen und können dadurch wiederrum an den Werten herumspielen. Ist klar was du meinst Heth aber ich wollte nur näher bringen wie sie es machen können das sie wenigsten keyen können. Klar bin ich nicht so weit wie du im keyen und überhaupt in allem anderen aber das Tutorial soll sich ja auch an die neueren Benutzer wenden.
Die Kette die mich ewig hält, möge man erst noch schmieden!
"Regina S."

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 866

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 2. September 2005, 18:18

Ich habe bisher immer einfach die Farbe angeklickt, Screen Strength etwas erhöht und war fertig damit (bei einem schlechten Ergebnis natürlich). Daher vielen Dank für dein Tutorial!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (2. September 2005, 18:19)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 2. September 2005, 20:00

@Bladerunner, vertshe mic nicht falsch, ist nicht böse gemeint, das Tutorial erfüllt schon seinen Zweck, ich finde das Beispiel nur schlecht gewählt, weil du quasi kaum ein Problem hast beim Keyen da du schon ne brauchbare Quelle hast. Die wenigsten Anfänger haben aber so leicht keybare Videos und dann gehen die Probleme los und die meisten Anfänger machen nun mal stumpf das nach was sie in den Tutorials sehen / lesen. Aber naja die Diskussion hier klärt das dann ja soweit auf, also hoffen wir einfach mal, das die Leute das hier auch noch alles lesen und selbst das experimentieren anfangen.

MichaMedia

unregistriert

12

Freitag, 2. September 2005, 20:55

Ich habe mal nach diesem Tutorial meine Stripperin gekeyt, oh mißt jetzt ist sie so gut wie weg, jetzt habe ich keine Wi...vorlage mehr, was soll ich jetzt tun, wer kann mir helfen??

Vorher:


nach dem Tutorial :(


HetH hat Recht, nehme mal ein passendes Beispiel ohne Extremwerte und gleich das an, da viele Noobs deine Werte als Startwerte nehmen werden, aber die sollten immer NULL sein

Genesis

unregistriert

13

Samstag, 10. September 2005, 23:11

DANKE endlich erklärt mal einer wie das plugin funktioniert. kann aber die meisten bilder und das vid nicht anschauen....

Hallo

Registrierter Benutzer

  • »Hallo« ist männlich

Beiträge: 79

Dabei seit: 18. April 2005

Wohnort: Schweiz

Frühere Benutzernamen: Hallo

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 25. September 2005, 16:52

Ich mach das nicht mit After Effects. Mit Premiere Pro ist's viel einfacher. Einfach den Bluescreen/Greenscreen Effekt dem Video hinzufügen, und schon hat man ein perfektes Ergebnis!

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 25. September 2005, 17:06

@Hallo: schmarrn, der keyer in Premiere ist nicht halb so gut wie keylight...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Unaussprechliche« (25. September 2005, 17:06)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 25. September 2005, 19:01

LOL @ Hallo

Genesis

unregistriert

17

Montag, 26. September 2005, 13:25

Hi hab schon geschrieben dass mir das tut echt gefällt.
ich bekomm aber einfach dieses Bild hier nicht gekeyt. Kann mir einer helfen bzw. es mal mit Keylight keyen und irgendnen hintergrund reinsetzen?



Ich bin dankbar für jede Antwort und hoffe, diese Frage gehört auch hierher^^

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 26. September 2005, 13:31

Für bestmögliche Ergebnisse wäre es sinnvoll ein TIF zu posten, die JPG Kompression nimmt dem Still nochmal einiges an Qualität.

Genesis

unregistriert

19

Montag, 26. September 2005, 13:39

Ok @heth ich poste ein tif nach der mittagschule thx schon im voraus cu

EDIT: So hier hab ich die Szene als Tif.

http://myshare-afspace.de/KeyingProblemTif.tif

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (26. September 2005, 18:36)


DrthM2001

Registrierter Benutzer

Beiträge: 427

Dabei seit: 28. Juli 2005

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 26. September 2005, 14:00


Ich hab jetzt vergessen die Einstellungen zu notieren. Ich hab aber das meiste Standart gelassen, nur clip black/white etwas geändert, und etwas preblur und minimal shrink.
edit: und den kontrast habe ich erhöht, damit es in die szene passt (Kurven).
-Dark-Horizon Films-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrthM2001« (26. September 2005, 14:01)


Social Bookmarks