Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

dosensteck

unregistriert

1

Sonntag, 16. Mai 2004, 03:56

keyen ohne ausfranzen

so hab mich mal entschlossen ein paar geheime infos auszuplaudern die ich schon vor längeren in den weiten des internets gefunden habe :D

mini dv material hat ja viele nachteile beim keyn, so umgeht man sie am besten :)

tutorial ist für after effects...

zuerst mal den zu keyenden layer duplizieren!
jetzt den duplizierten layer auf luminosity bei transfermode stellen, dann beim originalen layer einen gaussian blur mit 2.0 nehmen...


und diese compsition dann rendern und zum keyen nehmen

wenn man alles richtig macht kommt ein sehr gutes ergebniss raus :)

das was dahinter steckt ist das alle kanäle geblurt werden, aber der obere layer durch luminosity die lumawerte wieder ungeblurt ausgibt!

is einfach nur eine geblurte chrominanz des materials :)

hoffe das hilft ein paar leuten :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. August 2005, 16:13)


Killer-Bob

unregistriert

2

Sonntag, 16. Mai 2004, 12:53

*heul* hätteste den schon vor 2-3 Tagen geschrieben... .
Aber, thx. ich werd's mal versuchen.
Gruß Killer-Bob
Edit:
Ich kann

Zitat

luminosity

nicht finden..... .

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. August 2005, 16:23)


dosensteck

unregistriert

3

Sonntag, 16. Mai 2004, 15:19

heißt in der englischen version so, bei der deutschen weiß ichs leider nicht :/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. August 2005, 16:23)


Killer-Bob

unregistriert

4

Sonntag, 16. Mai 2004, 15:25

Achso, ok. vielleicht weiß es ja sonst jemand hier ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. August 2005, 16:24)


TiKaey

Registrierter Benutzer

  • »TiKaey« ist männlich

Beiträge: 763

Dabei seit: 25. September 2002

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Mai 2004, 16:28

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. August 2005, 16:30)


6

Sonntag, 16. Mai 2004, 23:02

Also ich meine meine dass das auf Deutsch "Luminanz" ist .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. August 2005, 16:24)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 869

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 6. August 2005, 16:12

Also entweder habe ich das ganze nicht verstanden, oder es funktioniert nicht. Das Bild sieht doch dann genau so aus wie vorher, warum sollte man damit besser keyen können?

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. August 2005, 17:36

Hier gibt´s ne nette Erklärung wo das Problem bei Blue-/Greenscreen Aufnahmen mit DV liegt und wie man´s umgehen kann. Moderne Keyer wie Keylight haben solche Funktionen aber bereits gleich im Tool Set integriert und bedürfen keiner extra Vorarbeit wie oben beschrieben.

http://www.neopics.com/bluescreen/

Aldaros

Timelord

  • »Aldaros« ist männlich

Beiträge: 681

Dabei seit: 24. August 2005

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 6. November 2005, 16:36

Ähh.....servus....vielleicht is mein Beitrag zu diesem Thema unnötig,aber man will ja nix falsch machen.

Ich war grad im Forum unterwegs und hab mir anregungen zum thema greenscreen geholt. Hab vor Am Dienstag meine allererste gs aufnahme zu machen *stolz* :)

Da bin ich über diesen Thread gestolpert.und da ich ebenfalls mit minidv filme hat mich das etwas beunruhigt.

Wobie ich anmerken muss,dass ich net mal das Problem des "ausfranzens" begriffen habe (hab ja noch nie gegreenscreent)

Und bevor ich jetzt am dienstag mir gross mühe mit den Einstellungen mache und am Ende hab ich kein brauchbares Ergebniss,dachte ich mir ich frag mal in die Runde ob mir mal jemand ganz einfach erklären kann wo das PRoblem liegt und wie man es vermeidet.

Hab mir auch den Link von Heth durchgelesen....begriffen hab ichs allerdings net ganz. Mein Englisch is zwar ganz gut,aber wenns mal an Fachausdrücke geht....ohjeohje...:)
"Filme drehen ist entweder eine wunderbare Utopie oder Scheisse den Berg hochschaufeln"

Sir Sean Connery

"...und es steht geschrieben: Wenn du einschenkst,wird er kommen"

Denny Crane
[myshare]p14696681446[/myshare]

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 6. November 2005, 17:35

Es geht darum das DV ansich ein komprimiertes Format ist. Dies spielt insofern eine Rolle, das man bei Greenscreen Aufnahmen schnell diesen typischen Treppenstufen Effekt an den gekeyten Rändern bekommt, weil einfach die Farbinormationen zusammengefasst wurden und somit keine eindeutige Trennung zwischen Vordergrund und Hintergrund besteht. Deswegen ist es vonnöten bei DV Material die Luminanz etwas zu blurren um diese Treppchen abzuschwächen. Wie ich schon geschrieben habe, Keyer wie DVMatte Pro oder Keylight haben diese Funktion gleich mit eingebaut und kümmern sich da teilweise von alleine drum. Wenn du aber nur mit dem Color Keyer oder sowas in AE arbeitest wirst du diese Treppchen halt auch an den Rändern haben.

11

Sonntag, 6. November 2005, 19:50

Danke, die kleine Anleitung hat mir sehr, sehr geholfen. Und das Timing könnte nicht besser sein.

MfG: Copy

Aldaros

Timelord

  • »Aldaros« ist männlich

Beiträge: 681

Dabei seit: 24. August 2005

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 6. November 2005, 20:11

Ok...damit ich das verstanden habe.....der vorgang des keyens (so wie ich das verstehe das Trennen der figur vom grünen Hintergrund) ist bei MiniDV wenn mans mit After FX macht nicht das wahre,und deswegen sollte ich idealerweise zum keyen eines der von dir empfohlenen Programme verwenden.

Stimmt das soweit?

Liefern mir diese Progs Material dass ich dann in After FX komplettieren kann (Hintergrund,Effekte) oder ÜBERNEHMEN diese Progs die Arbeit von After Fx?

So oder so...da ich bis jetzt nur mit After FX gearbeitet habe (wie gesagt....neuling) gibts in jedem Fall ne herausforderung.

Wenns noch irgendwelche Infos zu dem Thema gibt wäre ich dankbar dafür.

Gibts eigentlich ein Tut für den Vorgang des Keyens generell,also unabhängig von dem verwendeten Programm?

Sorry für meine nachbohrerei,aber hab halt noch nie mit nem greenscreen gearbeitet.
"Filme drehen ist entweder eine wunderbare Utopie oder Scheisse den Berg hochschaufeln"

Sir Sean Connery

"...und es steht geschrieben: Wenn du einschenkst,wird er kommen"

Denny Crane
[myshare]p14696681446[/myshare]

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 6. November 2005, 20:38

Das sind keine Programme sondern Plugins FÜR After Effects. Keylight ist sogar bei After Effects ab Verson 6.0 Pro gleich dabei. Man muss es nur von der CD manuel nachinstallieren. Und Keylight wie gesagt hat ne Funktions namens "Pre-Blur" welche dir diese typischen Treppchen an den Rändern blurrt und somit verschwinden lässt.

DrthM2001

Registrierter Benutzer

Beiträge: 427

Dabei seit: 28. Juli 2005

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 7. November 2005, 13:45

Man müsste ja eigentlich nur die UV Kanäle blurren. Aber wie bekommt man die in afx? weiß das jemand?
-Dark-Horizon Films-

Aldaros

Timelord

  • »Aldaros« ist männlich

Beiträge: 681

Dabei seit: 24. August 2005

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 7. November 2005, 14:02

Ok,hab ein bisschen in ae gestöbert und dort "matte verbessern" gefunden,kann das sein dass das das ( :) ) deutsche Pendant zu "keylight" ist?

Ausserdem...*aufColumbomach* :)....hätte ich da noch 2 Fragen:

1.Wenn ich in eine Originalszene (16:9) ne person reinkeyen will...muss dann die Camera schon im 16:9 Format aufgezeichnet haben,oder kann ich das ganz normal machen und über die einstellungen von afx wieder reinholen?

2. Wenn mein Greenscreen nur 2,8m breit ist....das Blickfeld der Cam jedoch breiter´...kann ich dann das was ich an den Rändern net haben will einfach wegschneiden/radieren und wenn ja wie? Muss dann das Footage mit nem anderen Format importiert werden oder jibbet da werchzeuch für?

Mannmannmann....ich hab afx jetzt seit nem dreivierteljahr und meine LS sehen auch ganz passabel aus......aber ich komm mir manchmal echt so vor als wäre ich ein schimpanse den man vor ne schreibmaschine setzt und ihm sacht "schreib mir nen Roman" :)

Stay tuned
"Filme drehen ist entweder eine wunderbare Utopie oder Scheisse den Berg hochschaufeln"

Sir Sean Connery

"...und es steht geschrieben: Wenn du einschenkst,wird er kommen"

Denny Crane
[myshare]p14696681446[/myshare]

16

Dienstag, 8. November 2005, 13:39

Zu 2. :
Wenn du dein Material als .avi importierst steckst du es in die Komp und nimmst dann das StiftWerkzeug(G) und dann schneidest du dass was du brauchst aus und der Rest(Außerhalb deiner Maske) ist dann logischerweise weg. Wenn ich deine frage richtig verstanden habe, müsste das das problem lösen.

Precission

Registrierter Benutzer

  • »Precission« ist männlich

Beiträge: 413

Dabei seit: 5. Mai 2005

Wohnort: Ratingen

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 8. November 2005, 16:38

So ich habe jetzt mal ein kleines Video Tutorial gemacht damit nicht jeder fragen muss wie man gut keyt usw.

Download

P.S. Bitte beachtet nicht die Qualität vom Mikro :P

KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 8. November 2005, 17:38

@Alderos: Einfache Fragen zu Masken haben hier in diesem thread nicht zu suchen. Ich wiederhole, dass im Tutorialbereich Fragen und Anmerkungen zum entsprechenden Tutorial gepostet werden, keine Fragen die mitn Handbuch und etwas Eigeninitiative zu beantworten wären.

@Precission: Schön, dass du dir die Mühe machst und ein Videotut. verfasst. Aber du erklärst keinen deiner Schritte. Woher soll der Zuschauer erfahren warum du was anklickst? Videotutorials sollen nicht nur eine Anleitung für besonders faule Menschen sein, die zwei geschriebene Schritte nicht miteinander kombinieren können, sondern soll auch nachvollziehbar sein. Zudem ergibt diese Art einen hässlichen unscharfen Rand. Nicht grade im Interesse der Leute die den Rand nicht möchten.

DrthM2001

Registrierter Benutzer

Beiträge: 427

Dabei seit: 28. Juli 2005

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. November 2005, 18:43

Mal zu Precissions Videotutorial: Ich finde diese Methode ganz und garnicht empfehlenswert! Hättest du das mal auf einem Video angewand, hättest du gemerkt, dass dadurch dünne Objekte wie zb kabel oder so auch weggeschnitten werden. 2mal gaussianblur + curves ist imho auch unnötig. nebenbei ist schneller weichzeichner noch schneller, und kann edge pixels gleich wiederholen. Der von dir angesprochene "Schatten"... findest du wirklich dass das ein schatten ist?
Ich keye immer ganz normal, und dann nochmal die alphamaske blurren. JEDOCH: von einem duplikat blurren, dann kurve nach unten zum growen. dann vom dem original gekeyten den geblurrten gegrowten alphakanal als maske benutzen. einfach mal testen. dadurch fallen falten usw weg die weit von großen objekten entfernt sind.
-Dark-Horizon Films-

Aldaros

Timelord

  • »Aldaros« ist männlich

Beiträge: 681

Dabei seit: 24. August 2005

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 8. November 2005, 19:00

@ King Cerberus

Sorry. Aber meine Frage war ja nicht auf "einfache Masken" bezogen....ich hab einfach noch nie gekeyt und daher bin ich einfach net auf die Idee gekommen dass ich im Prinzip ne stinknormale Maske nehmen könnte.
Meine Doofheit,geb ich zu. Aber dein Posting klingt ja fast als hätte ich gefragt WAS eine Maske ist.

Wie gesagt,ich wollte eigetnlich nur wissen ob man was SPEZIELLES braucht.

Allerdings hats anscheinend net so viel gebracht....ich bin anscheinend immernoch zu blöd zum keyen. Ich hab jeden einzelnen Keying Effekt durch und es sieht immer scheisse aus. Sobald er mal ANFÄNGT das grün zu entfernen verschwindet auf einmal meine Jeans.

Naja,egal.....werds rauskriegen

edit: Ich sag nichts gegen deine Intelligenz, nur wenn du schon in bestimmten Bereichen zusätzliche Fragen oder Probleme hast, dann eröffne bitte einen entsprechenden thread in welchem es um deine Fragen geht.
MfG KingCerberus
"Filme drehen ist entweder eine wunderbare Utopie oder Scheisse den Berg hochschaufeln"

Sir Sean Connery

"...und es steht geschrieben: Wenn du einschenkst,wird er kommen"

Denny Crane
[myshare]p14696681446[/myshare]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (8. November 2005, 21:02)


Social Bookmarks