Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. Oktober 2003, 10:25

StarWars Sith bzw. Force Lightning

Sith bzw. Force Lightning Tutorial

Nach meinem kleinen Test vor kurzem zum Thema Force Lightning, dachte ich mir, ich schreibe ein kleines Tutorial, wie genau ich den Effekt erzeugt habe.

Der Effekt ist gewissermaßen eine Mischung aus einem Tutorial, das ich von TheForce.Net´s Fan Film Forum kenne und einigen eigenen Versuchen.

Ich habe für den Effekt After Effects 6´s Gewitter Effekt benutzt. Der Effekt lässt sich aber auch mit AE 5´s Blitz Effekt ähnlich gut umsetzen.

Also los geht´s.

Erstellt eine neue Komposition und zieht das Video in die Timeline, in welches ihr den Blitzeffekt einbauen wollt.

Erstellt eine neue Farbebene in der Größe der Komposition, Farbe schwarz (0,0,0).

Wendet nun auf diese Ebene den Gewitter (AE6) bzw. den Blitz (AE5.x) Effekt an. (Effekte->Rendering Filter->Blitz bzw. ->Gewitter)

Aktiviert in der Timeline für diesen Effekt die Keyframes für Start und Endpunkt und passt diese für das Video entsprechend an, damit der Blitz korrekt von der Hand des Angreifers ausgeht und dort einschlägt, wo ihr es wünscht. Bei AE6 ist es wichtig für den Gewitter Effekt auch noch die Keyframes für "Leitungszustand" zu aktivieren. Es reicht hier zu Beginn des Effekts den Wert auf 0 zu setzen und am Ende des Effekts auf 50. So animiert ihr nämlich den Blitz nachher.

Da sich die Einstellung des Blitz und des Gewitter Effekts stark unterscheiden, überlasse ich euch hier euer gewünschtes Aussehen zu erzeugen. Ich habe beim Gewitter Effekt das Aussehen auf "Treffer" gestellt, um zwei genaue Punkte zu haben. Sowohl Blitz als auch Gewitter haben viele Möglichkeiten das Aussehen zu beeinflussen, hier ist ein wenig Experimentieren gefragt.

Wenn euch das Aussehen gefällt, kommt jetzt der wichtige Part! Ihr müsst das Glühen des Blitzes deaktivieren, wir brauchen NUR den weißen Kern des Blitzes, da wir das Leuchten selbst erstellen wollen.

Sobald ihr den Blitz fertig animiert habt und das Standardleuchten deaktiviert ist, könnt ihr das Video aus der Timeline löschen, wir brauchen hier nur den Blitz.

Erstellt eine weitere schwarze Farbebene und zieht diese nach ganz unten in der Timeline. Wie ihr merkt, arbeiten wie hier mit einer der Lichtschwerterstellung ähnlichen Methode.

Stellt nun den Überblendungsmodus des Blitzlayers auf "Negativ Multiplizieren" und dupliziert ihn anschließend drei mal.

Von oben beginnend wendet nun den Effekt "Gaussier Weichzeichner" (Schreibweise?!) auf jeden der Blitzlayer an. Der oberste sollte max. einen Blur von 1 haben. Der zweite 10, der dritte 20 und der vierte 40. Mit diesen Werten könnt ihr auch ein wenig rumspielen, abhängig von der Entfernung zur Kamera solltet ihr das Leuchten größer oder kleiner wählen.

Wenn ihr mit den Einstellungen zufrieden seid, könnt ihr nun eine zweite Komposition erstellen, dort wieder euer original Video in die Timeline legen und anschließend darüber die Komposition 1 mit dem Blitzeffekt. Setzt den Überblendungsmodus der Komp. 1 auf Negativ Multiplizieren und wendet anschließend wie beim Lichtschwerteffekt den Effekt "Farbbalance" an. Gebt dem Blitz einen schönen blau Ton. 100 für die Mitteltöne, 75 für die Glanzlichter war meine Einstellung.

Jetzt haben wir bereits einen recht ansehnlichen Blitz. Was ich nun noch gemacht habe (und hier greift das Tutorial von TFN) ist ein Duplikat von Komp. 1 zu erstellen und zusätzlich den Effekt "Richtungsweichzeichner" (wieder Schreibweise?! kann auch etwas anders heißen) anzuwenden. Setzt die Richtung auf 90° und die Stärke auf 100-150 je nach Geschmack ein. Das hat zur Folge das eine art horizontaler Schein den Blitz umgibt, so simuliert man ganz nett eine Art Linseneffekt, als ob sich der Blitz in der Kameralinse reflektieren würde.

Damit sind wir eigentlich bereits fertig. Ihr könnt Eurer Video nun rendern und das Ergebnis begutachten und evtl. hier und da noch Änderungen durchführen, bis alles so aussieht wie gewünscht.


MÖGLICHE ERWEITERUNG:

Was ihr noch zusätzlich machen könnt, ist eine dritte Komposition erstellen und dort eine Kopie des Blitzes (ohne Leuchteffekt!) reinzukopieren. Erstellt wieder eine schwarze Farbfläche, die ihr nach ganz unten in der Timeline zieht. Wendet nun auf den Blitzlayer in dieser Komp. 3 als erstes den Effekt "Schneller Weichzeichner" an und verwendet einen Wert von 5-10, um den Blitz ziemlich unscharf zu machen.

Wendet anschließend den Effekt "Tonwertkorrektur" an. Ihr seht nun ein Histogramm mit den Schwarz / Grau / Weiß Werten. Zieht hier jetzt die Regler für schwarz und weiß aufeinander zu und spielt ein wenig mit dem Regler in der Mitte. Was wir erreichen wollen, ist eine Version des Blitzes mit relativ dicken Stellen, welche starkes weiß zeigen und sehr dünnen fast schwarzen Stellen. Das ist ein wenig Rumfummelei und man muss einfach nach Augenmaß gehen, was gut aussieht.

Habt ihr eine passende Einstellung gefunden, könnt ihr diese Komp. 3 in die Komp. 2 einfügen und oberhalb des Blitzeffekts plazieren und hier den Blendmodus entweder auf "Negativ Multiplizieren" oder auf "Addieren" (stärkeres Glühen) setzen. Dieser kleine Zusatz gibt dem Blitz noch ein wenig mehr Ungleichmäßigkeit und kann je nach Szene noch ein wenig beeindruckender wirken. Da er sich aber enorm auf die Rechenleistung und die Renderzeit auswirkt und teilweise schneller unbemerkt in der Gesamtheit der Szene untergeht, kann man ihn teilweise auch weglassen.

So das soll´s dann auch gewesen sein, mit meinem Blitztutorial.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (22. Juni 2006, 19:12)


2

Sonntag, 22. Februar 2004, 13:23

Hallo!

Ich hab ein ähnliches TUT hier gefunden: http://www.geocities.com/pixelmagic2002/…ngtutorial.html

aber da steht was von Effect->Distort->PS+Ripple

Kann mir das mal jemand übersetzen?

<font color="red"> Hier bitte nur Fragen zu diesem Tutorial stellen! Alles andere in die anderen Unterforen! </font>

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (20. Mai 2007, 15:19)


Sam Hammerfalll

unregistriert

3

Sonntag, 3. Oktober 2004, 17:00

Danke für das Tut nur bekomm ich das net hin mit den Keyframes und dem Leitungszusdtand bei mir ist da nur immer das ganze Video n Standbild da X(
edit: ausserdem wenn ich n Ankerpunkt festlege dann
gehe immer die Zwei Punkte weg womit ich den Blitz per Hand verschieben und einrichten kann und bekommse nicht wieder her. X(

edit: hat sich geklärt :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sam Hammerfalll« (10. November 2004, 16:59)


Star Wars Freak

Registrierter Benutzer

  • »Star Wars Freak« ist männlich
  • »Star Wars Freak« wurde gesperrt

Beiträge: 654

Dabei seit: 7. Juni 2005

Wohnort: Rheinberg

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Juni 2005, 20:25

Ich hab auch ne Frage:
Gibt es ne Möglichkeit den Blitz mit mehr als nur 2. bewegungspunkten bewegen zu können? Er ist so "Unbiegsam :D "
Ich möchte gerne einen Blitz/Gewitter effekt um einen Gegenstand herumziehen... was gibt es für möglichkeiten?
Mfg. Pascal



Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Juni 2005, 21:07

Ich denke das es nicht mehr als 2 Bewegungspunkte gibt..
Um den Gegenstand herumzuziehen mache erstmal alles ohne Blitz,
Also versuch den Gegenstand mit einer Neilonschnur o.Ä in der Luft rumzuziehen... und wenn man die Neilonschnur sieht musst du den leeren Hintergrund filmen und dann die Schnur per Maskin rausschneiden.
Dann einfach den Blitz End Punkt auf den Gegenstand und den Anfangspunkt auf z.B deine Hand , die du auch nochmal mit Masking oder mit Keying reinschneidest..
Hoffe ich konnte etwas helfen :D

Gruß,
L0rD

Star Wars Freak

Registrierter Benutzer

  • »Star Wars Freak« ist männlich
  • »Star Wars Freak« wurde gesperrt

Beiträge: 654

Dabei seit: 7. Juni 2005

Wohnort: Rheinberg

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Juni 2005, 16:15

also du meinst, wenn ich jetz den Blitz zb. um mein laserschwert (Besenstiel) herumleiten möchte soll ich den Besenstiel voretst an eine Naylonschnur hängen? und was hat das für einen sinn? Ich glaube ich verstehe nicht so recht was du meinst oder wir reden aneinander vorbei ?(
Könntest du dass evtl . nochmal genauer beschreiben?
Thx im voraus!
Mfg. Pascal



Delta_07

unregistriert

7

Mittwoch, 12. Oktober 2005, 19:12

ich würde sagen mach es wie folgt:
setzt den anfangspunkt an das eine ende der klingeund den endepunkt ans anderes ende. und nun musst du wie beim lichtschwert in jedem frame einfach die pnkte mit keyframes neu ausrichten...ich habe es selbst noch net ausprobiert musss es aber eh machen da in unserem nächsten film viborklingen vorkommen und die so sehr schön dar zu stellen sind

MoRPheuS2906

unregistriert

8

Donnerstag, 25. Mai 2006, 10:04

Also ich versteh das nicht so ganz :O aber vllt kann mir einer erklären wie ich das mache das ich einen blitz nur eine bestimmte Zeit einfüge?! Bei mir ist der dann immer die ganze zeit zu sehn! X(

Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 462

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Mai 2006, 10:43

Zitat

Aktiviert in der Timeline für diesen Effekt die Keyframes für Start und Endpunkt und passt diese für das Video entsprechend an...


Wie gesagt musst du die Keyframes für den Start und das Ende so setzen, dass es passt.
:thumbsup:

10

Donnerstag, 25. Mai 2006, 11:22

Irrtum, Olli. Start- und Endpunkt legt nur die örtlichen Koordinaten fest, von wo bis wo der Blitz reicht.

@MoRPheuS: Du solltest die Ebene, auf der du den Blitz platzierst, erstens mal an dem Zeitpunkt erstellen, wo der Blitz beginnen soll. Dann gehst du zum gewünschten Zeitpunkt, wo der Blitz aufhören soll, sagen wir, nach drei Sekunden. Dort bewegst du den Endpunkt vom Blitz sehr nahe an den Startpunkt heran, so dass es aussieht, als ob der Blitz sich zurückziehen würde. Wenige Frames zuvor musst du natürlich den Endpunkt wieder auf das gewünschte Ziel des Blitzes setzen, sonst zieht sich der Blitz gleich von Beginn an kontinuierlich zurück, und das wäre nicht gut.
Auf jeden Fall solltest du nun gegen Ende des Blitzes eine kleine Zeitspanne von ein paar Frames haben, in der der Blitz sich zurück zum Erzeuger zieht. Am Beginn dieser Zeitspanne - wenn der Blitz also noch seine volle Länge hat - aktivierst du Keyframes der Farbfläche für die Deckkraft der Ebene; der Key sollte natürlich bei 100% liegen. Dann gehst du zum Ende, wo sich der Blitz schon ganz zurückgezogen hat, und setzt einen Key bei der Deckkraft mit 0%. Dadurch wird der Blitz, während er sich zurückzieht, langsam aufgelöst.

Eigentlich sollte das aber Basiswissen im Umgang mit After Effects sein... ;)

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 8. Juli 2006, 13:20

Nett nett,kann mir mal jemand sagen,wie ich die Keyframes aktiviere?
(hat jemand einen Screenshot da? )

Sorry wenn das so spät kommt...

Bin neuer nutzer After Effects! ;)

Gruß

Coming Next

Soldier X

Registrierter Benutzer

  • »Soldier X« ist männlich

Beiträge: 1 383

Dabei seit: 9. Juli 2003

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 8. Juli 2006, 13:25

Auf die Stopuhr links drücken.
Schau in dein neues Handbuch.
Sei kein Noob. Benutze die Forensuche! :D

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 8. Juli 2006, 16:26

Also ich hab da noch mal eine frage! :P

Bei mir klappt alles ganz gut,nur wenn ich dann Frame für Frame den Blitz einstelle,und dann fertig bin,es mir ansehe.komm ich mir blöd vor weil da dann gar keine Blitze zu sehen sind,weil diese alle am Rand des Bildes sind,weil ich die am ende dorthin gezogen habe.

Also wie kann ich es machen das er mir Frame für Frame speicher und dann auch Wiedergibt?

Gruß

Coming Next

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 8. Juli 2006, 16:36

Du hattest doch nach Keyframes gefragt... diese solltest du dann auch bei der Position des Blitzes makieren, sonst ist es so, als ob du Auto fährst, ohne das Gaspedal zu treten: Es verändert sich garnichts.

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 8. Juli 2006, 16:45

Ja ich sagte ja es klappt gut,nur wenn ich es mir ansehe dann fängt der Blitz direkt schon ab der ersten Sekunde an,mittlerweile folgt er auch meiner Hand.

Ich habs,hat sich wohl erledigt,ich weiß jetzt wie,und ab ans nächste Tut. ;)


EDIT: Eyy es klappt wieder nicht,ich gebe in jeden Frame die Blitzstrahlen ein und wenn ich sozusagen damit aufhöre,dann mache ich den Blitz in meiner Hand ganz klein als ob er verschwindet.

Nun gucke ich es mir an und der Blitz ist nur an einer Stelle des Bildes und zwar da wo der Blitz enden soll!

Was kann ich machen damit AE mir jeden Blitz einzeln soeichert?

Mit der Stoppuhr geht auch nicht so wirklich.

Coming Next

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darth Gelli« (8. Juli 2006, 17:30)


KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 9. Juli 2006, 19:29

Kontrolliere deine keyframes. Hast du die Stopuhr versentlich deaktiviert und dann wieder aktiviert? Dann sind alle keyframes futsch, oder hast du die Keyframes vieleicht auf eine andere Ebene angewendet?

Drück "F1", lies dir alles zu Keyframes durch was du findest und schau dir evtl. auch nochmal Heikos Lichtschwerttutorial an. Vom Prinzip genau das gleiche.

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 10. Juli 2006, 13:14

Jo,habe mir das Tut angesehen und es hat alles geklappt.

Ich habe nur das Problem mit den Blitzen ( sonst geht alles)

Sobald ich den Blitz Effekt anwende und es mir später ansehe,zeigt er mir von der ersten Sekunde an den Blitz,obwohl ich da die Handbewegung noch gar nicht so mache!

Kann nicht jemand n Video Tutorial machen,in dem das Erklärt ist?

Das geht viel besser als ein Text Tut.

Gruß

Coming Next

RushMyEx

unregistriert

18

Freitag, 24. November 2006, 22:03

kann einer mal video tut einbringen?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »RushMyEx« (27. November 2006, 14:08)


Lord of Hunger

unregistriert

19

Montag, 1. Januar 2007, 03:10

Jo Rush hat recht ein Video Tut wäre nit schlecht besonders für die die mit After Effects noch nit so vertraut sind.
(Wie mich :) ) vllt hat jemand die Zeit dazu eins zu machen.

20

Mittwoch, 3. Januar 2007, 23:40

video tut nicht unbedingt aber screenshots... ich bin einsteiger mit dem prog und habe da so meine probleme würde mich freuen

Social Bookmarks