Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich
  • »hacki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. November 2008, 00:26

Lens Break - After Effects Tutorial

Moin Leute,

Tadaaa! Fast 2 Monate nach dem eigentlich geplanten Release des Tutorials ist es nun soweit: Das Lens Break Video-Tutorial ist online. Dort werden wir uns der Illusion einer zerspringenden Kameraoptik widmen. Schon öfters wurde in Film und Fernsehen dieser Effekt eingesetzt, um den Zuschauer besonders ins Geschehen mit einzubeziehen.



HIER könnt ihr euch das Tutorial anschauen!

Viel Spaß

EDIT: wow das war mein 300. Beitrag :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hacki« (27. November 2008, 12:43)


Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. November 2008, 08:50

Hat mich überzeugt, ist freigeschaltet...
Danke, für das schöne Tutorial.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

SG Trooper

unregistriert

3

Donnerstag, 27. November 2008, 11:19

Also ich finde das Tut sehr gut gemacht. Es ist leicht verständlich und ist schritt für Schritt erklärt.

Danke Hacki

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. November 2008, 12:00

Ich finde das Tutorial auch sehr gut! :thumbsup: Toll gemacht, Prima und DANKE!!!! :) Mal schauen ob ich es mal in einen Film gebrauchen kann. :D

Konstantin

Registrierter Benutzer

  • »Konstantin« ist männlich

Beiträge: 359

Dabei seit: 2. März 2007

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. November 2008, 12:15

Nicht zu schnell, nicht zu langsam, war gut! Danke :-)

Enno

Registrierter Benutzer

  • »Enno« ist männlich

Beiträge: 644

Dabei seit: 21. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. November 2008, 20:22

Das ist doch fein!! Sehr gut und sehr verständlich!! :thumbsup:

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich
  • »hacki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. November 2008, 23:26

Danke für das Lob, freut mich dass es euch gefällt :) Ich denke mal dass meine Idee mit der Tutorial serie kein Schuss in den Ofen war, das freut mich :D

Danke nochmal :)
MFG Hacki

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hacki« (27. November 2008, 23:51)


HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 28. November 2008, 15:49

Schließe mich an, sehr gut erklärt, gute Idee. Wobei für mich der Effekt erst mit einem entsprechendem Splitter-Geräusch realistisch wird.^^

Blood Angel

Registrierter Benutzer

  • »Blood Angel« ist männlich

Beiträge: 466

Dabei seit: 29. September 2003

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 28. November 2008, 19:54

Hey Hacki,

nettes Tutorial für einen schönen Effekt. Hab selber mal mit rum gespielt, das Tutorial geht ja wirklich nur auf die Basis ein, da kann man ja noch in alle Richtungen weiter entwickeln. :)

http://www.triumvirat.biz/Lens_Crash.mpg
"Ich darf das, ich komm aus Düsseldorf!"

Nährere Feldstudien haben gezeigt: Düsseldorf erregt Mitleid bei Fahrkartenkontrolleuren.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 29. November 2008, 10:44

Ja schöne Umsetzung, deutlich gesprochen, tolle Qualität des Videotutorials und gutes Endergebnis.

Eine kleine Ergänzung / Erleichterung hätte ich noch anzubieten. Anstelle von zwei Grafiken für das gebrochene Glas hättest du auch nur eine davon nutzen können und ein Duplikat davon in der Komposition erstellen können und dort dann den Effekt Kanäle -> Umkehren anwenden können. Damit wäre das Duplikat dann auch invertiert und man spart sich schon wieder eine Footage Datei. Auf diesem Wege kann man später noch die Footage Datei extern ändern nach eigenem Gusto und der gesamte Effekt wird damit direkt aktualisiert, wenn man die Footage datei dann in AE refresht. Spart ien wenig Zeit und Arbeit. Sonst aber soweit schön erklärt und wie es scheint auch nicht viel unnötiges oder überflüssiges gemacht.

Zu den Renderzeiten, habe es jetzt nicht getestet, aber ich meine die CC Effekte von Cycore sind allesamt OpenGL fähig und dürften sich durch das Akltivieren von OpenGL ni der Vorschau immens beschleunigen lassen, aber wie gesagt dies ist nur eine Vermutung meinerseits die ich jetzt nicht geprüft habe.

Freue mich schon auf weitere Tutorials dieser Qualität von dir!

Lutz Dieckmann

Filmproduzent

  • »Lutz Dieckmann« ist männlich

Beiträge: 253

Dabei seit: 18. Oktober 2008

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 64

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 1. Dezember 2008, 00:41

Hi,

ist wirklich cool gemacht. Glückwunsch. Wie zeichnest Du auf und wandelst die Ursprungsdatei in Flash? Welchen Player verwendest Du? Ich nehme an, es ist ein Free Player.

Würde mich interessieren.

Viele Grüße

Lutz
Danke für´s Lesen. Mehr auf: http://hd-trainings.de und http://hd-filmschule.de

Lutz Dieckmann auf Facebook oder 06102/75 64 85

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich
  • »hacki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 1. Dezember 2008, 00:56

Moin moin :)

Danke an euch fürs angucken und die weiteren Kommentare!

@ Heinzelfilms: jo stimmt, hatte nur keinen guten free sound parat und momentan hab ich auch noch nicht rausgefunden wie ich den sound meiner normalen Soundkarte und den Mikrosound von meinem USB Mixer zusammenbekomme ^^

@ Blood Angel: sieht auch nice aus ;)

@ Heth: ham ja schon bei ICQ ;) OpenGL hab ich aktiviert btw... trotzdem lahm...

@ Lutz: Danke :) Ich nehm Camtasia zum aufnehmen, da kann man auch direkt die aufgenommene Datei umwandeln nach den eigenen Wünschen. Man kann zwar nich wirklich viele Setrtings ändern, aber es reicht ^^ Der Flashplayer is tatsächlich free, das is der JW Player. Der Typ hat echt nen kranken Namen... ;) kann man auch farblich anpassen und wenn man Ahnung von Flash hat auch Schaltflächen soweit ich weiß.

MFG Hacki

13

Donnerstag, 4. Dezember 2008, 13:46

also entweder bin ich pur dämlich oder mein adobe after effects will mich verarschen und ich bin unwissend;) denn ich wollte es dann auch ma gleich ausprobieren fand aba keine cc glass effekte muss man die sich i-wo downloaden sry aba bin neu hier xD

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. Dezember 2008, 13:50

Ne die cc (Cycore effekte) sind auf deiner After Effects Produkt CD enthalten. Einfach mal schauen^^

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

bemaass

unregistriert

15

Sonntag, 7. Dezember 2008, 19:26

Sehr schön umgesetzt, leicht verständlich, - schön gemacht. Sollte ich mal sowas gebrauchen werde ich das sicher verwenden.

Lutz Dieckmann

Filmproduzent

  • »Lutz Dieckmann« ist männlich

Beiträge: 253

Dabei seit: 18. Oktober 2008

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 64

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 8. Dezember 2008, 01:19

Hi,

nur eine Idee. Vielleicht kann man diesen Thread verwenden, um ein paar Grundgrafiken für das Tutorial online zu stellen. Dann haben wir alle verschiedene "Lens Breaks"

Gruß

Lutz
Danke für´s Lesen. Mehr auf: http://hd-trainings.de und http://hd-filmschule.de

Lutz Dieckmann auf Facebook oder 06102/75 64 85

17

Montag, 8. Dezember 2008, 14:14

@cody jaaa auf meiner "produkt cd" *räusper* die hab ich verlegt......kann ich die denn sonst noch wo herkriegen?

18

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 13:33

@Aerok
Da der Admin für alles was im Forum steht geradestehen muss, wirst du hier kaum Hilfe dieser Art bekommen.
Hol dir eine Studentenversion und komm wieder wenn du legal bist.

@Topic

Schöner Effekt und top Idee!
Allerdings hat mir etwas wichtiges gefehlt. Dadurch das "nur" die Bruchstellen zu sehen sind, wirkt das ganze etwas draufgeklebt. Ich habe noch nie durch eine gebrochene Linse geschaut, aber ich könnte mir vorstellen dass das Bild anders aussehen müsste. Ich kenne die Fachbegriffe dazu jetzt nicht, aber einen realistischeren Ansatz würde ich so gestalten:

Jeder einzelne Splitter bricht das Licht anders, da jeder Splitter in einem leicht anderen Winkel liegt. Für das Bild würde es bedeuten, das jeder Splitter einen etwas anderen Bildausschnit zeigen würde als normal. Also müsste für jeden Splitter (oder zumindest für jeden größeren Splitter) eine eigene, maskierte Ebene des Film existieren. Diese Filmausschnitte sind leicht nach oben/unten und/oder links/rechts versetzt. Hier würde dir auch zugute kommen, das du den Film in einer eigenen Unterkomposition hast was ja, zumindest im jetzigen Projekt, keinen besonderen Grund hat (der Lense Break ist bisher "nur" ein Overlay).

Wenn ich heute Abend dran denke wird ich mich da mal ransetzen um zu zeigen was genau ich meine.

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich
  • »hacki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 14:16

@ Aerok: oooh man...

@ suro: Ich versteh schon was du meinst, hatte auch schon so was in der Richtung versucht, aber es ist die Hölle ^^ was vielleicht auch nett aussähe, wenn man den Autofokus imitiert und die Schärfe zwischen der Bruch und der BG Ebene ändert, wobei das alles echt schwer is, da die Footage selber gar nicht zu sehen ist eigentlich, da sie nur das durchscheinende des Glass Effektes ist. Wenn du was schönes hinbekommst, immer her damit :)

Find die positive Resonanz echt super, freut mich dass ihr euch das Tutorial anschaut und euch Gedanken dazu macht!

@ Lutz: wenn jemand Lust hat was selber zu machen wärs super, ich bezweifel es jedoch ^^

MFG Hacki

20

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 18:46

Hier mal ein Beispiel von dem was ich gemeint hab:
Klick mir
Hier einfach die Datei "break.wmv" runterladen.
Myshare mag mich scheinbar nicht.

Ist quick and dirty, von daher viele Maskenfehler. Gemacht wurde es mithilfe von Masken und Corner Pin (damit man eine etwas andere "Perspektive" bekommt).
Autofokus wäre auch noch eine Idee.

Ach ja Hacki! Dir muss ich noch ne Mail schreiben :D

Edit:
Bzw. Hab ich gerade eben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »suro« (10. Dezember 2008, 18:56)


Social Bookmarks