Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bg Films

unregistriert

1

Dienstag, 26. Dezember 2006, 20:58

IKEA Ditte-Stoff als Greenscreen

Hallo
Ich hab beschlossen euch mal ein paar Shots von dem IKEA-Stoff als Greenscreen zu machen, ich hoffe
dass sie dem ein oder anderen vll weiterhelfen oder
die Entscheidung erleichtern kann:

Der Stoff ist noch nicht zusammengenäht daher
habe ich íhn auch noch nicht gebügelt. Ich wollte
ihn schnell mal testen daher hab ich die eine hälfte
auf die schnelle mal in mein Zimmer gehängt also keine
optimalen Bedingungen von der Beleuchtung her.
Aber mit Keylight lässt sich da noch was rausholen.

Ich hab jetzt auch keine farbliche anpassungn gemacht das Beispiel soll nur verdeutlichen wie gut der Key klappt.
Nicht auf mein Gesichtsausdruck achten :D ;)

Lang genug geredet hier das originalbild:


Und hier das finale Produkt:


Also ich hab mir den Stoff immer dunkler vorgestellt aber so ist er sogar besser un ich denke wenn die beleuchtung stimmt un der Stoff gebügelt ist dann hat man ein zufriedenstellendes ergebnis.

MfG Max

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bg Films« (26. Dezember 2006, 21:00)


-W.O.M.- Deimos

unregistriert

2

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 11:55

Du brauchst auf jeden fall unheimlich viel oder genaue Beleuchtung der Buebox/Greenscreen. Bei unseren ersten Drehs hatten wir gerade mal zwei kleinen leuchten und einen einzigen größeren Scheinwerfer (<-gehöhrte nicht mal uns selber). Du darfst keinerlei Schatten haben oder Falten haben da man das später beim Keying schlecht wegbekommt. Das kann soweit führen dass am ende die Darsteller teilweise weggekeyt werden.

Unsere Bluebox haben wir einfach aus leichtem Stoff zusammen genäht. Wir haben eine verdammt goße Bluebox aus 3 großen Wänden zusammen gestellt.
insgesammt haben wir übergroße 150m² jeweils 3,5m hoch und insgesammt 25,5m lang. Das hat uns 120€ gekostet.

P.S. @BG Films: Wenn du mir sagen kannst wie ich bilder poste kann ich unsere Bluebox zeigen.

Bg Films

unregistriert

3

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 12:05

hi
Im Feld wo du antwortest ist oben ein Symbol für "myshare" damit kannst du Bilder und Videos uploaden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bg Films« (27. Dezember 2006, 12:06)


-W.O.M.- Deimos

unregistriert

4

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 12:15

Ah danke :D


Das ist hier natürlich schlecht beleuchtet. Aber das ist ein älteres bild^^

Tut mir leid wenn das bild "etwas" groß kommt^^

edit: Wenns dir schon leid tut, verkleinere es doch einfach und poste es nochmal :)
Max. Größe ist 800x600
MfG KingCerberus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (28. Dezember 2006, 00:09)


Lord Phil

Registrierter Benutzer

  • »Lord Phil« ist männlich

Beiträge: 218

Dabei seit: 29. September 2006

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 12:19

danke für die Informationen. Bräuchte auch mal einen neuen Greenscreen, vielleicht nehm ich den. Habe nämlich 2 Halogenstrahler mit 500 W zu Weihnachten bekommen :D

Bg Films

unregistriert

6

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 12:28

Was nehmt ihr so für die beleuchtung? Leuchststoffröhren (oder wie die heißen) sind besser geeignet oder?
Und wieviel Watt sollten die haben? Weil meine "Beleuchtung" besteht nur aus meiner Deckenlampe und 2 Nachttischlampen.

Wenn der Ikeastoff von mir gebügelt wäre und besser ausgleutet wäre wäre das keyen echt kein ding mehr und für den Preis ist das Preis-Leistungsverhältnis 1A, meiner ansicht nach.

xreh

Registrierter Benutzer

Beiträge: 51

Dabei seit: 5. April 2007

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. April 2007, 21:55

Im Freien bei bewölktem Wetter zu drehen erspart ein viel Mühe bei der Ausleuchtung.
Der Screen hat so eine einheitliche "Beleuchtung" und die Dasteller werfen kaum noch Schatten.
Ich habe auch den Ikeastoff und bin mit meinen Ergebnissen durch Keylight recht zufrieden.

MoRPheuS

Registrierter Benutzer

  • »MoRPheuS« ist männlich

Beiträge: 238

Dabei seit: 5. September 2006

Wohnort: Lahnstein

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. April 2007, 22:52

Mach lieber mal ein Video als Test, da kannste den Greenscren mal richtig ausprobiern. Wenn ich ein Bild machen will schneide ich mich einfach raus^^ Ich hab mir gleich zwei von den Stoff dingern geholt.. Die sind eigentlich super nur brauch man echt gute beleuchtung.. Ich benutze so ne riesen Halogen lampe im zimmer. oder Tageslicht :D
Wer das liest, ist am Ende des Posts angelangt. Herzlichen Glückwunsch -.-

MichaMedia

unregistriert

9

Donnerstag, 5. April 2007, 23:11

Leute was habt ihr mit euren Bügeln?
wenn die Screen leicht gespannt ist und die Beleuchtung ok, dann macht das nicht die Bohne, selbst Knicke, überlappung an ecken, sind noch mit Keying fähig. Mit Keylight absolut kein Problem, das obrige Beispiel lässt sich sogar wesentlich besser Keyen, @BG Films, schau ir mal das Tut zu Keylight von HTS_Heth an, er Erklärt da zwar nicht alle Geheimwaffen von Keylight aber ie Wichtigsten, welche bei dir genügen dürfen.

Beathoven

unregistriert

10

Freitag, 6. April 2007, 10:39

So ich hab das mal mit Keylight gemacht. Sieht folgender masen aus:


Das Hintergrundbild hab ich bei Google gefunden.

xreh

Registrierter Benutzer

Beiträge: 51

Dabei seit: 5. April 2007

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 6. April 2007, 14:10

Naja, mich würde das Ergebniss nicht zufrieden stellen.
Ausleuchtung ist meiner Meinung auch gar nicht soo wichtig, die Hauptsache ist das der Screen in eine einheitliche Farbe getaucht ist.
Kann natürlich auch sein, dass man mit einer 1 CCD Kamera einfach nicht so gute Resultate bekommt.

KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 6. April 2007, 18:06

Wichtig sind sowohl die richtige Ausleuchtung, als auch eine einheitliche Farbe.
Wenn du den ganzen screen voller Falten hast, wirste immer schlechtere Ergebnisse haben, als wenn du eine einheitliche Ebene hast.
Klar man kann wie Micha sagt in die Trickkisten greifen, aber warum soll man sich die zusätzliche Arbeit in der PP machen, wenn man vorher einfach mal sauber ausgeleuchtet hätte.

MichaMedia

unregistriert

13

Freitag, 6. April 2007, 20:07

Ausleuchtung ist klar, ich sprach auch nur von "Bügelfalten" diese leichten Falten, welche nicht voll verschwinden durch Faltung, die machen beim spannen und guten ausleuchten absolut nicht die Bohne und kein Mehraufwand bei der PP, ich habe damit absolut keine Probleme

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. April 2007, 21:42

Habe ja auch den Stoff von Ikea. Der Stoff ist eigendlich ganz gut und ausreichend für den Amateurbedarf. Was aber oft der Fall ist, das habe ich bei unserer Kamera gesehen, das viele Modelle Rauschen. Somit hat man oft Probleme beim Keyen. Ich denke die Kamera ist auch ein wichtiger Punkt.


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Discordia

Registrierter Benutzer

  • »Discordia« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 4. September 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. April 2007, 22:58

Ich hab ja auch Ditte Green Sreen (10x7 Meter) und komme sehr gut mit dem aus. Ich habe festgestellt das man keine übermeäßig dolle Ausleuchtung braucht wenn man sich einfach weiter wegstellt vom Screen. So wird der Screen unscharf also auch einheitlicher und ich hatte noch nie ein Problem mit Keylight zu keyen.
Zitat von Marie Antoinette: "Wenn ihr kein Brot habt, dann esst doch einfach Kuchen!"

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. April 2007, 23:02

Wow 10x7 Meter... Da wird man richtig neidisch.

Man sollte auch nicht unbedingt mit der Automatik filmen sondern einen VERNÜNFTIGEN Weißabgleich machen um das Grün "grüner" bzw. wie man es mit dem menschlichen Auge sieht anpassen.

Kurz:
- manuelle Einstellungen
- keine Schatten sprich: gute Beleuchtung
- möglichst 3CCD Kamera
- wenig Falten

hab ich was vergessen?

MajinVegeta11

unregistriert

17

Donnerstag, 12. April 2007, 20:01

Und wie fügt man das zusammen???

Drück dich mal deutlicher aus wenn du möchtest das man dir auch hilft und dich nicht nur belächelt. Mfg
HetH
Moderator

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (12. April 2007, 20:08)


18

Donnerstag, 12. April 2007, 20:15

Hm also wenn du die Stoffteile meinst, die musst du einfach in nen Kochtopf werfen bei 180° 10min brodeln lassen und voila, sie sind zusammen, also echt mal, NÄHEN ist das Zauberwort (kannsts natürlich auch mit Sicherheitsnadeln machen :rolleyes: ). Falls du nicht die Stoffteile meinst bitte ich vielmals um Entschuldigung, und du darfst mich IDIOT nennen ;) .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (12. April 2007, 20:16)


MichaMedia

unregistriert

19

Donnerstag, 12. April 2007, 20:21

Nen Tacker geht auch, mit grünen Edding die Klammern übermalen. Hat den Vorteil das man mit nem Klammerentferner immer wieder andere Masse erstellen kann, z.B. erst 7x10m und dann Klammern raus und um Tackern zu 10x7m

Wenn du die Komposition meinst, sprich Greenscreen Video mit Hintergrund: Tutorialbereich dieses Forums.
Und wenn du ganz was anderes meinst, empehle ich ein rotes Wort mit einer schwarzen Zahl unterm Avatar.

Bg Films

unregistriert

20

Samstag, 21. April 2007, 22:08

Ich kann auch nochmal ein Testvideo machen, hab jetzt die Panasonic 180 (3CCD).
Leider besitze ich noch keine extra ausleuchtung für den screen daher wird das ergebnis nicht mehr als zufriedenstellend sein, wenn überhaupt.
Außerdem muss ich noch Metallösen oder wie die heißen an den rand machen damit ich den screen gut aufhängen kann.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks