Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich
  • »Purzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 315

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 172

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. August 2006, 12:30

Mikrofon-Thread

Dieser Thread dient dazu, um anderen Amateurfilmern eine kleine Auswahl an Mikros anzubieten, natürlich mit einem kleinen Review, daß jeder für sich und seine Bedürfnisse vergleichen kann. Bitte schreibt Eure Erfahrungen mit Euren Mikrofonen rein.


Dieses hier ist vielleicht für den einen oder anderen schmalen Geldbeutel interessant:

Das Stereo-Mikrofon "PRO 24" von Audio-Technika für um die 110,-€
Für mich reicht es aus, macht satten Klang und nimmt gut von der Tonangel aus auf!

Es hat einen Ein-/Ausschalter und läuft entweder im Batterie-Betrieb oder alternativ bei anliegender Phantomspannung in der Klinkenbuchse auch ohne die Knopfzelle.
Ist klein, handlich, guter Klang, fast schon Richt-Charakteristik (ist aber Niere)
und kommt mit Mikro-Clip-Halterung, Windschutz und gepolstertem Etui sowie Batterie daher.
Kabellänge ca. 1,80m, 3,5mm-Klinke und passt damit auf fast jede Kamera!

Ein 10m Klinken-Verlängerungskabel macht das Mikro auch für selbstgebaute Tonangeln geignet.

Vielleicht hilft das einigen bei der Suche nach vernünftigen Mikros.
Klar, es gibt immer noch bessere, aber dieses liefert gute Qualität zu machbarem Preis. Man hat ja das Mikro dann auch länger...


Gruß Purzel

Hier der Link zum Datenblatt:
http://www.audio-technica.com/cms/wired_…a1a5/index.html


Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (6. August 2006, 12:31)


sunboy

Registrierter Benutzer

  • »sunboy« ist männlich

Beiträge: 833

Dabei seit: 11. Juli 2003

Wohnort: Voerde

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. August 2006, 21:31

hama rmz 10, richtmikro
für 80 euro

in der verpackung ist ein kurzes kabel für montage auf der cam und ein 10 m kabe fürs angeln oder handbetrieb enthalten und ein windschutz.
dazu kommt noch eine zubehörschuh halterung und ein griff.
ach, das micro ist auch noch dabei :]
das mic läuft über batterie.

der ton ist für diese preisklasse nicht schlecht, ein bisschen verfälscht aber.
was noch negativ auffällt ist das deutliche grundrauschen, villeicht liegt es aber an meiner kamera.
die richtwirkung ist ordentlich, seitliche töne kommen kaum durch.



Das Geile Forum oder: Wie Micha auszog die Welt zu verändern, besoffen zurückkam und sich das alles ausgedacht hat...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (21. August 2006, 21:33)


Genesis

unregistriert

3

Samstag, 26. August 2006, 15:14

beyerdynamic mce 86s
Richtmikrophon, Preis: ca. 298 € u.a. bei thomann.de

Das Beyerdynamic verfügt in dieser version über batteriespeisung, es gibt jedoch auch eine mit phantomspeisung.

Ausgang: XLR, lässt sich aber problemlos über große auf miniklinke adaptieren.
Ansonsten gibts da noch (ambesten für canon-user) den ma 300.

Wie alle Richtmikros im low cost bereich nimmt das mce 86s mono auf, pannung auf stereo (mono-split) ist aber mit den meisten schnittprogrammen möglich.

ein beispiel für den ton eines mce 86s:
http://www.amateurfilm-forum.de/thread.p…eadid=5824&sid=

http://www.equipmentcenter.de/images/bey_pmi_mce86s.jpg

Link zu thomann.de:
http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_mce86ncs02.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (26. August 2006, 15:16)


-WOM- Glücksbärchen

unregistriert

4

Sonntag, 12. August 2007, 19:21

THE T.BONE SC440 USB

http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc440_usb.htm

Dieses Mikro kann ich jeden empfehlen .

-Der erste klare Vorteil ist , dass es ein USB Mikro ist , also braucht man schonmal keine Extra Kabel

-Die Leistung ist hervorragend. Kein Rauschen und zum Syncronisieren perfekt

- Preis: Der Preis ist bei 59 €, also sehr fair für das Preis/Leistungsverhältniss.

Das Mikro wird mit einer Halterung und im PVC Case mit USB Kabel geliefert.


Hier mal ein kleiner Überblick :

-Nierencharakteristik

-externer Low Cut und -10dB Pad-Schalter

-Trafo symmetriert

-Frequenzgang 30 - 20.000 Hz

-für Windows XP (nicht unter Vista) oder MAC OS-X

PeterF

Registrierter Benutzer

Beiträge: 10

Dabei seit: 5. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:29

Samson Q1U

Da meine Kamera kein Mikro-Eingang hat, habe ich mich nach einer Alternative umgesehehen und bin auf das Samson Q1U gestoßen. Dies ist ein USB-Mikro mit integrietem AD-Wandler und daher schleppe ich immer mein Notebook bzw. mein Netbook zum Aufzeichnen mit. Das Mikrofon ist vorallem sehr rauscharm. Ein Nachteil an USB-Mikrofonen ist, dass sie max. 5m Kabellänger "vertragen", ansonsten benötigt man einen Repeater (Ich habe folgenden: USB 2.0 REPEATER KABEL 11M).
Aber nun zum Mikro:
Name: Samson Q1U
Firma: Samsontech
Preis: ca. 60€ (bei conrad)
Link zur Herstellerseite: [klick]
Klangbeispiel des Herstellers: MP3-Datei
Bild:


Wie gesagt, kann ich dieses Mikrofon nur empfehlen.

Gruß,
Peter

PS: Aufgenommen habe ich mit Audacity oder GoldWave.

Social Bookmarks

Werbung: