Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sunboy

Registrierter Benutzer

  • »sunboy« ist männlich
  • »sunboy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 834

Dabei seit: 11. Juli 2003

Wohnort: Voerde

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Mai 2005, 15:40

review: sony vx-1

in diesem review geht es- wie der titel schon sagt um die ältere hi8 kamera sony vx1.

also, los gehts

das äussere:





die kamera ist vernünftig geformt, sie wirkt nicht sperrig und liegt gut in der hand.
mit dem mitgelieferten akku liegt der schwerpunkt bei der handschlaufe, wodurch die kamera gut in der hand liegt.
der tragegriff ermöglicht komfortables tragen der kamera.

ausstattung:

die kamera besitzt ein objektiv mit 12 fachen zoom , 52mm filtergewinde und einen fokusring.
ein zubehörschuh ist vorhanden und das stereomikrofon tut seine arbeit gut, wobei laufwerkgeräusche härbar sind, jedoch nicht in störendem ausmaß.
jede funktion hat ihren eigenen knopf, wodurch umständliches manövrieren im menü unnötig wird.
einzig die zebrastreifenfunktion, die hi8 aufnahme und andere features, die nicht direkt bei der aufnahme benötigt werden müssen über das menü gesteuert werden.
es ist ein s/w sucher vorhanden, ein farbdisplay bleibt aus, was wohl auf das alter der cam zurückzuführen ist.
der sucher ist schwenk-und ausziehbar.
es sind s-video und chinch ausgänge vorhanden.

die bildqualität:




der 1/3" 3ccd sensor mit 3x 440.000 effektiven pixeln tut seinen dienst gut.
die bildqualität hat mich etwas überrascht.
die farben sind füllig, das bild ist scharf und detailreich,
die farben sind naturgetreu.
auch im lowlight ist das bild absolut akzeptabel.
der autofokus pumpt ein bisschen, ist aber relativ schnell und zuverlässig.
nur bei wenig konturen hat er probleme.

pro:
-überraschend gute bildqualität, die das hi8 format voll ausnutzt

-wenig laufwerkgeräusche

-fokusring

-gutes design


contra:

-autofokus probleme bei eintönigen flächen

-automatischer weißabgleich neigt ein bisschen zum blaustich bei aussenszenen

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Mai 2005, 18:48

Zebrastreifen immer (!) einschalten, das bringt wirklich was...

S/W-Sucher machen Sinn, weil das Bild 3x schärfer ist als beim Farbsucher derselben Größe... man kann also besser kontrollieren!
Du kannst die Kamera per Infrarot steuern, oben der Knopf am Griff
oder via Kabelfernbedienung die Buchse neben dem externen Micro!
Und die Kamera hat mehrere Shutterprogramme!


Ich habe die Kamera auch und bin zufrieden und sie ist immer noch das Referenz-Modell im Hi8-Sektor! Kann ich nur empfehlen!

PS: Danke für Dein Review
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

TombDavid1

Registrierter Benutzer

  • »TombDavid1« ist männlich

Beiträge: 549

Dabei seit: 19. November 2004

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Mai 2005, 08:47

Schönes Review
Mal ne frage : Kann man das Mikrofon auch abnehmen ?
Gedanken spielen eine wichtige rolle im Leben eines menschen. Wer denkt, er ist ein Versager, wird auch einer bleiben. Wer denkt, er ist krank, wird auch krank sein.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Mai 2005, 12:49

Nein, geht nicht. Hast aber einen externen Klninkensanschluß, der dann das Kamera-Micro abschaltet..! Ist übrigens Stereo...
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks