Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. März 2008, 17:40

Panasonic HDC-SD5 HD Camcorder

Hallo

Nun stelle ich mal einen meiner Cams vor. Die Panasonic HDC-SD5 HD.



[myshare]p12589716638[/myshare]






Handhabung: Der Camcorder ist durch das fehelende Kassttendeck kleiner als eine DV Cam allerdings macht sich die Größe auch bezahlbar.So kann das Stativ ohne Probleme auch mal weg gelassen werden.Man braucht wie schon erwähnt keine Kassetten sondern SD Kartendie bis 4GB zu kaufen sind. Sie sind zwar teurer als eine Kassette doch haben mit den nötigen Programmen doch wesentlich mehr Vorteile als ein DV Camcorder.Der Akku wird nicht wie bei den erkömmlichen Camcordern hinten angebracht ondern durch einem im Camorder befindliche wiederverschließbare Öfffnung eingeführt. Dort befindet sich auch der Schitz für die SD Karte.Desweiteren sind Zoomregler und der Knopf zum Fotografieren sehr leicht mit dem Zeigefinder erreichbar. Die Aufnahmetaste ist ein Knopf der sich in dem Rädchen befindet womit man von Aufnahme auf Apsieler umschalten kann. Für die Menüführung ist ebenfalls wie bei der DV Cam ein kleine Joystick angebracht.

Anschluss an den Computer: Ab hier merkt man schon den Unterschied zwischen DV und HD Camcordern. Die Panasonic muss an ihr Netzteil angeschlossen werden damit man Video auf den Rechner übertragen kann.Der akku muss also raus genommen werden und der am Netzteil befindliche akku an die Cam angeschlossen werden,allerdings gielt das nur für Videos. Im Menü der Cam komt ein Auswahlmenü sobald die Cam Anschluss an den Computer festgestellt hat. Dort entscheidet man sich entweder für PicBridge oder Anschluss an den PC.Was es mit PicBridge aufsich hat kann ich ich nur soviel zu sagen das der Computer dann die Bilder runter laden kann,mehr nicht dafür reicht allerdings der Akku aus,die Cam braucht nur bei Auswahl PC Aschluss an das Netzteil angeschlossen zu werden.

Preis: 800,-

Auflösung: 1920X1080 (Fährt in der 16:9 unterstützung kann aber auf das andere Format umgestellt werden)

Externer Mikrofon Anschluss: Nein, auch wenn bei vielen was anderes steht. Tonqualität ist aber dennoch sehr gut.

Leider kann ich nur gemachte Fotos präsentieren aber keine Videos da diese auf einem eigenen Format auf dem Pc gespeichert werden und ich habe das dazu gehörige Programm leider noch nicht.

Programme die man benötigt: HD Writer 2.0 und Pinnacle Studio plus (HD EDITION)

Bilder:
[myshare]p12589685341[/myshare]

[myshare]p12589687336[/myshare]

[myshare]p12589687618[/myshare]


[myshare]p12589691358[/myshare]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Airwolfnight« (10. März 2008, 18:21)


Lichtner Filmproduktion

unregistriert

2

Donnerstag, 13. März 2008, 16:32

Kleine Anmerkung zu PicBridge: Es gibt einige Drucker, die man direkt mit der Kamera verbinden kann und ohne PC die gemachten Bilder drucken kann. Dafür ist PicBridge gedacht. ;)

Ansonsten schönes Review! Wobei mir die Cam ja nicht soooooo sehr gefällt. 1. wegen SD und 2. wegen den besonderen Videoformat. Aber dein Review ist wie gesagt schön und verständlich :)

mfg Phil

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. März 2008, 17:32

Danke dir^^

Ja also das mit der SD Karte gefällt mir persönlich sehr gut.Im Menü der Cam kannst du dir dann aussuchen welche Szene du starten willst,statt immer die Kassette zurück zu spulen oder vor, wie bei der DV Cam.Das ist sehr vorteilhaft und nimmt nicht soviel zeit weg.Leider gibt es nach meinem Wissenstand nur das Pinnacle Studio als HD Version für die Bearbeitung.Hab es mir schon bestellt und bin mal gespannt ob ich mit meiner Rechnerleistung ins Wanken komme. Heiko hat mich schon vorgewarnt.Mal sehen was passiert wenn es in die Bearbeitung geht^^

luke1995

unregistriert

4

Donnerstag, 13. März 2008, 21:01

Kann die Kamera auch mit schwachlicht umgehen ?

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. März 2008, 21:18

Was meinst du mit Schwaclicht? Zimmerbeleuchtung wenn es dunkel wird oder Nachts draußen filmen? Also ich kann nur soviel sagen das die Fotos abends nur mit Zimmerlicht gemacht worden sind.Nachtaufnahmen hab ich noch nicht getestet.

luke1995

unregistriert

6

Sonntag, 23. März 2008, 23:08

Ich besitze die Kamera jetzt auch und kann sie nur empfehlen. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luke1995« (25. März 2008, 14:30)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 25. März 2008, 07:47

Ich hätte an sich interesse, einen starken Quadcore zu Hause und wäre bereit die Kohle zu investieren.
Kanst du / könnt ihr vielleicht etwas mehr zu dem Format sagen, dass auf der Karte gespeichert wird? Brauch ich da unbedingt Pinnacle HD um das auszulesen? Ich meine das Vegas gibt ja immer an, AVCHD zu kennen....

WIe steht es um den Workflow, gerade bei Daten auf den PC ziehen?

luke1995

unregistriert

8

Dienstag, 25. März 2008, 14:29

Die Version 7e kann AVCHD importieren. Die neueren Versionen der anderen Progs können es aber auch.
Aber schau auch mal auf wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Vi…High_Definition

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 25. März 2008, 22:37

Also soweit ich weiß können alle 11 Versionen von Videoschnittprogrammen mittlerweile HD lesen. Weiß allerdings selber nur von Pinnacle und seid neuesten von Ulead Vdeio Studio.Diese beiden können defintiv HD lesen.Das wa sauf der SD Karte gespeichert wird ist genau das gleiche was die Kamera unterstützt.Das heisst du hast beim Übertragen die volle Auflösung die auf der Cam steht.Wenn du es allerdings auf das Format der DV Camcorder stellst sind die Bilder logsicherweise noch schärfer.Kommt gut rüber bin ja am Vorspann zu Knight Rider mit der Cam am drehen.bin mal gesapnnt wie es wirkt wenn damit ein film gedreht und vorgesetellt wird*G*

Ne aber zurück zu Cam.Wie gesagt, es ist eine sehr gute Cam und Probleme was meine Rechnerleistung angeht hab ich überhaupt keine,obwohl ich das auch durch Heikos Hinweis vermutete das es vielleicht mit der Auflösung ziemlich stark mit der Rechnerleistung in den Keller geht.weiß nit wie das bei euch dann ist.

Gruss

Air

Zukunft26

www.goblin-pictures.com

  • »Zukunft26« ist männlich

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. März 2008, 12:00

@ Airwolfnight:

Hey,
ich bin auch gerade neuer Besitzer der Kamera geworden..!
Das Filmen selbst ist alles völlig unproblematisch, aber das Übertragen. Hmm.
Ich brauche doch hoffentlich nur das Pinnacle Studio 11 Plus; HD Writer ist nicht nötig, oder?!
Kann ich direkt von der Kamera auf das Studio übertragen?
Oder wie läuft das?

MfG, Tom
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. März 2008, 12:56

Kamera via USB anschließend und dann auf das neu gefundene Laufwerk navigieren, in einem der Unterordner liegen die ganzen AVCHD Daten die kann man direkt auf den PC kopieren...

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. März 2008, 18:01

Der HD Writer ist eigentlich nicht nötig nein. Ich hab noch nit Pinnacle von daher muss ich per HD Writer umkonvertieren,allerdings fehlt dann der Sound weil mein Ulead Video Studio 9 kein HD Unterstützt und selbst unkonvertiert auf mpeg2 spielt er den sound nur ab wenn er Dolby Digital 5.1 unterstützt.Aber ich hab die Testversion von Pinnacle gehabt und kann nr sagen das du den HD Writer nicht brauchst.Pinnacle reicht vollkommen aus.

Gruss,Air

Zukunft26

www.goblin-pictures.com

  • »Zukunft26« ist männlich

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. März 2008, 18:52

also importiere ich die daten auch direkt per usb von der kamera "zu" pinnacle? :?:

mfg, tom
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!


Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. März 2008, 20:38

Jep genau.Was beim HD Writer der Vorteil ist du holst die Videos un Fotos auf den Rechner und startest dann mit Pinnacle durch.so arbeite ich lieber auch wenn es umständlicher ist.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. März 2008, 07:49

Hab endlich eines dieser Videos von so einer Cam in die Finger bekommen können und auch das komische Dateiformat musst du nicht zwangsläufig mit Pinnacle Öffnen. Ulead Video Studio 11 Plus nimmt es ebenso an und es lässt sich nativ bearbeiten. Genausp öffnet TMPEG XPRESS die Dateien, wenn man sie hinten in *.mpg umbenennt, weil es sich ja um einen MPEG4 Codec handelt. Da gibts eine 14 Tage Trial, voll Funktionsfähig. Allerdings kann man die Datei da nur rudimentär schneiden und in ein anderes Format ausgeben. Der aktuelle Media Player spielt die Dateien auch ab, wenn sie hinten mit *mpg enden.

ABER: da in dem Video auch ein Schwenk ist, sieht man eine starke Unschärfe bei Bewegung d.h. wenn die Kamera bewegt wird. Genauso bei sich schneller Bewegenden Schauspielern. Ich finde dass das absolut Mist aussieht, weil sich selbst mein 1Chip DV Camcorder da besser verhält.
Hat der Typ von dem ich das Video habe (originaldatei von der SD Karte) nur was falsch eingestellt? Wenn ich mit der Cam wie bei "Soldat James Ryan" hektisch filmen würde, gäbe das dann überhaupt noch Bilder, die man sich anschauen könnte?
Das Video gibt mir doch zu denken, ich hoffe ihr könnt mir diese Angst ausräumen?

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. März 2008, 16:35

Also ich konvertiere es mit der HD Writer um und lass es in Ulead 9 abspielen und habe mit Kameraschwenks keine Probelme.Gut ich muss sagen ich weiß nicht wie es mit so hektischen Bewegungen aussieht hab ich noch nit getestet,aber normale Kameraschwenks bleiben wie bei einem DV Camcorder so wie man sie gefilmt hat.

Es kann sein das er etwas anders eingestellt hat. Wenn ich bei mir in Ulead das Video starte hab ich immer Streifen drin doch sobald ich das Projekt abspeichere als mpeg sind die Streifen nicht mehr vorhanden.Anscheinend hat das Ulead in der Schnittbearbeitung nur leichte Probelem in der Darstellung doch als fertiger Film ist alles so wie es sein soll.

Da fällt mir ein das es immer aufs format ankommt in de man es abspeichert.Ich hatte das mal mit meiner alten Cam.Wenn ich auf mpeg 2 abgespeichert habe lief alles wunderbar hab ichs aber auf mpeg abgespeichert oder irgendein anderes Format hatte ich nur Probleme in der Darstellung und Sound.

Gruss,Air

PS: Ich werde es spätestens bei den Aufnahmen von KR sehen, wenn ich die fahrten des Autos filme,ob die Cam da mithalten kann.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 27. März 2008, 21:03

@ Airwolf: ich meine schon das native Video, das läuft bei mir Ruckelfrei, aber wie gesagt, das würde ich gern mal hektisch sehen, sonstige Streifen durch das bearbeiten gibt es nicht bei mir.
Du hast nicht mal das Tei genommen und bist mal einfach so durch die Wohnung gelaufen?

Ich gebe das immer gern als AVI uncompressed aus, da bleibe ich gern beim alten....

Bin auf jeden Fall gespannt, was du damit zauberst, Alter.

Mac

Zukunft26

www.goblin-pictures.com

  • »Zukunft26« ist männlich

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 5. April 2008, 18:00

Hey,
hat schon jemand ein (Test)-Video drinn?

MfG, Tom!
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!


Airwolfnight

Registrierter Benutzer

  • »Airwolfnight« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 5. April 2008, 19:37

Ne noch nicht.

Zukunft26

www.goblin-pictures.com

  • »Zukunft26« ist männlich

Beiträge: 677

Dabei seit: 28. Januar 2008

Wohnort: Mainz

Frühere Benutzernamen: Zukunft26; TM-Films

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 5. April 2008, 20:16

schade... stellst du mal eins rein?! :P
Zwischen Widerstand und Zukunft - Wandel in der Türkei

Dokumentation über die Hintergründe der Ausschreitungen
im Gezi Park und am Taksim Platz endlich online!


Social Bookmarks