Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lichtner Filmproduktion

unregistriert

1

Donnerstag, 24. Januar 2008, 16:48

Review: Panasoni NV-GS60 EG-S

So, hier nun ein kleines Review meiner Kamera Pnasonic NV-GS 60 EG-S:

Hier ein Bild der Kamera:


So, fangen wir gleich mal an^^

> Handling <
Durch ihre kleine größe ist die Kamera der perfekte Begleiter. Viele würden jetzt behaupten, dass sie durch ihr geringes Gewicht sehr in der Hand wackelt, dies ist aber nicht so. Selbst ohne eingeschalteten Bildstabilisator kann man mit einem ruhigen Händchen ein gutes Bild erhalten. Die steuerung mit dem Joystick ist gewöhnungsbedürftig, mit ein bisschen übung aber will man garnichts anderes mehr.


> Bild/Bildqualität <
Die Kamera zeichnet 720*576 Pixel PAL 4:3 auf. In der einstellung der Kamera kann man den "Cinema"-Look einstellen, bei den die bekannten 16:9 schwarzen balken auf das Video gelegt werden. Trotz nur 1ccd Chipsatz sind die Bilder meist rauschfrei, jedoch wenn es etwas dunkler wird sollte man schon einen Scheinwerfer nutzen sonst bekommt man verrauschte Bilder. Alles in einem ist die Bildqualität für den Anfang ausreichend.

Bilder mit der Kamera:





> Ton/Mikrofon <
Einen Mikrofoneingang für ein externes Mirko sucht man an der Kamera vergebens. Man muss sich leider mit dem eingebauten Mikrofon zufrieden geben. Geräusche vom Bandlaufwerk sucht man aber ebenfalls vergeblich und somit kann man auch wieder recht zufrieden sein. Kommt Wind beim Außendreh auf, sollte man lieber aufhören zu drehen oder man MUSS den Text später im Studio nachsprechen.


> Zubehör <
Im Lieferumfang der Originalverpackung findet man:
- 1 kleinen Akku (ca. 45 min laufzeit)
- AV-Kabel zum Anschluss an den Fernsehr
- Ladegerät für den Akku
- Kabel zum anschluss der Kamera an das Ladegerät

Panasonic sollte evtl. noch überlegen, ein DV-kabel den Lieferumfang beizugeben. Dieses musste ich mir bei EBay für ca. 8€ mit Versand kaufen. Die anschaffung eines 2. Akkus sollte man auch machen. Ich habe mir einen 2. bei EBay für ca. 15 € mit versand gekauft, damit kann ich bis zu 3 h aufnehmen.


> Fazit <
Mit ca. 210 € Anschaffungspreis ist die Kamera recht Preisgünstig im Preis/Leistungs verhältniss. Sie ist ideal für Anfänger/Einsteiger. Vergleichsweise mit anderen Kameras bekommt man bei Panasonic ein sehr gute Kamera mit geringen Preis. Wer später ein Semiprofessionelles Video drehen will, sollte doch schon mehr investieren z.B.: in die Panasonic NV-GS 320.



MfG Phil

P.S.: Ist mein erstes Review, bitte nicht soooo hart bewerten
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lichtner Filmproduktion« (28. Januar 2008, 20:56)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 25. Januar 2008, 16:07

Ich fand deine Review ziemlich gut fürs erste mal.

Für mich persönlich kam die Kamera nicht in Frage weil sie kein Mic-In hat und nur einen Chip.

Habe dann zur NV-GS-500 gegriffen.

Lichtner Filmproduktion

unregistriert

3

Samstag, 26. Januar 2008, 09:20

Danke Dave, für dein Comment. Stimmt, das ist ein großes Manko bei der Kamera mit dem Mikro und weil sie nur ein 1chiper ist. Aber da ich erst seit einem guten Jahr filme mach, hattes diese Cam sich damals beim Kauf sehr gut angeboten. Aber dafür ist ja der Markt so groß, damit jeder eine passende Cam findet :)


mfg Philipp

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 26. Januar 2008, 14:37

ich werd mir als zweitkamera die nv-gs80 zulegen, weil sie einen bildtabi hat und eine ziemlich gute bewertung. den ton zeichne ich sowieso erst am pc auf.

cooles review!

mfg josef

K-dinaL

unregistriert

5

Sonntag, 27. Januar 2008, 16:31

Nette Review, aber die verschiedenen Schreibweisen gleicher Wörter wie Panasonic stören ein wenig :P

EDIT: Danke an Alex das ich seine gefundenen Fehler in meinem Post erwähnen durfte :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K-dinaL« (27. Januar 2008, 19:04)


Airwolfnight

Registrierter Benutzer

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 28. Januar 2008, 08:09

Jep super Review

Hättest dir aber lieber die NV-GS80 holen sollen die hat im Mikro einen Windschutz eingebaut so wären Außenaufnahmen ein kleineres Problem.Außerdem hat diese ein Zoommikrofon was auch ziemlich vorteilhaft ist. Und für das Geld war deine recht teuer,habe für die NV-GS80 knapp 40 euro mehr bezahlt. Gut die GS80 hat keinen externen Mikroanschluss aber durch das interne Mikro und das was es kann reicht das alle mal.

@JoeFX

Hab die NV-GS80

Sehr schöne Kamera, kann ich nur weiter empfehlen ^^

Lichtner Filmproduktion

unregistriert

7

Montag, 28. Januar 2008, 14:52

Die GS60 hat auch ein Zoom-Mikrofon :P

Airwolfnight

Registrierter Benutzer

Beiträge: 337

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 28. Januar 2008, 20:02

Okay stimmt.Aber soweit ich gelesen habe keinen Windschutz*G*

Neja zurück zum Thema ^^

9

Montag, 28. Januar 2008, 20:17

Windschutz ? :) diese Windreduktion kann man fast vergessen find ich, ich hab da nichts retten können bei einigen Aufnahmen und hatte genauso übles Rauschen wie vorher, also die Lösung ist das nicht ;), aber vielleicht hilft es dir ja ein bisschen. Ich denke blos entweder man achtet drauf dass es gar kein Wind gibt, der ans Mikro kommt, oder man lässt das Drehen und verschiebt es oder so. Ist ja vielleicht doch zu erwähnen für ein Review, ansonsten tschuldigung für den überflüssigen Kommentar.

Lichtner Filmproduktion

unregistriert

10

Montag, 28. Januar 2008, 20:37

Beleidigungen sind überflüssige kommentare, Tipps wie deiner sind auf keinen Fall ein überflüssiges Kommentar ;) Ich freue mich immer über solche tipps.

Du hast naturlich recht, manchmal kann man sogar einfar 2 pappen rechts und links neben das mikro kleben, das reduziert auch MANCHMAL das rauschen. Wenn man bei z.B. nen sturm wie Kyrill filmt bringen 2 päpchen eher weniger ^^

mfg

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 8. Februar 2008, 19:54

@Airwolfnight:
Hab sie jetzt bekommen. Klasse Cam mit einem superton und tollen bildstabi, für den preis! Da hat man mir nicht zuviel versprochen!
werd mir später dann einmal den größeren bruder gs500 zulegen, sobald ich wieder geld hab :D

mfg Josef

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Februar 2008, 20:10

Zitat

Wenn man bei z.B. nen sturm wie Kyrill filmt bringen 2 päpchen eher weniger ^^


Kann ich nur zu stimmen. ;) Habe in dem Sturm ein paar Lustige "gegen den Wind lehnen" Szenen auf einer Brücke gedreht.

Naja... Ausser Rauschen ist da nix weiter zu hören... X)

Hatte da aber noch ne 5 Jahre alte Cam und nicht meinen Schatz. *g*

lg

Ähnliche Themen

Social Bookmarks