Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Lutz Dieckmann« ist männlich
  • »Lutz Dieckmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Dabei seit: 18. Oktober 2008

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 21. Januar 2012, 02:15

Ein neues Schnitt Tutorial "Sehen, Denken, Schneiden"

Hallo,

diesmal geht es darum, wie man den Menschen mitnimmt auf die Reise, die dre Regisseur vorgibt. Wie muß man das schneiden, daß es beim Zuschauer auch funktioniert?

Hier ist das Tutorial:



Über Feedback würde ich mich freuen. Oder interessiert Euch das Thema Basisschnittarten nicht? Zu meinem letzten Posting gab es keine Feedbacks. Ich will Euch ja hier nicht das Forum zumüllen mit Dingen die nicht von Interesse sind.

Liebe Grüße

Lutz

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

simon@schw

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 315

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 172

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 21. Januar 2012, 22:38

Also das war mal ein schönes Tutorial für jedermann.
Auf jeden Fall schön erklärt und deutlich gemacht, warum geschnitten werden muss/sollte...

Vielleicht ist das letzte Tut von Dir einfach nur untergegangen, passiert mir manchmal auch,
dass da einige Sachen nicht aktuell gezeigt werden oder ich wenig Zeit habe, nicht alles anschaue
und das nächste Mal ist der neue Post dann vergessen.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 847

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 125

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. Januar 2012, 23:39

Schließe mich der positiven Meinung von Purzel an. Sehr gutes Tut :thumbup: Davon sollte man viel mehr sehen, weil dass kommt oft viel zu kurz oder wird kaum weiter behandelt. Freue mich auf mehr.

Wie ich sehe, schneidest Du mit EDIUS 6. Die Filtersachen von VitaSezne in EDIUS (Zusatzprogramm) ist ein mächtiges Programm.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 392

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Januar 2012, 18:38

1. Frage: Ist das das Autokino am MTZ?

und das Tutorial fand ich ganz interessant. Ich fand die Aufnahmen da aufm Markt richtig stark :)

Joa was halt einfach der Nachteil ist in meinem Fall ist dass ich nicht mit dem Programm schneide und mir diese Sache mit Vitaeffects (falls das so hießt) nicht wirklich was bringt, aber ich meine mit After Effects könnt ich so sachen auch herstellen was halt ein bisschen Zeitaufwändiger wäre :).

Aber natürlich im großen und ganzen sehr interessant anzusehen, deine Ausrüstung gefällt mir und ich schau mir auch weitere Tutorials von dir an.
www.jk-films.de

JK Films auf Facebook

Mein aktuelles Projekt: Donuts 2 - Kinderbandenfilm

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 262

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Izmir

Hilfreich-Bewertungen: 103

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Januar 2012, 19:52

Auch von mir: tolles Tutorial! Schaue mir jedes deiner Tuts an. Mal ist bisschen mehr, mal bisschen weniger Neues für mich dabei. Schön fand ich hier die Verknüpfung zu den Sehgewohnheiten des Menschen. :)

  • »Lutz Dieckmann« ist männlich
  • »Lutz Dieckmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Dabei seit: 18. Oktober 2008

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 28. Januar 2012, 02:08

Hi,

es ist das Autokino Gravenbruch;-) Und das auch nicht wirklich;-))) Auf der DVD ist es im Making of gezeigt wie wir es gemacht haben.

Ich hab jetzt mal eine ganz doofe Frage. Ihr schreibt alle, daß Ihr meine Tuts gut findet, daß sie Euch was bringen und das Ihr Spaß habt. Auf der DVD (den DVDs) gibt es die ja in deutlich längerer Form. Ist es für Euch interessant die DVDs auch zu kaufen? Im Moment kann man die "Schnitt II" ja sogar noch 5 Euro billiger vorbestellen. Ich kann natürlich aus den Namen hier und den Vorbestellungen die ich habe keine Zusammenhänge erkennen, daher weiß ich nicht ob einer sie gekauft hat.
Aber zum besseren Verständnis meinerseits, ist Euch die DVD das Geld wert, das ich dafür haben möchte? Oder eher nicht? Empfindet Ihr eine Doppel DVD für den Preis als zu teuer oder ist es OK?
Bitte in diesem Falle keine "Freundlichkeiten" an den Tag legen;-) Einfach geraderaus die Meinung sagen . Nur konstruktive Kritik bring allen was. Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Lutz

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 315

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 172

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 28. Januar 2012, 03:35

Ich glaube, man müßte mal eine DVD komplett sehen. Das was Du hier in den Mini´s bietest, ist ja wirklich sehr "oberflächlich",
also im Sinne von: Du kratzt damit vermutlich nur die Oberfläche des Themas an. Ich habe leider keine, von daher "vermutlich".
Vielleicht kannste mal eine DVD/Thema komplett hochladen, damit man sich ein Bild machen kann, wie tief Du letztenendes in die Materie einsteigst.
Andererseits reicht hier vielen das Forum für die Infos oder Deine DVD´s sind für Amateure zu teuer.
Damit meine ich die, die noch zur Schule gehen und meistens auch eine super HD-Kamera für unter 100,-€ suchen.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

joey23

Kunstblumengießer

Beiträge: 3 758

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 818

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 28. Januar 2012, 11:07

Für mich persönlich zu konkret deinen DVDs: Mir sind die kostenfreien Versionen einfach zu wenig und zu dünn, ich lerne dabei nicht neues. Entsprechend reizen mich die DVDs auch nicht.

Ganz generell zum Thema DVD: Ich finde viele freie Informationen im Internet zu konkreten Fragen. Eine DVD ohne jede Interaktion, ohne dass ich noch mal nachlesen kann, ohne dass ich irgendwelche Links zu weiteren Infos habe, mit vorgegebenem Zeitablauf und so weiter reizt mich nicht. Eine DVD ist super, wenn ich einen Film schauen möchte. Dort ist es wichtig, dass ich mich dem Tempo des Films anpasse, damit er funktioniert. Wenn ich etwas lerne, muss ich aber das Tempo vorgeben können, damit es funktioniert.

Eine DVD ist für mich einfach kein Lernmedium, sondern ein Unterhaltungsmedium. Will ich lernen suche ich erst nach freien Informationen im Netz, kaufe mir dann ein Buch, und suche dann wieder nach passenden Beispielen im Netz, wenn ich zu einem konkreten Punkt mehr wissen möchte. Da finde ich in der Regel dann Informationen mit beliebiger Tiefe.

Obolos

YouTube-Guru für Medien aller Art

  • »Obolos« ist männlich

Beiträge: 127

Dabei seit: 10. Dezember 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Januar 2012, 01:37

Das ist wohl das tatsächliche Problem.
Auch wenn wir nicht direkt Konkurrenten sind, bin ich (sozusagen als Vertreter der kostenfreien Video-Tutorials auf Plattformen wie YouTube etc.) im Vorteil dahingehend.
Nicht ich allein, denn ich habe nicht annähernd das Wissen, was du hast!
Aber das Problem an so Leuten wie mir für dich ist es, dass es sehr viele davon gibt. Viele nur sehr oberflächlich, aber einige tatsächlich auch tiefergehend. Und tatsächlich wird fast jedes Thema irgendwie in Video-Tutorials, die kostenfrei erreichbar sind, angesprochen.
Für viele (und früher auch für mich) war YouTube die erste Anlaufstelle, wenn ich etwas erklärt haben wollte!
Mir eine Lern-DVD zu kaufen, daran habe ich ehrlich gesagt nie gedacht.
Und so und noch viel extremer geht es wohl vielen Leuten, die du eigentlich ansprechen willst:

Es gibt zuviel Kompetenz im Internet, die zwar beim Zusammensuchen sehr viel mehr Arbeit verlangt, aber letztendlich kostenlos ist und trotzdem (fast) alles bietet!

Grüße

  • »Lutz Dieckmann« ist männlich
  • »Lutz Dieckmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Dabei seit: 18. Oktober 2008

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. Februar 2012, 03:40

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten. Eine komplette DVD werde ich sicher nicht hochladen, schließlich lebe ich von meinen Produkten. Aber es wird demnächst eine "Schnupper DVD" geben, die von jeder DVD ein vollständiges Tutorial enthält. Das sollte dann reichen sich ein Bild zu machen. Die wird auch zu einem kleinen Preis angeboten. Eben zum Schnuppern.

Ich merke an Euren Antworten, daß die Welt sich verschiebt. Ist OK. Als HDT angefangen hat war Youtube noch nicht so voll mit Infos. Neulich sah ich eine Seite die auch viele Tutorials anbietet, die hat 10 x soviele Zugriffe wie meine Seite. Sie beschreibt die Arbeit mit 500,-- Camcordern und bietet rudimentäre Infos (Wo ist der Weißabgleichknopf bei der XY Kamera und wie drücke ich ihn?) Über das WARUM kein Wort. Das gibt mir zu denken.

Ich habe immer gesagt, ich mache HDT solange, wie es jemand haben will. Im Moment schneiden wir jeden Tag an der Schnitt II. Es ist eine irre Arbeit, gerade das letzte Tutorial ist über 40 Minuten lang. AE ist mit dabei, wir drehen nach, wenn etwas nicht 100% paßt, das alles verschlingt viele Stunden und Tage aber wir wollen es eben richtig gut machen. Natürlich wollen wir auch Spaß haben;-) Wenn sich das aber finanziell nicht lohnt muß ich umdenken. Ihr habt Recht, vielleicht seid Ihr nicht mehr länger meine Zielgruppe, denn Ihr wollt es offensichtlich nicht mehr. "Zu dünn", "gibt es anderswo umsonst", "kein Lernmedium" usw.. Ich werde HDT nicht aufgeben, dazu gibt es zuviele positive Nebeneffekte, aber mein Profil ändern und die DVDs anders und für andere produzieren. Gegen "umsonst" und trotz oft rudimentärer Informationen erfolgreiche Tutorials kann und will ich nicht angehen. Das macht mir keinen Spaß.

Nicht falsch verstehen, das ist kein Frust, sondern eine geschäftliche Erkenntnis. Dafür bin ich sehr dankbar, wirklich.

Liebe Grüße

Lutz

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Selon Fischer, L&L Filmproductions

Zeitraffer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 257

Dabei seit: 11. Dezember 2012

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. Januar 2013, 21:47

Hallo,

also ich finde Dein kurzes Info Video ganz gut!
Aus meiner Sicht wird hier das "warum" erklärt und nicht, wie in anderen Tutorials, das "wie"...

Ich habe selbst ein Abo bei videotobrain über die Bedienung von Premiere Pro und anderen Programmen. Bei den kostenfreien Tutorials findet man eben nicht alles und umgekehrt auch nicht. Die bezahlten Tutorials haben nach meiner Erfahrung trotzdem mehr Wissen vermittelt als die kostenfreien. :-) Natürlich muß ich hier und da z. B. hier im Forum nach fragen, weil eben nicht alles im Tutorial behandelt werden kann.

Ich gehe sogar noch weiter und meine, dass ein persönlicher Kurs über das Filmen noch mehr bringen kann als sich das übers Internet anzueignen. Natürlich kostet das Geld und nicht jeder kann den Preis zahlen. Aber so ist es bei anderen Hobbys ebenfalls....

Gruß
Zeitraffer
Köln Zeitraffer-Trailer
http://www.youtube.com/watch?v=NHLvx_tt2Aw

Werbung: