Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. September 2003, 11:18

Trailer Texte mit Stil

Nachdem ich vor kurzem gefragt wurde, wie man gerade für Trailer zu seinen Filmchen ein paar nette Texteffekte in After Effects zaubern kann, dachte ich mir ich schreib mal ein kleines Tutorial darüber, wie ich in etwa die Texte in meinem Mobb Trailer erstellt habe.

Was wir brauchen:

- Eine hübsche Textur Eurer Wahl, möglichst hoch aufgelöst
- Einen netten Text :)
- After Effects 5 aufwärts

Was wir haben wollen:

Der fertige Effekt nachher soll in etwa so ablaufen.
Der Bildschirm blitzt kurz auf, der Text zoomt von riesengroß auf klein ins Bild, wird einen Moment langsamer, damit der Betrachter alles lesen kann und verschwindet dann ins Nichts.

Die Vorgehensweise:

Erstellt eine Komposition mit einer viel höheren Auflösung als die, die Ihr in Eurem Trailer nachher verwenden wollt. Jetzt erstellt Ihr eine schwarze Farbebene und wendet darauf den Text Effekt von AE an. Schreibt Euren Text (es empfiehlt sich, max. zwei Zeilen zu verwenden und die Texte kurz zu halten, damit der Betrachter sie schnell erfassen kann). Wählt eine angemessene Schriftart und stellt die Farbe auf 100% weiß. Die Textgröße sollte so gewählt sein, dass er in der Horizontalen die Komposition komplett füllt.

Ihr habt nun eine Komposition (Comp), mit Eurem Text in weiß, mehr noch nicht. Erstellt jetzt eine zweite Komposition, gleiche Auflösung wie die erste. Zieht nun Eure Textur in diese Comp.
Anschließend zieht Ihr die erste Comp mit dem weißen Text ebenfalls in Comp 2, über die Textur.

Ganz unten in der Timeline findet ihr einige Schaltflächen, die in der Mitte lässt Euch zwischen den Qualitätseinstellungen und den Einstellungen für Alphakanäle etc. wählen. Wechselt hier also jetzt auf zweiteres und wählt für den Layer mit der Textur den Modus Alpha *irgendwas* (genaue Bezeichnugn ist mir gerade entfallen, sorry), der Name des Textlayers (Comp 1) ist automatisch zu sehen.

Ist dies geschehen, habt ihr AE klar gemacht, dass er die Comp 1 als Alpha Kanal für die Textur verwenden soll, was zur Folge hat, dass Comp 1 jetzt unsichtbar ist, und die Textur nur noch dort zu sehen ist, wo vorher der weiße Text war. Somit habt Ihr jetzt schon mal einen schönen texturierten Text!

Um dem Text jetzt noch ein wenig mehr Würze zu verleihen, schlage ich vor, wir geben ihm noch ein nettes Glühen mit auf den Weg.

Erstellt eine dritte Comp und zieht Comp 2 in selbige. Dupliziert Comp 2 nun dreimal. Wendet jetzt jeweils auf jeden der drei Duplikate den Effekt "Gaussian Blur" an. Erstes Duplikat Gaussian Blur von 5, zweites Duplikat dann 10 und drittes Duplikat auf 20. Stellt anschließend für alle drei Duplikate den Blendmodus auf "Negativ Multiplizieren" bzw. "Screen" im Englischen. So habt Ihr ein nettes Glühen für Euren Text. Sollte es Euch je nach gewählter Textur zu stark sein und den Text schwer lesbar machen, könnt ihr jederzeit mit der Deckkraft der einzelnen Duplikate spielen, um den Glüheffekt zu verringern.

Jetzt wo wir einen gut aussehenden Text haben, wollen wir ihn natürlich auch richtig in Szene setzen, damit er Eindruck macht, nachher im fertigen Trailer.

Erstellt wiederum eine neue Komposition (Comp 4), dieses mal allerdings in der Auflösung, welche Eurer Trailer am Ende verwenden wird.

Zieht Comp 3 mit unserem leuchtenden Text hier hinein. Wie Ihr sehen könnt, ist der Text viel zu groß für diese Auflösung. Das ist durchaus gewollt, da wir ja eh von ganz groß auf klein zoomen wollen. Damit der Text nicht pixelig oder unscharf wirkt, macht es also Sinn ihn von Anfang an so riesig zu haben, etwas verkleinern kann man immer, ohne Qualität zu verlieren, aber etwas künstlich vergrößern führt meist zu wenig ansehnlichen Ergebnissen. Sollte Eur Text dennoch nicht groß genug sein, müsst Ihr entweder die eben erwähnten Schritte erneut wiederholen mit einer größeren Variante des Textes (bzw. alle Schritte vorher entsprechend bearbeiten und überall die Textgröße anpassen) oder halt die Comp 3 direkt vergrößern, was bis zu einem gewissen Punkt noch brauchbar aussieht.

Kommen wir jetzt zum Zoom-Effekt. Aktiviert für diese Comp 4 das Motion Blurring (Bewegungsunschärfe), es ist die Taste mit dem M in der Titelleiste der Timeline. Aktiviert ebenfalls für die Comp 3 Motion Blurring (in der Spalte unter dem M).

Klappt nun die Eigenschaften auf und unter Transformieren aktiviert Ihr die Keyframes für die Skalierung, sprich Größe dieses Layers). Erstellt jetzt einen Keyframe bei Bild 0. Scrollt in der Zeit vorwärts, aber nicht allzuviel, bedenkt wir wollen das der Text unglaublich schnell ins Bild geflogen kommt und erst dann langsamer wird. Eine oder max. 2 Sekunden erscheinen angemessen. Erstellt also sagen wir bei 1 1/2 Sekunden einen zweiten Keyframe, in dem Ihr die Größe des Layers so einstellt, dass er komplett im Bild zu sehen ist und schon bereits ein wenig kleiner aussieht. Geht jetzt weiter in der Zeit vorwärts auf etwa 4 bis 5 Sekunden. Erstellt den nächsten Keyframe wo sich die Größe des Textes nur ein wenig geändert hat, damit der Text auch weiterhin zoomt, aber eben viel langsamer, damit der Betrachter die Gelegenheit hat, den Text auch zu lesen.

Jetzt erstellt noch einen letzten Keyframe wiederum wenige Sekunden später wo Ihr den Text wieder schneller verkleinert und zwar dieses mal auf nahe zu 0%.

Aktiviert auch für die Deckkraft des Textlayers die Keyframes und lasst die Deckkrraft von 100% auf 0% sinken und zwar für die letzte Strecke, damit der Text nach dem der Betrachter ihn lesen konnte nicht nur kleiner wird sondern auch scheinbar im Dunkeln verschwindet.

Prinzipiell haben wir den Effekt nun fertig. Als letztes "Schmankerl" erstellt noch eine Farbebene mit 100% weiß (beginnend ab Bild 0). Aktiviert auch hierfür die Keyframes bei Deckkraft. Lasst die Farbebene mit100% Deckkraft starten und über eine Zeitspanne von max. 3 bis 4 frames auf 0% sinken, das gibt ein kurzes Aufflackern Wenn Euer Text ins Bild geschnellt kommt.

Wenn Ihr das nun noch nachvertont, mit einem netten Sound sobald das Aufblitzen kommt und Euer Text zu sehen ist, dann wirkt das schon ganz gut!

Rendert abschließend die Comp 4 und betrachtet Euer Werk. Dank des aktiviertem Motion Blurring, hat der Text beim Reinzoomen auch gleich eine entsprechende Bewegungsunschärfe, bedingt durch den schnellen Zoom.


So, das war´s soweit mit diesem Tutorial. Ich hoffe ich konnte alles verständlich erklären. Natürlich lässt sich hier noch viel anders machen, um den Effekt zu variieren und für Eure persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Auch die Wahl der Textur macht schon eine Menge aus!


Viel Spass beim Basteln!

HetH

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. Juli 2005, 20:02)


Legolas3000

unregistriert

2

Mittwoch, 17. September 2003, 20:03

Cooles Tutorial, gefällt mir gut!
Gut verständlich und gut erklärt, hast wohl en Talent für sowas ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. Juli 2005, 20:03)


3

Samstag, 20. August 2005, 13:25

hiho das geht aber mit 6.0 nicht mehr oder?

da muß man auf LUMA stellen oder?

Xero

Registrierter Benutzer

  • »Xero« ist männlich

Beiträge: 269

Dabei seit: 27. März 2004

Wohnort: Moers

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 20. August 2005, 15:22

müsste auch mit der 6 gehen. afx ist nach unten immer kompatibel. was mit 5 geht geht auch mit 6

5

Donnerstag, 8. September 2005, 18:31

hallo,
ich find das tutorial gut, nur an einem punkt gibts probleme...

Zitat

Ganz unten in der Timeline findet ihr einige Schaltflächen, die in der Mitte lässt Euch zwischen den Qualitätseinstellungen und den Einstellungen für Alphakanäle etc. wählen. Wechselt hier also jetzt auf zweiteres und wählt für den Layer mit der Textur den Modus Alpha *irgendwas* (genaue Bezeichnugn ist mir gerade entfallen, sorry), der Name des Textlayers (Comp 1) ist automatisch zu sehen.


ich kapiere eigentlich das gesamte Zitat nicht, vielleicht kann mir das einer nochmal erklären, etwas anders... vielleicht mit nem bild oder so, ich danke jetzt schonmal! Ich habe AE 6.5 in Deutsch.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. September 2005, 18:41

Unten in der Leiste des Zeitleistenfensters gibt es eine Schaltfläche namens Schalter/Modi dort kann man zwischen zwei ansichten hin und her wechseln. Bei der einen kann man Layer Qualität usw. einstellen und bei der die gemeint ist kann man dann den Modus und die Bewegunsmasken einstellen, dort musst du dann eine der vier Optionen auswählen, um das aus dem Tutorial zu erreichen. War glaube ich Alpha Maske oder Luma Maske oder sowas. Einfach testen.

7

Donnerstag, 8. September 2005, 18:52

aah!
Da unten... ich wusste gar nicht das man das wechseln kann...
naja, auf jeden Fall heißt das glaube ich Alphaschablone.
Ok, danke vielmals!

8

Donnerstag, 8. September 2005, 18:56

UPDATE: Und noch eine Verbesserung:
Ein Fehler hat sich eingeschlichen bei dir.

Zitat

Wechselt hier also jetzt auf zweiteres und wählt für den Layer mit der Textur den Modus Alpha *irgendwas* (genaue Bezeichnugn ist mir gerade entfallen, sorry), der Name des Textlayers (Comp 1) ist automatisch zu sehen.

Da liegt der Fehler, das die Alphaschablone für die Komp1 und nicht für die Texture eingeschaltet werden muss... ;) Ich merk gerade da liegt kein Fehler, ich habs einfach anders gemacht... Für die Textur muss man das rechts daneben anklicken und "Alpha Matte 'Komp1'" wählen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Chase« (8. September 2005, 19:17)


9

Donnerstag, 8. September 2005, 19:55

Mir fallen immer wieder fragen ein :D :

Und zwar, ganz am ende, wenn man die weiße farbfläche kurz aufblitzen lässt, da wird bei mir die schwarze fläche (wo der text drauf steht) weiß!
Wie kann ich das ändern?

Bladerunner

Registrierter Benutzer

  • »Bladerunner« ist männlich

Beiträge: 308

Dabei seit: 10. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. September 2005, 20:06

Das ist Absicht... am Anfang kurz weiß und dann innerhalb von 4 Frames die Deckkraft auf 0.
Die Kette die mich ewig hält, möge man erst noch schmieden!
"Regina S."

Martin_Scorsese

unregistriert

11

Montag, 28. November 2005, 17:48

Hi,

cooles Tutorial, danke hast mir sehr geholfen.


Kannst du mir bitte noch einige gute Texture und Sounds empfehlen und mir sagen wo ich diese herbekomme?


Wäre sehr nett von dir / euch!

MFG Manuel

Burger King

unregistriert

12

Montag, 28. November 2005, 17:53

Ein kleiner dezenter Banner auf HetHs Homepage verweist auf diese Seite:

http://www.texturenland.de/

Hoffe das konnte in Sachen Texturen Helfen.

Spongebob

Registrierter Benutzer

  • »Spongebob« ist männlich

Beiträge: 77

Dabei seit: 3. Februar 2006

Wohnort: Lingen / Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:01

Zitat

Wendet jetzt jeweils auf jeden der drei Duplikate den Effekt "Gaussian Blur" an. Erstes Duplikat Gaussian Blur von 5, zweites Duplikat dann 10 und drittes Duplikat auf 20. Stellt anschließend für alle drei Duplikate den Blendmodus auf "Negativ Multiplizieren" bzw. "Screen" im Englischen. So habt Ihr ein nettes Glühen für Euren Text.


Ich nutze AE 6.5... Ist dieses Gaussian Blur (Gausche Unschärfe) bei meiner Version der Gausche Weichzeichner? Denn wenn ich diesen Effekt anwende, leuchtet nüscht...
Und der angesprochene Blendmodus ist bei mir "Füllmethode" und denn "negativ multiplizieren" oder?

Naja... es leuchtet nichts, also häng ich an der Stelle im Tutorial...

kleine Hilfestellung wär sehr nett....

Spongebob

Registrierter Benutzer

  • »Spongebob« ist männlich

Beiträge: 77

Dabei seit: 3. Februar 2006

Wohnort: Lingen / Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:24

Erledigt,...musste viel höhere Werte nehmen !!!

Enno

Registrierter Benutzer

  • »Enno« ist männlich

Beiträge: 644

Dabei seit: 21. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 21. Juni 2007, 21:21

Moin,
also ich bin nu auch mal zu euch gestossen. Dank an NEO!!
Also ich habe folgendes Problem. Ich bekomme einfach nicht die Bewegungsunschärfe hin. Auch wenn ich es Aktiviere ist mein Text ganz normal also nichts verschwommen. Kann mir einer helfen?
Ich benutze übrigens AF 7 Pro..

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. Juni 2007, 21:23

Du musst einmal die Unschärfe für die Ebene und dann noch für die gesamte Komp. einschalten.

Enno

Registrierter Benutzer

  • »Enno« ist männlich

Beiträge: 644

Dabei seit: 21. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. Juni 2007, 22:53

Doch das habe ich. Ich würde gern ein Bild hochladen weiss aber noch nicht wirklich wie es geht. Bin halt neu...
Also den Button "Bewegungsunschärfe" dort drunter ist ein Symbol eingeschaltet. Dann den Button "Bewegungsunschärfe Aktiviert für alle Ebenen" ist auch eingeschaltet trotzdem habe ich diesen Effekt nicht. Ich habe die Unschärfe aber nur in Komp. 4 eingeschaltet zusammen mit der Ebene. Danke für deine hilfe.

Social Bookmarks