Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Magican

unregistriert

1

Donnerstag, 14. September 2006, 14:55

Zuckerglasflasche-Ersatzlösung

Hallo Leute....

Ich hab hier mal en Video wie der Effekt fertig aussehen soll.

Aufnahmeeis3.mpg


Also ich hab mir so gedacht warum kompliziert und schwierig Zuckerglasfalschen herstellen, wenn man´s auch einfacher machen kann...und zwar so...

Ich verwende einfach Eis als Zuckerglas!

Für das Video hab ich das so gemacht....ein Becher von ner Buttermilch und ein Becher von ner Sahne (natürlich beide leer) der kleineren Becher hab ich in den größeren gestellt.....dann Sand in den kleinen (damit er schwerer wird) und dann Wasser in den Zwischenraum. In die Tiefkühltruhe und .....warten....wenn das Wasser gefroren ist den äußeren Becher mit heißem Wasser abspülen damit sich der Eiszylinder löst, dann noch den inneren Becher heraus und fertig ist ein Modelunterteil einer Flasche mit der richtigen Kameraposition und einem Schnitt von einer echten zur falschen Flasche macht man dann den Rest (is ja klar)....

Hier noch einige Tipps:

1. Stellt den kleinen Becher nicht genau in die Mitte des großen Bechers sondern so dass ein Rand später dünner wird (den dünnen Rand haut man sich dann auf den Schädel ist ja klar).
2. Wenn ihr anstatt Leitungswasser Mineralwasser nehmt wird der Becher zwar weiß aber dafür bricht er schöner und das eis ist nicht so feucht wie das andere (es hat eine raue Oberfläche)
3. Ihr müsst nicht unbedingt einen Becher nehmen ich hab das schon mit vielen Sachen ausprobiert einer Eisplatte von einem Backblech....eine Eisflasche aus 2 unterschiedlich großen Cola Flaschen (ist mir beim auseinander machen zerbrochen, also nicht so geeignet außer man hat wasserdichte aufklappbare Formen...
4. Beim Zerschlagen der „Flasche“ auf dem Kopf sollte der zu schlagende vorgewarnt sein. :D
5. Der Schlag sollte nicht so heftig aber auch nicht zu schwach sein...am besten ist der Mittelweg.
6. Wenn ihr klares Eis haben wollt müsst ihr wärend des gefrierens ständig Sauerstoff durch das Eis "fließen" lassen (kann ich nicht mach ich nicht *gg*)


Ich werde demnächst mal grünen Zuckersirup einfrieren und schauen wie das aussieht ich meld mich dann....

Quelle: Ich bin auf die Idee gekommen Crashflaschen aus Eis her zu stellen als ich den Beitrag von Magicman zu den realistisch aussehenden Glassplittern aus Eis gesehen hab.....


Grüße
Magican

PS: In dem Demo Video hab ich nur schnell was gebastelt es ist nicht perfekt außerdem hab ich normales Leitungswasser verwendet.

Hier ist ein Video von einer Eisplatte aus Mineralwasser (sieht aus wie eine Keramikplatte)...dieses Video war nur ein Test und ist ungeschnitten ich hab nur den Ton eingefügt.
TEST Platte [counter]12391158245930[/counter]

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Magican« (14. September 2006, 17:04)


Burger King

unregistriert

2

Donnerstag, 14. September 2006, 16:17

Sieht doch aber schonmal ganz überzeugend aus und es ist ja wohl auch viel einfacher herzustellen als eine "echte" flasche.
Binn mal gespannt wie dein Test mit dem Sirup aussieht

Gruß der Burger

Alien aka Infiltrator

unregistriert

3

Donnerstag, 14. September 2006, 19:32

ich denke es geht nichts über die gute alte Zuckerflasche, aber gute idee

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 15. September 2006, 13:01

Hmm naja der Vorteil von Zuckerglas is halt, einmal gemacht, jederzeit Griffbereit. Beim Eis wirds problematisch, vorallem wenn dann das Wetter heiß ist.

Magican

unregistriert

5

Samstag, 16. September 2006, 08:29

Ja das ist ja klar...aber für Leute die sich einfach mal schnell ne Flasche über den Schädel schlagen wollen ist das Eis ok..weil es ist schon einiges schwieriger eine Flasche aus Zuckerglas her zu stellen

banzAi43.org

unregistriert

6

Samstag, 16. September 2006, 08:40

Also das Video sieht scho mal ziemlich realistisch aus. Bloss, wie dick wird denn die Eisschicht so ungefähr? Gibt ja unterschiedliche Bechergröße, wenn ich nun mit 3cm Dicke einem mit "Mittelmaß" auf den Kopp hau gibts bestimmt Geschreie

Philipp_FMM

unregistriert

7

Samstag, 16. September 2006, 12:06

Ich find die Idee klasse. Hab mir zuerst das Video angeschaut ohne zu wissen, dass es Eis war. Dachte wirklich erst es sei eine Zuckerflasche. ;-)Einziger Nachteil: Es geht nur mit einem Schnitt

Magican

unregistriert

8

Samstag, 16. September 2006, 13:48

@ banzAi43.org: Ich hatte für den Eisbecher einen Butermilchbecher (500g) und einen Sahnebecher (200g) Sahnebecher, desswegen weil Jogurtbecher meistens kleiner sind und eine Sahnebecher ist schlanker...ich hab keine Ahnung wie dick die Eisschicht war aber mit den Angegebenen Bechermaßen kannst du sicher etwas anfangen.

MoRPheuS

Registrierter Benutzer

  • »MoRPheuS« ist männlich

Beiträge: 238

Dabei seit: 5. September 2006

Wohnort: Lahnstein

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 17. September 2006, 12:18

Hey also kompliment is echt ne super idee mit dem eis
also ich find das so klasse ich habs au glei ma ausprobiert ^^

Hab mal noch ne frage wie hast du die platte gemacht also welche form hast du verwendet????

Testvideos bitte immer im Testbereich posten.

edit: sry... also hier kann man den thread sehen wo ichs online gestellt hab.

also ich frag einfach nochma :D


wie hast du die platte gemacht also welche form hast du verwendet????
Wer das liest, ist am Ende des Posts angelangt. Herzlichen Glückwunsch -.-

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »MoRPheuS« (17. September 2006, 17:10)


Magican

unregistriert

10

Sonntag, 17. September 2006, 19:34

Die Glasplatte hab ich auf einem normalen Backblech gemacht das wagerecht in de Tiefkült. stehen muss mit Mineralwasser wir die Platte weiß bricht aber gut....mit Leitungswasser wird wirds etwas milchig und mit Destiliertem Wasser relativ klar (da das dann aber nicht so gut bricht tuts ein bisschen mehr weh^^)

Magican

unregistriert

11

Sonntag, 17. September 2006, 19:46

Also der Test mit dem gefrorenen Sirup ist be....scheiden ausgefallen, da der Zuckersaft pur nicht gefriert und verdünnt immer noch komisch (und nicht wie glas) zerspringt hier trozdem das video (aber in Vorschauqualität). Außerdem ist da noch ein Nachteil...Zucker klebt!!!

Sirup [counter]12391158515420[/counter]

Edit: Außerdem ist da noch ein Nachteil...Zucker klebt!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Magican« (17. September 2006, 19:49)


12

Sonntag, 17. September 2006, 19:53

Also ich finds klasse, sieht echt gut aus, aba wenns klebt, bin ich doch eher für Eis :) .

Tobi Wan Kenobi

unregistriert

13

Sonntag, 17. September 2006, 20:01

Jo, ich finde das Sirupglas etwas zu hell und zu grell in der farbe, im gegensatz u der originalflasche. kann man in das wasser net einfach n farbstoff reinkippen?

Magican

unregistriert

14

Sonntag, 17. September 2006, 20:03

schon des is ja auch ne bessere lösung aber ich wollte das mit dem sirub ja mal testen....^^

Social Bookmarks