Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Blood Angel

Registrierter Benutzer

  • »Blood Angel« ist männlich

Beiträge: 466

Dabei seit: 29. September 2003

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 29. Februar 2008, 20:13

Vorsicht! Falsch! Ganz Falsch!

Auch in DE wird mit Zuckerglas gearbeitet. Aber aufgrund des Looks und weil Zuckerglas doch ein wenig Instabil ist sind große schreiben im Film und TV auch aus Sicherheitsglas. (zerspringt in viele kleine Teile und man kann sich nur schwer dran schneiden)
Trotzdem springt ein Schauspieler da nicht "einfach so" durch. Kurz bevor der Schauspieler das Glas erreicht wird selbiges mit einem Squib gesprengt und der Schauspieler springt nur noch durch die (trotzdem noch gefährlichen) Glassplitter.
"Ich darf das, ich komm aus Düsseldorf!"

Nährere Feldstudien haben gezeigt: Düsseldorf erregt Mitleid bei Fahrkartenkontrolleuren.

BlitzChecker

unregistriert

22

Freitag, 29. Februar 2008, 20:42

Sorry falls das jetzt etwas komisch rübergekommen ist, dass Flaschen etc natürlich aus Zuckerglas bestehen ist mir schon klar ;)
Ich meinte auch eher die großen Schaufenster etc. Das mit den Squibs bzw kleinen Bolzen, die mit ner kleinen Sprengladung die Scheibe zerhauen hab ich vergessen zu sagen. Aber es werden auch noch recht oft wie schon gesagt angeritzte Scheiben genommen, falls das wirklich nicht stimmt nehm ich alles zurück, aber so habe ich es zumindest recht oft gelesen (z.B. auch in dem Buch "Stunts" (wurde hier auch schon recht oft rezensiert)).

Aber ausprobieren sollte man es wie gesagt AUF KEINEN FALL, ausser man ist ein gelernter professioneller Stuntman ;) Auch die kleinsten Scherben können noch recht leicht eine Halsschlagader zertrennen.

JDS_Juls

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1

Dabei seit: 13. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 13. Februar 2011, 18:06

Also unser 'Glas' ist super hart geworden aber nicht richtig durchsichtig!!! wir glauben es liegt daran dass sich der Zucker im Wasser noch nicht richtig aufgelöst hatte als wir die Flüssigkeit auf das Blech gegeben haben!

Danach haben wir es in den Gefrierschrank getan... ist das überhaupt gut?? weil dann gefriert das Wasser ja...
weiß das jemand??

wir werden es bald noch einmal versuchen...

grüßle

http://www.youtube.com/user/JULSnDAVE

jobber2001

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 19. Juni 2009

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 11. Juli 2011, 00:42

ich weis, die Frage wurde hier schon ein paar mal gestellt, aber irgendwie hat sich keiner "richtig" beantwortet...

WOHER bekomme ich eine Form in der ich eine Flasche machen kann?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 035

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 11. Juli 2011, 19:50

Hier zum Beispiel:
http://www.alleszumbacken.de/produktdeta…3-cm-kunststoff

Günstiger ist es natürlich die Form selber herzustellen. Im Bastelbedarf gibt es entsprechende Harze bzw Silikone.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 11. Juli 2011, 22:29

Also ich habe beruflich mit Harze und Silikonformen zu tun.

Wenn man sehr gutes "Bruchglas" u.a. benötigt, dann diese Firma helfen. Mit der arbeite ich zusammen.

Die führen auch sogar zwei Bruchglasharze usw.

Wenn Fragen dazu sind, immer fragen.

Hier die Webseite:
http://www.kaupo.de/

jobber2001

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 19. Juni 2009

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 12. Juli 2011, 00:48

WOW, 80€ sind mir ehrlich gesagt etwas zuviel!
gibt es keine günstigere Variante?

bzw. wie kann ich soetwas denn selber machen?

VeRnE

Der Stern ist reserviert

  • »VeRnE« ist männlich

Beiträge: 136

Dabei seit: 4. Juli 2006

Wohnort: Becheln

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 12. Juli 2011, 14:54

Es würde mich wirklich mal interessieren wie die Scheiben und Flaschen denn jetzt geworden sind. Fotos!

SUBURBIA ENTERTAINMENT - BULL PICTRE - RED FOX SCREENPLAY

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 12. Juli 2011, 21:13

Nun ja, gutes Material kostet halt. Zudem muss man noch eine Silikonmatrice bauen, um die spätere Flaschenform zu erhalten. Also bis nur ein Flasche fertig ist gehen da gut 250 € drauf. Dann sollte man aber in Serie gehen, damit sich das ganze wieder runterrechnet.

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 12. Juli 2011, 22:31

Ja das ist sehr teuer, ich habe es auch schonmal versucht mit zuckerglaß,,, aber hat nicht geklappt.

ps: wenn ich mal auf einen beitrag antworte der älter als 6 Monate ist,,, werde ich gleich verwarnt :?: :thumbup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 117

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 13. Juli 2011, 01:34

Ich habe diesen Thread durchaus wahrgenommen und habe bei dem neuen Posting - nach längerer Überlegung - nicht eingegriffen, weil ich der Meinung war, dass durchaus noch Potential für weiteren Infromationsfluss in diesem Thread besteht. Bevor also ein neuer Thread aufgemacht wird, gräbt man besser diesen wieder aus (deutet auf Benutzung der Suchfunktion hin --> sehr gut!), weil das Thema nicht hinreichend abgehakt bzw. heute noch aktuell ist. Das ist durchaus legitim und auch erwünscht.
Wenn du alte Threads ausgräbst und dafür eine Verwarnung kassierst, dann wird das vermutlich daran liegen, dass dein Anliegen keinerlei Nutzen mehr für den uralten Thread hatte und dementsprechend mehr der Unübersichtlichkeit im Board gedient hat, als dass es eine sinnvolle Diskussion vorangebracht hat.

Es ist eben ein schmaler Grad, als Moderator zu entscheiden, ob das Ausgraben alter Threads jetzt sinnvoll oder unnötig war. Bitte lebe mit den Entscheidungen der Moderatoren.

Greetz,

Movie Visions

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 25. Juli 2011, 17:35

Ich hät mal eine Frage dazu.
Wenn ich mir eine "Zucker-Flasche" bauen wollen würde, kann ich nicht einfach eine echte Flasche nehmen, außen Zucker drum rum gießen, wenn er trocken ist in 2 Hälften brechen, um ihn von der Flasche zu lösen und anschließend wieder zusammen kleben? Oder braucht man da unbedingt so spezielle Formen? ^^

Liegt es daran, dass eine Glasflasche kaputt gehen kann dabei? Oder wieso? (Falls das schon irgendwo hier steht, hab ichs wahrscheinlich überlesen. ^^)

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

xuwnichtig

Registrierter Benutzer

Beiträge: 39

Dabei seit: 5. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 29. Juli 2011, 14:20

Im grunde kannst du das relativ simpel bewerkstelligen.

Du nimmst eine Flasche deiner Wahl und füllst diese mit Gips auf. Hierbei musst du jedoch eine langsam aushärtende Mischung wählen, da schnell härtende Mischungen sehr Warm werden, und durch die Hitze und der daraus folgenden Ausdehnung das Glas Zerspringen kann.
Nachdem du das Gips eingefüllt hast, steckst du in die Flasche (in den noch flüsigen Gips) einen kleinen dünnen Holzstab, oder irgend etwas anderes, das aus der Flasche herausragt.

Ist der Gips erstarrt, schnappst du dir einen kleinen behälter (idealer weise nur ein wenig grösser als die Flasche selbst), in welche die Flasche stehend hinein passt. Dort stellst du anschliessend die Flasche rein, und füllst den Hohlraum ebenfalls mit Gips auf. Bis zum oberem Flaschenrand (nicht drüber!)

ist diese schicht ebenfalls erstarrt, kannst du anfangen die Formen zu zerlegen.

Hierfür kannst du entweder mit einem Diamantsägeblatt einfach das ganze teil in 2 Hälften Sägen, oder aber du schneidest dich stück für stück durch.
Im Letzterem Fall müsstest du einfach die erste äusere Gipsschicht mit einer Handsäge (was dir beliebt), ringsrum (längs) soweit einsägen, bis du auf das Flaschenmaterial triffst.
Anschliessend die beiden Hälften abnehmen. (damit dies erleichtert wird, kannst du die Flasche vorher z.B. mit einer hauchdünnen Silikonschicht einschmeiren, oder ein Kondom drüber ziehen. (innen müsstest du natürlich entsprechend dann das Kondom füllen, oder aber die Flasche mit Silikonöl ausschwenken. (flasche vorhher gründlich reinigen (spühlmittel und alkohol)

Beim Sägen sollte man SEHR genau sein! Nicht wackeln, oder kanten beim sägen reni bringen!

hast du die äusere schicht ab, zerschlägst du die Flasche (z.B. mit einem Glasshammer, oder durch geschichtes ritzen mit einerm glasschneider)
anschiessend hast du die Innere Form.

Jetzt kannst du beginen eine Zuckerflasche zu produzieren.

Dazu schnapst du dir ein Brett, oder ähniches als Standfus, und bohrst ein loch in der Gröse des Stabes welcher in der Flasche vorher enthalten war.
In dieses Brett steckst du den inneren Abdruck kopfüber rein, und klebt ihn fest, bzw. dischtest den stab so ab, das die spätere Flssigkeit nicht aus den ritzen raussiffen kann.

Anschliessend nimmst du die beiden äuseren Halbschalen, und setzt sie um den Inneren Kern zusammen. Diese kannst du relativ einfach mit 2 starken Gummibänder zusammen halten, oder Tesa, oder was auch immer. Allerdings sollten sie schon passgenau sein. Ist beim sägen das nicht gelungen, kann man auch hier einen dünne schicht silikon auf die Kante der äuseren Form geben, so das bei einer Berührug der beiden Hälften das silikon als dichtung fungiert. (nicht zu viel Silikon, da sonst komische abdrücke auf der flasche entstehen.

Zum schluss noch ein loch oben rein Bohren (in die äusere Form), und schon kann man dort sein Zuckerglass einfüllen.

Nachdem dieses ausgehärtet ist, kann man die äusere Form wieder abnehmen.

wie man die Innere Form raus bringt, kann ich euch nicht sagen! :D

nein .. das ist eigentlich auch ganz einfach. Hierzu sägt Ihr einfach den Boden der Flasche weg (sehr kurz über dem boden), und holt die innere Form einfach raus.
Anschliessend kann man durch das anheitzen der schnittkannte an der Flasche, diese leicht verflüssigen, und den Boden wieder aufsetzen, welcher sich damit verschmilzt / verklebt)

Dies hat auch den Vorteil, das hier eine art Sollbruchstelle entsteht, welche beim "auf den Kopf schlagen" den Boden abtrennt, und das ganez nicht so hart wird. :)


edit
Hab grad noch gesehen, das einige Probleme mit der Farbe haben -> Milchig ... hier hilft ganz simpel: anstat normales Leitungswasser, einfach Destiliertes Wasser nutzen.


HF + JimJim
XUN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xuwnichtig« (29. Juli 2011, 14:28)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Little Idiots, axel_foley

Filmprofi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 6

Dabei seit: 9. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 9. Januar 2012, 13:55

Unechtes Glas für Filmproduktion

Bei mir war das Glas auch sehr milchig, aber einfach herzustellen und für den Amateurbereich sicherlich ausreichend!
Habe dann noch die Methode mit Hilfe von destilliertem Wasser probiert --> 1A

Super Tipp !

NPMovies

Registrierter Benutzer

  • »NPMovies« ist männlich

Beiträge: 11

Dabei seit: 17. November 2014

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 1. Dezember 2014, 16:41

Problem

Ich habe schon mehrmals versucht, (kleine) Glasscheiben nach dem ersten Rezept zu machen, aber das Glas war entweder zu milchig (auch mit destilliertem wasser) oder das ganze wurde braun (der Zucker karamellisierte). Der karamellisierte Zucker splitterte zwar perfekt, doch der Rest sah ziemlich mies aus.
Was soll ich tun, damit mein "Glas" auch aussieht wie Glas?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
LG Niklas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NPMovies« (2. Dezember 2014, 14:16)


Social Bookmarks