Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich
  • »Purzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 10. Juni 2008, 22:58

Kehlschnitt schaut gut aus, Rest eher nicht ganz so...

Mach am Kehlkopf oben das Blut weg (Schwerkraft?) und in den Schnitt noch ne dünne schwarze/dunkle Linie in den Schnitt.
Das simuliert Tiefe...
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

HMC

Registrierter Benutzer

  • »HMC« ist männlich

Beiträge: 21

Dabei seit: 26. Juli 2007

Wohnort: Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 11. Juni 2008, 09:07

Hyperventilationen bei Darstellern


Puh... starker Tobak. Habe mir gerade den ganzen Thread durchgelesen - und habe mir eigentlich nur Schmink-Tipps und ähnliches erwartet. Aber so etwas. Ist das Euch schon am Set passiert?
HomeMovieCorner - News aus dem Amateur- und Independent-Bereich - http://homemoviecorner.wordpress.com/

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich
  • »Purzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. Juni 2008, 15:19

Eine Hyperventilation kommt nur vor, wenn einer sich reinsteigert.
Einfach beruhigen und a paar Minuten in ne Tüte atmen lassen, bis das Kribbeln in den Fingern aufhört.
Fertig!
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Doc_Chop

unregistriert

24

Montag, 1. September 2008, 17:08

Hallo Purzel,

ich hab gesehen, dass du dich ganz gut mit dem Darstellen von Verletzungen auskennst und wollte mal etwas fragen. Ich schreibe gerade an einem Drehbuch zu einer Splatterkomödie, muss aber ständig die technischen Möglichkeiten unserer Gruppe im Hinterkopf behalten. Da aber in diesem Film möglichst viel "Gewalt" vorkommen soll, bin ich am überlegen, ob eine Enthauptung (mit einem Spaten) einbauen soll, oder ob das schon zu kompliziert ist. Vielleicht weißt du je eine Methode die gut aussieht, aber recht günstig zu produzieren ist. Mir selbst kam die Idee einen Styroporkopf, dafür zu nehmen, aber dann kamen mir Bedenken bezüglich der kugeligen Masse...
Naja, vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen :)

FipstheKid

unregistriert

25

Donnerstag, 11. September 2008, 11:25

Meine Verletzungen

So hier mal ein paar Pics von meinen ersten Verletzungen!

Ist rein nur die Fraktur. Wollte nicht das ganze Filmblut verschwenden für Probestücke! :D

[myshare]p63164795031[/myshare]
Offene Knochenbruchfraktion

[myshare]p63164797928[/myshare]

[myshare]p63164800204[/myshare]
Eine kleine Knieverletzung :D

[myshare]p63164803152[/myshare]

Saint.Manuel

Registrierter Benutzer

  • »Saint.Manuel« ist männlich

Beiträge: 70

Dabei seit: 30. September 2007

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 11. September 2008, 15:16

also der offene bruch am schienbein gefällt mir gut, die kniewunde sieht etwas aufgesetzt aus

23frames

unregistriert

27

Donnerstag, 11. September 2008, 15:30

Echt trashig. Die Kniewunde sieht auch geil aus auch wenn das so aussieht als guckt die förmlich raus (aufgesetzt), aber diese Fraktur ist echt gut geworden.

Bentinho

Tibetanischer Friedensmönch

  • »Bentinho« ist männlich

Beiträge: 867

Dabei seit: 6. Mai 2008

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 11. September 2008, 16:21

Das offene Schienbein ist echt widerlich!!! :thumbsup:
Auch das andere sieht ziemlich echt aus, wirklich gut gelungen...

Bentinho

Enno

Registrierter Benutzer

  • »Enno« ist männlich

Beiträge: 644

Dabei seit: 21. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 11. September 2008, 22:08

Alter Schwede mir tut mein Schienbein weh........

Wie hast du das hinbekommen? Ich brauche für meinen nächsten Film ein paar Einschusslöcher. Eine Idee?

Ich finde alles sieht echt gut aus bis auf das Blut das müsste für meinen Geschmack dunkler sein.

23frames

unregistriert

30

Donnerstag, 11. September 2008, 23:43

Ich finde es optimal so, du meinst doch nur am Rand oder? - Da wo das so hellrot ist. Einschusslöcher werden denke ich genauso gemacht nur halt kleiner würd ich sagen. Brauch selber sowas :pinch:.

FipstheKid

unregistriert

31

Freitag, 12. September 2008, 06:12

Uns so weiter

Naja habe für meine Grundausstattung schon mal 100,-- ausgegeben.aber hier der Link wo du alles bekommst was das Herz begehrt!!



www.horrorklinik.de

da habe ich alles her. Wichtig: Wundschorf, Blutgel und den Effekt den du willst.
Mastix und Latex und los gehts!

Viel. mach ich mal ein Video-Tutorial.

PS: Danke für die guten Kritiken: :thumbsup:


mfg
der Fips

23frames

unregistriert

32

Freitag, 12. September 2008, 14:45

Na wunderbar. Danke für den Link echt - sowas hab ich gebraucht. Das mit dem Video Tutorial ist eine gute Idee, dann gib mal Kette :D.

Enno

Registrierter Benutzer

  • »Enno« ist männlich

Beiträge: 644

Dabei seit: 21. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 12. September 2008, 17:06

Ich finde es optimal so, du meinst doch nur am Rand oder
Ja genau das meine ich. für meinen Geschmack zu hell.

Viel. mach ich mal ein Video-Tutorial.

Jo lass knacken.

BigDeluxe

unregistriert

34

Samstag, 6. Juni 2009, 19:28

Hab mich mal an schürfwunden probiert:

Einmal hier im Gesicht:



Dann aufm Arm:



Und dann nochmal aufm Arm, allerdings mit kleinen Hautstückchen.


Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 7. Juni 2009, 00:22

Sieht echt genial aus... Wenn man lange drauf guckt fällts zwar auf, dass es nicht echt ist, aber wenn im Film keine 5 Sekündigen Details zu sehen sind... Gerade die im Gesicht sieht schön schmerzhaft aus... Die am Unterarm wirkt irgendwie komisch, weil ja die Handgelenke, die eigentlich schnell mit verkatzen, weil sie durch die Knochen abstehen, verschont geblieben sind.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

BigDeluxe

unregistriert

36

Sonntag, 7. Juni 2009, 13:40

Danke, und das tolle ist, sowas ist in weniger als einer Minute gemacht^^

Die am Unterarm wirkt irgendwie komisch, weil ja die Handgelenke, die eigentlich schnell mit verkatzen, weil sie durch die Knochen abstehen, verschont geblieben sind.


Danke für den Tipp : )

Firewheel

unregistriert

37

Mittwoch, 10. Juni 2009, 17:15

Wow, sieht echt spitze aus! Was haste denn alles benutzt?

mfg. Firewheel

BigDeluxe

unregistriert

38

Mittwoch, 10. Juni 2009, 23:44

thx

Hab nur, etwas rote schminke, vaseline, sand, und rote lebensmittel farbe (funzt besser als kunstblut finde ich), benutzt
Naja und zusätzlich noch ein paar kleine latex Fädchen als abgeschürfte Hautstückchen : )

Werde demnächst eh mal ein kleines Tut machen^^

mxa1000

Registrierter Benutzer

  • »mxa1000« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 29. September 2010

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 30. September 2010, 19:56

Messerstecherei

Ich brauch ne Szene wo jemand ein Messer ein paar mal hintereinander in den Bauch bekommt...das blut muss spritzen, aber der richtige bauch muss ja auch geschützt werden.
Weiß jemand wie ich das am schlausten und billigsten löse?
Besten Gruß:)

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich
  • »Purzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 30. September 2010, 20:18

Mit nem messer, aus dem Scherzartikel-Bedarf, bei dem die Klinge in den Griff schiebbar ist.
Blut wird normalerweise keines spritzen. Aber wenn´s denn sein muß:
Einen Beutel mit Kunstblut anhängen, diesen drückt der Darsteller oder ein Dritter pulsierend,
einen Schlauch am Beutel unter einer Künstlichen Bauchdecke anbringen und da das Blut raussprudeln/spritzen lassen.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Social Bookmarks