Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Star Wars Freak

Registrierter Benutzer

  • »Star Wars Freak« ist männlich
  • »Star Wars Freak« wurde gesperrt

Beiträge: 654

Dabei seit: 7. Juni 2005

Wohnort: Rheinberg

  • Private Nachricht senden

61

Freitag, 30. September 2005, 22:08

Jo, hat tatsächlich gefunzt, danke euch ...
Mfg. Pascal



62

Sonntag, 9. Oktober 2005, 19:56

HI,
ich hab ein Problem mit dem dritten Teil von dem Tut.
Also:
An der Stelle wo man die Alpha Datein in Ae importieren soll funktioniert es bei mir nicht. Es sind genau 1190 Bilder kann es daran liegen?
Danke für die Antwort.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 9. Oktober 2005, 20:58

Importiere maximal 200-300 Bilder als eine Sequenz bei mehr scheint AE zu streicken, dann die einzelnen sequenzen in eine Komposition packen und die Komposition dann als Alphabild weiternutzen.

64

Sonntag, 23. Oktober 2005, 23:07

Erstmal starkes Tutorial ;)
Aber leid haut das bei mir nicht so ganz hin ... Autotrack funktioniert noch ohne probleme, doch dann bei der Camera calibration kommt bei 94% der Fehler "Sequences [245 to 272] and [256 to 276]: Can't find enough common points." und direkt danach "Colineation estimate failed". Danach ist der Spaß vorbei und über 30 min. Rechenzeit im Eimer ... was kann ich da machen ?

Greetz Desty

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

65

Sonntag, 23. Oktober 2005, 23:29

Wenn du Pech hast gar nichts. Ausser das Video neudrehen und für bessere Rahmenbedingungen zu sorgen. Die Fehlermeldung besagt, das Icarus in einen Sequenzen des Videos nicht genügend Punkte finden konnte, an denen es sich beim Tracking orientieren konnte. Tritt gerne mal bei schnellen Schwenks auf, oder aber wenn man generelle schlechte Video Qualität hat (Bildrauschen, zu dunkel, zu wenig Kontrast).

Was du aber noch versuchen kannst, ist die Anzahl der Trackingpunkte zu erhöhren und auch deren Radius des Suchbereichs. Damit erhöht sich zwar die Rechenzeit immens, aber teilweise kann man so noch ein nicht so gelungenes Video recht passabel tracken. Auch eien Versuch wert ist es das Video mit der jeweiligen anderen Methode zu tracken (sprich wenn man Nodal Pan Tracking gemacht hat, testet man Free Motion und umgekehrt).

Ausserdem habe ich festgestellt das Weitwinkelverzerrungen (Fischaugen Optik) für Icarus der wahre Horror sind. Hab vor kurzem für meinen Film ne Szene mehrmals erfolglos getrackt, bis ich mal auf den Trichter kam das Video vorher in Premiere digital zu entzerren und diese Version dann in Icarus zu tracken und siehe da, perfektes Tracking ohne auch nur ein einziges Problem.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (23. Oktober 2005, 23:30)


66

Mittwoch, 26. April 2006, 16:11

Also erst mal großes Lob für das so super gelungene Tutorial. Ich habe nur ein Problem: Ich habe die Ebene eingefügt und den Lightdome auch. Mein AT-ST steht stylisch in der mitte und passt sich super der Umgebung an. Wenn ich jetzt ein test-render mache, sind noch die Kanten der Ebene zu erkennen. Es ist zwar nur ein kleiner "Schönheitsfehler", aber er stört mich trotzdem. Kann man diese Kanten irgendwie beseitigen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fesco« (26. April 2006, 16:16)


Unclebenz

unregistriert

67

Dienstag, 16. Mai 2006, 23:35

kann man das mit 3ds max auch machen?
wenn ja gibt es auch nen tutorial dafür?

68

Samstag, 1. Juli 2006, 11:04

Sorry das ich den thread noch ma hochhol, aber ich hab ein rießen problem. und zwar hab ich ne szene in icarus getrackt und calibrieren lassen. es is en ziemlich langer schweink der auch nen halbkreis um personen macht. aber es hat alles gut geklappt, in icarus, calibrieren gin zwar ewig aber es war dann fertig. wenn ich jetzt wie im tut einen punkt als set as origin einstellen erscheint die "plane" und sie geht perfekt mit dem viedeo mit. also getrackt hats super! aber wenn ich jetzt das racking exportiere, also export 3d motion und dann beim format lightwave einstelle exportiert ers aber in c4d is die camera bewegung dann nur ein sinnloses ruckeln das keineswegs mit dem aus icarus über einstimmt. die camera schwirrrt einfach nur blöd rum, manchmal verzieht sie den focus auch so das das ganze bild in die länge gezogen wird etc.

Kann mir jemand helfen?

THX jigga

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

69

Samstag, 1. Juli 2006, 11:39

Check mal in Icarus i Fenster links, da gibt´s irgendwo ein paar Auswahlen wie Focus usw. Wenn du die anklickst bekommst du die Spuren unten in der Zeitleiste mit angezeigt, wenn da bei Focus zum Beispiel eklatante Sprünge sind und es nicht eine waagerechte Linie ist, dann hat das Tracking nicht so gut in Icarus geklappt wie es scheint. Es git da noch nen kleinen Trick, der aber meist auch nicht mehr viel retten kann. Da wäre es einfacher in C4D die Keyframes für die Cam an den Stellen zu löschen wo sie extrem verzieht oder den Focus verstehlt und hier einfach durch die Interpolation die problematischen Stellen zu überbrücken.

Lord Harry

unregistriert

70

Montag, 10. Juli 2006, 12:52

HI,

ich hab das Problem bei diesem Coordinate Frame. Beim ersten Frame des Videos pass ich diesen Quadrat sehr gut an und wenn ich das Video abspiele so um zu sehen ob ich es gut platziert habe ist es Anfangs noch ok aber so gegen Ende dreht sich dieser Quadrat, oder eine Seite steigt nach oben usw... Hoffentlich versteht ihr was ich meine.
Oder wenn ich mal Calibrate mache, findet es plötzlich einige Punkte nicht mehr, falls ich es richtig verstehe.
Und das Tutorial ist sehr gut erklärt, so dass ich es auch verstehe aber es wird gezeigt wie man eine Person auf dem Boden animieren kann... Wie macht man das mit Raumschiffen?
Danke für eure Antworten

MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 116

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

71

Samstag, 29. Juli 2006, 15:59

Mit welchem Programm haste das Tutorial aufgenommen? Is das Freeware?

Darth Nihilus

Registrierter Benutzer

  • »Darth Nihilus« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Wohnort: Nürnberg

Frühere Benutzernamen: Darth Nihilus

  • Private Nachricht senden

72

Samstag, 29. Juli 2006, 18:05

Nein, es ist Camtasia Studio! Kannst ja mal googlen;) Gibts auch als 30-Tage Testversion mit allen Eigendschaften!
Hinter mir verbirgt sich ex-Darth Nihilus! Namensänderung ftw :)

MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 116

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

73

Samstag, 29. Juli 2006, 19:57

Dankeschön. :) Hat mir weiter geholfen. Übrigens: Bald stell ich dann auch mal ein Tutorial von mir hier rein.^^

Greetz,

Movie Vision

Unclebenz

unregistriert

74

Dienstag, 1. August 2006, 14:43

ich hab in meinem video ein raumschiff das hinter einem haus herfliegen soll und dahinter dann auftauchen soll.
wie erreiche ich es, dass das schiff hinter dem haus verschwindet. mit ner subtracktionsmaske?

Star Wars Freak

Registrierter Benutzer

  • »Star Wars Freak« ist männlich
  • »Star Wars Freak« wurde gesperrt

Beiträge: 654

Dabei seit: 7. Juni 2005

Wohnort: Rheinberg

  • Private Nachricht senden

75

Dienstag, 1. August 2006, 16:29

Röchtög, wenn dus in ae machen willst, machstes mit Masken und in c4d mit Objekten und nem Rendertag!
Mfg. Pascal



Beathoven

unregistriert

76

Sonntag, 12. November 2006, 13:29

Hi, hab mal ne Frage zu dem Tut, wenn ich mein video getrackt habe und calibriert und dann versuche dieses cordinate frame einzusetzen setzt der das irgendwo ausserhalb des Bildes hin und verschieben kann ich das och nich mehr.
Brauche Hilfe. Vielen Dank im Vorraus.

simmizi

unregistriert

77

Sonntag, 12. November 2006, 17:25

ich habe icarus jetzt nicht vor mir aber ich glaube du musst dir nen passenden punkt aussuchen->rechtsklick und dann "set as origin"...danach kannst du ganz normal per maus das koordinaten system ausrichten....

78

Samstag, 23. Dezember 2006, 14:54

Was stellt man ein, wenn man kein "Scene stationary, Camera moving" oder "Camera stationary, Scene moving haben will? Das heisst, wenn sich die Kamera und die Szene bewegt?

79

Donnerstag, 4. Januar 2007, 15:41

Hallo, ich habe eine Frage zum zweiten Teil des Tutorials.
Wenn ich in Cinema 4D dem Hintergrund Objekt ein Material mit einem Video im Farbkanal zuweise verliert das Bild deutlich an Qualität und wird ganz leicht weich gezeichnet (ich habe die Interpolation auf "keine" gestellt). Das Problem tritt aber nicht auf wenn ich ein Standbild als Textur nehme.
Ich habe das Tutorial bereits öfters wiederholt und habe alles exakt gemacht wie es vorgegeben war. Ich hoffe irgendwer kann mir helfen.

Gruß Lenny

Military

unregistriert

80

Dienstag, 19. Juni 2007, 19:03

Hey,
ich hätte auch mal ne Frage und zwar, ob das was im Tut mit einer stillen Figur beschreiben ist, ob das auch mit einer Animierten geht? Also aus Poser.