Du bist nicht angemeldet.

[in Postproduktion] TerrorIst - Der Film

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. September 2016, 21:50

TerrorIst - Der Film

Hallo liebe Filmer,
heute möchte ich mein neuestes Projekt vorstellen:

Wir sind Film & Fernsehstudenten der Hochschule "die medienakademie" Hamburg und drehen im Oktober unseren 3. Semesterfilm "TerrorIst".

Story:

Tahir, ein Taxifahrer irakischer Herkunft, lebt mit seiner Frau und der
gemeinsamen Tochter in einer Hamburger Hochhaussiedlung. Die Familie
hat nicht viel Geld, aber sie bemühen sich, dass Leben ihrer Tochter so
schön wie möglich zu gestalten und ihr die besten Zukunftschancen zu
bieten.

Andi, Victor und Lars sind perspektivlose Kriminelle,
die sich mit Schutzgelderpressung über Wasser halten. Als sie die
Shishabar von Tahirs Freund Farid besuchen und dort eine Bombe
zurücklassen, gerät Tahir zwischen die Fronten. Seine Frau und Tochter
müssen mit ansehen, wie ihnen ihr gewohntes Leben entrissen wird;
Presse, Polizei und Mitmenschen machen ihnen das Leben zur Hölle. Es
ergibt sich die Frage, was genau TerrorIst…

TerrorIst ist ein
Kurzfilm, der die Vorurteile gegenüber muslimisch gläubigen Menschen in
der westlichen Welt behandelt. Ein Film über vorschnelles Urteilen und
darüber, dass die Dinge nicht immer so sind wie wir meinen.

Mit unserem Kurzfilm "TerrorIst" wollen wir auf die aktuellen
Missstände und Vorurteile in der Gesellschaft gegenüber Muslimen
in der westlichen Welt aufmerksam machen. Gerade in der aktuellen
Zeit und durch die drohende Terrorgefahr durch den IS, kommt es
immer wieder zu Vorurteilen, Ängsten und Hass gegenüber Muslimen.
"TerrorIst" soll zeigen, welche gravierenden Folgen das für diese
Menschen haben kann.

Der Film richtet sich dabei an ein jüngeres, aber auch ein
älteres Publikum, da Rassismus leider in allen Schichten und
Altersgruppen der Gesellschaft zu finden ist.

Ein großes Ziel ist, den Film auf möglichst vielen
Filmfestivals vorzustellen und so einem breiten Publikum bekannt zu
machen.

Drehzeitraum: Anfang Oktober

Mehr Infos auf www.terrorist-derfilm.de
und https://www.facebook.com/TerrrorIst.DerFilm/


Mit dem Film wollen wir auf einige Missstände in unserer Gesellschaft aufmerksam machen und etwas bewegen.
Da wir finanziell sehr knapp aufgestellt sind, wird in den nächsten Tagen auch unsere Crowfunding Seite online gehen. Dort könnt und dürft ihr uns sehr geren unterstützen.

Cobrez

(Updates kommen!)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Cobrez« (10. Oktober 2016, 18:56)


Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. September 2016, 17:54

Erstes Update!! :D

Heute ist unsere CrowdFunding Seite online gegangen!
Wir sind alle schon in großer Vorfreude auf den Dreh und würden uns riesig freuen, wenn der ein oder andere noch ein paar kleine Euros für uns hat und uns bei diesem Projekt unterstützt.

Hier gehts zur Crowdfunding Seite: https://www.startnext.com/terrorist-derfilm

Als Filmstudenten haben wir leider kein Budget und sind daher
vollständig auf Spenden angewiesen. Da alle auf freiwilliger Basis
mithelfen und es auch keine Gagen gibt, brauchen wir nur für die
anfallenden Kosten, wie Locationmiete, Technik, Maske, etc. ein
kleines Budget, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Bereits mit einer kleinen Spende würdest Du uns bei unserem
Filmprojekt unterstützen und uns helfen, gemeinsam auf die
Vorurteile und Missstände in der Gesellschaft aufmerksam zu machen
und dagegen vorzugehen!

Bei erfolgreicher Finanzierung werden wir das Geld vor allem in
die Technik- und Locationmiete investieren, aber auch in Maske,
Kostüm, Requisiten, Transport und die Verpflegung des Teams.

An dieser Stelle schon einmal vielen Dank an alle die uns unterstützen und noch unterstützen wollen!!! :)

Riitersport

Registrierter Benutzer

Beiträge: 13

Dabei seit: 16. September 2016

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. September 2016, 15:33

Moin Moin,

grundsätzlich würde ich euch unterstützen. Vieleicht sogar mit ein paar mehr Euros, insofern es ein guter Film werden könnte.
Aber nur darauf zu verweisen, dass der Film helfen könnte, Voruteile abzubauen, ist mir zu wenig.
Das hängt ja widerum ganz stark von der Qualität des Film ab, sonst landet die "Filmrolle" im "Gut-gemeint - Papierkorb".
(zumal schon jetzt in der Inhaltsangabe recht viele Klischees vorkommen...)

Vorschlag: kopiert doch euer Drehbuch ins Forum.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. September 2016, 17:39

Frage:

Will der Film eine Geschichte erzählen oder geht es in erster Linie nur um die politische Message und die Story wird drum herum gebaut?

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Cobrez

Macher

  • »Cobrez« ist männlich
  • »Cobrez« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 15. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. Oktober 2016, 18:55

UPDATE!!

Unser Dreh war sehr intensiv und erfolgreich! :thumbsup: Gedreht haben wir mit einer RED Epic Dragon und Arri Zeiss Vintage Primes (Super Speed, 16mm, 28mm, 50mm und 100mm).

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei allen bedanken, die uns sowohl tatkräftig als auch finanziell unterstützt haben!

Das Material ist bereits in die Postproduktion gegangen und wird innerhalb der nächsten Wochen geschnitten, bevor wir es dann zu Grading weiter reichen.
Ein MakingOf ist auch bereits unterwegs und wird in nächster Zeit online zu sehen sein.

Alle Infos werdet ihr auch in Zukuft auf unserer Facebook Seite (https://www.facebook.com/TerrrorIst.DerFilm) finden.




Zu eueren Fragen:

Der Film erzählt die Geschichte von Tahir, einem Taxifahrer, der mit seiner Familie aus dem Irak geflohen ist. Die Geschichte hat auch eine Politische Message, die auf die Vorurteile und Klischees, die die Medien über Menschen anderer Nationen und Religionen verbreiten.

Die Qualität des Film können wir natürlich nicht versprechen, da wir nur ein begrenztes Budget und Zeit haben.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks