Du bist nicht angemeldet.

[abgeschlossen] Ein Abend Ewigkeit

JanH

Jan

Beiträge: 90

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 30. September 2013, 15:43

Tut mir Leid, meine Beiträge waren unüberlegt! Bitte einfach vergessen, was ich geschrieben habe... ? Auch bitte ich um Entschuldigung für meinen frechen Tonfall (siehe mein Alter....).

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River, rick, Bri&DI Studios

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 7. Oktober 2013, 15:19

Hallo zusammen,

zwei Monate nach Drehschluss bin ich immer noch sehr befangen von dem Projekt. An den Schnitt werde ich mich erst in einiger Zeit wagen - jetzt brauche ich erstmal etwas Abstand zum Ganzen. Nachdem ich 1,5 Jahre prinzipiell nichts anderes in meinem Leben als diesen Film gemacht habe, ist es schön, sich auch mal anderen Dingen widmen zu können. Trotzdem wird es zumindest dieses Jahr noch einen Trailer geben.

Aktuelles findet ihr nach wie vor auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/EinAbendEwigkeit
Die Webseite wird gerade überarbeitet und bald online gestellt.

Außerdem poste ich hier schon mal ein paar exklusive Screenshots für alle Interessierten:


Jonas betritt den Schallplattenladen


Der Eingang zur Kneipe


Jonas bestaunt die Gäste der Kneipe.



Außerdem hier ein paar Fotos vom Dreh:


Alexander (Kamera), Robert (Co-Regie) und ich besprechen die Kameraeinstellung.


Die erste Einstellung ist eingerichtet.


Der Produktions- und DIT-Raum des ersten Drehorts.


Probe einer Kamerafahrt. Rechts im Bild Hamid (Aufnahmeleiter) und Constantin Lücke (Schauspieler von Leon).


Kran- und Dollyfahrt in der Nacht.


Im Produktionsraum der vierten Location sind René (DIT) und Sven (Produktionsleiter) fleißig am Arbeiten. Rechts im Bild sind unsere Backup-Festplatten zu sehen.


Remo (Oberbeleuchter) richtet das Licht für die Kneipe ein.


Anne (Kostümbildnerin) arbeitet am Kostüm von Benjamin (Schauspieler vom Schriftsteller).


Marika (Kostümbildnerin) richtet das Kostüm von Giovanni (Schauspieler vom Erfinder).


Im Kostüm- und Maskenraum der Kneipe ist einiges zu tun.


Im Schallplattenladen lassen wir die Nacht zum Tag werden.


Valentin (Szenenbildner) in unserem Requisiten-Lager - allerdings befinden sich zu dem Zeitpunkt die Hälfte der Requisiten an einem Drehort.


Aufnahme des Songs von Eva mit Steffen (Komponist), ganz rechts zu sehen.



Ich hoffe, der kleine Einblick war für euch ein bisschen interessant. Ich versuche euch ab jetzt auch etwas regelmäßiger auf dem Laufenden zu halten.


Viele Grüße,
Constantin
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

knallkoppen

Registrierter Benutzer

Beiträge: 119

Dabei seit: 25. Juli 2010

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 7. Oktober 2013, 17:30

Wow ,die Kostüm und die Location sehen echt spitze aus. Ich persönlich freu mich auf den ersten Trailer,weil bisher ist alles top. Von den Loction bishin zu Geschichte sieht alles sehr gut aus.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 14. Oktober 2013, 12:51

Hey, freut mich sehr.

Bei dem Trailer dieses Jahr wird es sich allerdings eher um einen Teaser handeln. Einen "richtigen" Trailer wird es dann erst nächstes Jahr geben.

Den Eingangspost habe ich übrigens mal etwas aktualisiert.

Ich suche außerdem immer noch nach einem Cutter. Also falls jemand Interesse hat, gerne melden. Hier auch der entsprechende Thread: Suche Cutter für Spielfilm
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 2. Januar 2015, 19:19

Nachdem jetzt seit über einem Jahr Stille in diesem Forum war, was die Produktion angeht, wurde heute der Trailer veröffentlicht: Ein Abend Ewigkeit - Trailer
Schaut mal rein - würde mich freuen! ;)
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Thomas K.

Registrierter Benutzer

Beiträge: 4

Dabei seit: 8. Juni 2011

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 5. Januar 2015, 11:02

Wow, gefällt mir außerordentlich gut! Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Tolle Kameraführung, tolle Kostüme, tolle Umsetzung! Und auch die Musik: sehr passend ein sehr eingängiges Motiv.
Bin gespannt wie es weiter geht. Viel Erfolg!

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 817

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 17. März 2015, 17:31

Ich glaube Constantin schafft es nicht mehr hier zu posten bevor es für ihn längere Zeit ins Ausland geht, daher vermelde ich mal in Eigeninitiative, dass "Ein Abend Ewigkeit" vor kurzem fertiggestellt wurde und sein erstes internes Teamscreening hinter sich gebracht hat!

Ich denke ich spreche auch im Namen von Constantin, dass wir sehr froh sind, dass der Film nach über 3 Jahren nun fertiggestellt wurde und sind gespannt wie er in Zukunft seinen Weg finden wird!

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 792

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 17. März 2015, 17:44

Hab die ersten 10 Minuten schon geschaut, bevor ich auf Arbeit musste. Bin definitiv angeteasert und werds heute Abend zu Ende schauen. Bisher sah es richtig gut aus. :)

Glückwunsch zur Fertigstellung! Und ich drücke die Daumen bei der Auswertung!

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 17. März 2015, 19:04

Hab die ersten 10 Minuten schon geschaut


Wow, wo? Ich will auch!

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 792

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 22. März 2015, 23:59

Eben ist der Abspann von "Ein Abend Ewigkeit" über meinen Bildschirm geflimmert. Da alle Nicht-Teamer, Nicht-Premierenvorführleute und Nicht-Startnext-Spender den Film ja erst mal nicht sehen werden können, schreibe ich nur ein paar kurze Gedanken ungeordnet nieder :)

Der Film hat mir insgesamt echt gut gefallen, da steckt eine Menge Arbeit drin! Zum Glück besitzt der Film eine Leichtigkeit bei gleichzeitig dichter Atmosphäre, sodass ich stellenweise komplett meinen Kopf ausschalten und die "wow, das war sicherlich aufwendig"-Gedanken verdrängen konnte. Die Hauptstory ist durchweg gelungen (hab gehört, dass da einige Seitenstränge in der finalen Version zugunsten des Erzähltempos herausgenommen wurden), wenn auch der 2. Akt mir tendenziell zu langatmig war. Da kam es auch zu seltsamen Anachronismen (einige Erfindungen sind eher schlampig recherchiert, und einige Begriffe müssen bestimmten Figuren zu der aufgeführten Zeit einfach bekannt sein - da ging die Jonglage mit den historischen Stereotypen für mich daneben), nicht figuren- oder plotrelevanten Längen und seltsamen Tonlöchern und Akustikdifferenzen. Schade irgendwie. Trotzdem wird da gekonnt eine magische Stimmung aufgebaut, die auf den dritten Akt strahlt, um dann umso wirkungsvoller demontiert werden zu können - schön! Unschön fand ich als jemand mit langjähriger Zeitungsredaktionserfahrung die Darstellung einer Lokalzeitung. Pfui, das war echt zum schütteln :D Klischee- und Präkonzept-Overkill ;) Als Linguist fand ich einige Dialoge sehr gelungen, andere aber unzeitgemäß und manchmal einfach nur "drüber" (der abschließende Kafka-Dialog zum Beispiel!) Auch hier: schade, aber da bin ich generell überkritisch ;)

Unterm Strich ein toller Film, mit guter Geschichte, toll besetzen und gut geführten Schauspielern, fetter Produktion, hammer Score, subtiler, gut auf die Figuren achtender Kamera und schönen visuellen Effekten. Definitiv ein Film, der die deutsche Filmlandschaft bereichert. Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung dieses Monsterprojekts! (witzig fand ich übrigens auch die Referenzen auf frühere Filmchen von Constantin und Co. ;))

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Alexxx11, Bri&DI Studios, Birkholz, Costa

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. September 2015, 21:46

Hallo zusammen,

ich bin nun mittlerweile von meiner halbjährigen Reise aus Australien zurück und widme mich wieder voll dem Projekt. Die Endabrechnung habe ich gerade hinter mich gebracht, nun geht es daran, die Dankeschöns für alle Startnext-Spender fertigzustellen und zu versenden und mich schließlich um die Verwertung zu kümmern und den Film auf Festivals zu schicken.

Unser offizielles Poster ist nun seit einiger Zeit auch fertig:




@ Selon: Deine Kritik freut mich sehr! Schön, dass dir der Film gefällt. Ich möchte gerne zu ein paar Punkten etwas sagen.

Zitat

Zum Glück besitzt der Film eine Leichtigkeit bei gleichzeitig dichter Atmosphäre, sodass ich stellenweise komplett meinen Kopf ausschalten und die "wow, das war sicherlich aufwendig"-Gedanken verdrängen konnte.
Es freut mich besonders, dass das gelungen ist. Besonders diese Leichtigkeit der Geschichte war mir eines der wichtigsten Ziele. Ich bin ja nicht so der Freund von allzu schweren Filmen. Eine Ernsthaftigkeit muss immer unter der Geschichte liegen, wie ich finde, sollte aber auch nicht zu aufdringlich sein.

Zitat

Die Hauptstory ist durchweg gelungen (hab gehört, dass da einige Seitenstränge in der finalen Version zugunsten des Erzähltempos herausgenommen wurden), wenn auch der 2. Akt mir tendenziell zu langatmig war.
Ja, der Film hat definitiv seine Längen - wobei es für mich (nach 3 Jahren Produktionszeit) natürlich auch etwas schwer zu sehen ist, wo die ganz genau liegen. Ich denke immer, dass die Längen auch besonders im 1. Akt liegen, der sich doch etwas schleppend mMn erzählt. Allerdings sind das denke ich alles Probleme des Drehbuchs, die nicht z.B. im Schnitt noch änderbar gewesen wären, da an sich alles dort Gesetzte auch notwendig für die Geschichte ist. Falls du den Film noch in Erinnerung hast (und das hier überhaupt liest): wo lagen denn deiner Meinung nach die Längen im 2. Akt? In den Kneipen-Szenen, oder in den darauffolgenden Szenen? Die darauffolgenden Szenen sehe ich durchaus auch als zu lang an. Nicht zwingend aufgrund der eigentlichen Längen, sondern eher aufgrund der recht undramatisierten Art der Szenen. Drei aufeinanderfolgende Montagen finden sich hier, in denen dann doch eher wenig passiert. Ich habe jetzt keine direkte Lösung dafür, aber die Lösung hätte auch im Drehbuch schon gefunden werden müssen, denke ich.

Sonderlich viel an Seitensträngen ist eigentlich nicht herausgefallen. Im Drehbuch gab es noch ein paar weitere Szenen, die einfach nicht "drehbar" waren und es gab mal eine Schnittfassung, die deutlich schlanker war, von der allerdings im Endeffekt doch nicht mehr viel übrig geblieben ist. Man kann schon sagen, dass der finale Film recht stark dem Drehbuch entspricht.


Zitat

Da kam es auch zu seltsamen Anachronismen (einige Erfindungen sind eher schlampig recherchiert, und einige Begriffe müssen bestimmten Figuren zu der aufgeführten Zeit einfach bekannt sein - da ging die Jonglage mit den historischen Stereotypen für mich daneben), nicht figuren- oder plotrelevanten Längen und seltsamen Tonlöchern und Akustikdifferenzen
Ja, klar, der Film ist stark auf Klischees aufgebaut. Prinzipiell finde ich Klischee auch zunächst nicht schlimm, sofern man ihnen noch etwas Besonderes, Unerwartetes mitgibt. Das ist hier so in dem Sinne aber auch nicht geschehen. Daher stimme ich der Kritik auch zu. Ich denke bei dem Film ist die historische Korrektheit nicht so stark entscheidend, da es ja recht klar ein Fantasy-Film ist. Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass der normale Zuschauer des öfteren doch hier und da ein Auge zudrückt. Klar heißt das nicht, dass bestimmte Dinge trotzdem nicht noch besser hätten rechierchiert sein können. ;) Ich will nur sagen, dass für uns im Drehbuch-Prozess kein großer Fokus auf historischer Korrektheit lag - da die Geschichte selber ja auch recht eindeutig andere Ziele verfolgt.

Was sind denn nicht plotrelevante Längen für dich im Film? Mir fallen schon ein paar ein, jedoch finde ich halten die sich durchaus noch in einem gewissen Rahmen. Vieles ist recht kompliziert erzählt, also z.B. eine ganze Szene, nur um eine Information zu etablieren (wie in der Party-Szene oder die Szene, in der Luis Eva anmacht, etc.). Aber ich wüsste jetzt zumindest keine Szene, die z.B. ganz aus dem Plot herausfällt. Es ist ja doch eigentlich recht gradlinig erzählt. Aber ja - einige Szenen nehmen tatsächlich einiges an Raum ein, ohne besonders viel zu erzählen - dem kann ich auf jeden Fall zustimmen.


Zitat

Unschön fand ich als jemand mit langjähriger Zeitungsredaktionserfahrung die Darstellung einer Lokalzeitung. Pfui, das war echt zum schütteln :D Klischee- und Präkonzept-Overkill ;)
Ja, klar - da ist durchaus vieles klischeehaft gehalten. Finde ich im Gesamtkonzept allerdings trotzdem durchaus berechtigt, da sich ja einfach auch vieles im Film auf Klischees gründet. Kann man halt sehen wie man will - würde ich jetzt natürlich auch nicht mehr so machen. :D


Zitat

Als Linguist fand ich einige Dialoge sehr gelungen, andere aber unzeitgemäß und manchmal einfach nur "drüber" (der abschließende Kafka-Dialog zum Beispiel!)
Uff, ja, der Kafka Spruch ist da ziemlich grässlich... Ließ sich halt im Schnitt dann auch nicht mehr herausnehmen, da sich der Dialog dann als Abschluss-Dialog ohne das Zitat doch etwas leer angefühlt hatte. Das ist so das Problem, wenn man 3 Jahre an etwas arbeitet, sich währenddessen ja auch weiterentwickelt und bestimmte Entscheidungen, die man vor 1 oder 2 Jahren gefällt hat, einfach nicht mehr rückgängig zu machen sind.^^ Aber man lernt dadurch auch ein bisschen loszulassen und einfach mit bestimmten Entscheidungen zu leben, ohne sie ständig zu hinterfragen. Also es hat auch seine positiven Seiten. ;)


Trotzdem nochmal danke für deine eigentlich sehr positive Kritik. Freut mich! Für alle anderen, die den Film sehen wollen: Ich kann euch hoffentlich bald Bescheid geben, wann es den Film mal zu sehen gibt, sobald wir anfangen, mit dem Film auf Festivals zu laufen. Aktuelle Infos bekommt ihr nach wie vor auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/EinAbendEwigkeit - Trotzdem habe ich mir nun vorgenommen, auch hier im Forum euch des öfteren wieder auf dem Laufenden zu halten!

Liebe Grüße,
Constantin
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 9. Januar 2016, 16:08

Hallo zusammen,

wir haben in den letzten Tagen ein paar Behind the Scenes Videos hochgeladen. Schaut mal rein, wenns euch interessiert.


Vorbereitungen




Drehtag 1: Vor der Kneipe




Drehtag 7 und 8: In der Kneipe





Ich hoffe, ich kann euch bald Bescheid geben, wann es den Film mal zu sehen geben wird.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 14. August 2016, 22:39

"Ein Abend Ewigkeit" feiert nun endlich seine Festival Premiere! Und zwar auf dem "Sacramento Film & Music Festival" in Kalifornien, USA, am 10. September. Weitere Infos: http://www.sacfilm.com/2016-schedule/ - Wir freuen uns sehr über die Nominierung!



Und im September geht's dann auch gleich weiter mit zwei weiteren Aufführungen in den USA. Am 12. September gibt's den Film auf dem "Naperville Independent Film Festival" zu sehen: http://www.naperfilmfest.org/News/niff-a…icial-selection



Außerdem vom 22. bis 25. September auf dem "Golden Door International Film Festival" in New Jersey: http://goldendoorfilmfestival.org/




Ich hoffe noch auf weitere Nominierungen und natürlich auch eine Form der Auswertung, sodass ihr den Film hoffentlich bald sehen könnt.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

fabian_tw

Registrierter Benutzer

  • »fabian_tw« ist männlich

Beiträge: 14

Dabei seit: 23. April 2016

Wohnort: Gießen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 20. März 2017, 02:01

Habe den Film noch nicht sehen können, daher nur mein Beitrag zum Trailer:
Beeindruckend und wunderschön. Die Aufnahmen, die schauspielerische Leistung, die Musik. Alles passt perfekt zusammen und dazu noch eine Story, die Interesse weckt. Nur den Anfang fand ich etwas zu 0815 ("Hallo, mein Name ist Kleinschmidt" etc.). Wer den Trailer bis zum Ende schaut wird darüber hinwegsehen. Es wäre aber trotzdem blöd, wenn manche Zuschauer zu früh wegklicken, ehe sie ihn bis zum Ende geschaut haben und ein tolles Werk an Film verpassen.
Alles in Allem ein großes Lob an das Filmteam und dich! Bin mal gespannt, wo man in Film in Deutschland sehen/kaufen kann.
Nebenfrage: Du bist mehr im Filmgeschehen und -business drin als ich. Schon mal überlegt Netflix zum Veröffentlichen anzufragen? Oder lohnt sich das nicht (vom Umsatz her)?
...Oder fragt nur Netflix nach, wenn sie einen Film haben wollen? :D

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 22. März 2017, 20:37

Hey Fabian, vielen Dank für das Lob! Gebe dir recht, dass der Trailer, im Nachhinein betrachtet, etwas kürzer hätte geschnitten werden können.

So etwas wie Video-on-Demand ziehe ich durchaus in Betracht. Aber ich gehe sowieso nicht davon aus, dass ich mit dem Film irgendwann Profit machen werde. Von daher ist die Umsatz-Frage nicht wirklich relevant. ;) Ich hoffe allerdings eher, dass der Film zumindest noch in ein paar regionalen Kinos laufen wird. Wenn ich einen Film mache, dann doch mit dem Ziel, ihn für's Kino zu machen. Alles andere ist für mich eher zweitrangig. :D Wie diese ganzen Vertriebssachen genau laufen, weiß ich aber auch noch nicht. Es reicht ja meistens nicht nur, dass der Film irgendwo zu sehen ist, sondern er braucht ja auch etwas Marketing. Von daher wär's natürlich am besten, man hätte noch einen Vetrieb mit drin.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

fabian_tw, HansSchulte

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 162

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 24. März 2017, 12:15

Nette Idee, sympathisch gemacht, auch weitgehend sorgfältig in der Ausführung, wie mir scheint. Ich freue mich für euch, wenn alls klappt, obwohl es absolut nicht mein Genre ist. Hab mir bis jetzt noch nicht mal "Eve und der letzte Gentleman" angesehen trotz guter Besetzung und netter Idee. Muss ich auch noch nachholen.

Eure Kosten sind definitiv nicht zu hoch angesetzt für das Gezeigte und 85 Minuten ! WOW alles Achtung das damit auf die Beine zu stellen. Ich weis, wie schwer das ist.


Ich glaube Hollywood würde diesen Stoff lieben und mit bekannten Stars ein teures Rührstück daraus machen. Vielleicht habt ihr ja Glück und die machen ein Remake davon...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HansSchulte« (24. März 2017, 12:37)


Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 3. Juni 2017, 15:10

Hey Leute,

nun ist es soweit: nachdem "Ein Abend Ewigkeit" weltweit auf einigen Festivals lief und auch schon ein paar Preise holen konnte, gibt's den Film nun endlich in Deutschland zu sehen. Und zwar am Freitag, den 14 Juli um 22.30 Uhr im Apollo Kino Hannover im Rahmen eines Specials des "Und Bitte"-Filmpreises. Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust und Zeit, zu kommen. :)

Weiteres auf der Seite des Apollo Kinos: https://www.apollokino.de/?v=&film=filme/01000407



Hier findet ihr eine Auflistung der bisherigen Festivalgewinne und -teilnahmen:

- George Lindsey UNA Film Festival 2017 - Gewinner "Student Narrative Feature"
- Ridgefield Independent Film Festival 2017 - Gewinner "Student Film"
- Sacramento Film & Music Festival 2016 - Gewinner "Directors' Choice"
- Naperville Independent Film Festival 2016 - Gewinner "Best Student Film"
- Around International Film Festival 2017 - Gewinner "Best Student Film"
- Mexico International Film Festival 2017 - Gewinner "Best Fantasy Film"
- The IndieFEST Film Awards 2016 - Gewinner "Award of Merit"
- Oregon International Film Awards 2016 - Gewinner "Platinum Award - Student Film"
- Long Island International Film Expo 2017 - Nominierung "Feature Film"
- Golden Door International Film Festival 2016 - Nominierung "Student Film"


Nette Idee, sympathisch gemacht, auch weitgehend sorgfältig in der Ausführung, wie mir scheint. Ich freue mich für euch, wenn alls klappt, obwohl es absolut nicht mein Genre ist. Hab mir bis jetzt noch nicht mal "Eve und der letzte Gentleman" angesehen trotz guter Besetzung und netter Idee. Muss ich auch noch nachholen.

Eure Kosten sind definitiv nicht zu hoch angesetzt für das Gezeigte und 85 Minuten ! WOW alles Achtung das damit auf die Beine zu stellen. Ich weis, wie schwer das ist.

Ich glaube Hollywood würde diesen Stoff lieben und mit bekannten Stars ein teures Rührstück daraus machen. Vielleicht habt ihr ja Glück und die machen ein Remake davon...

Hey, deine Nachricht ist damals wohl durchgerutscht. Vielen Dank! Joa, ich weiß nicht, ob ich so gerne ein Remake davon sehen wollen würde. Ich finde, Remakes sind eigentlich eine recht unsinnige amerikanische Tradition. :D Dann sollen die das Geld lieber mir geben und ich mache einen neuen originellen Film.^^
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HansSchulte

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 541

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:40

Sehr guter Projekt-Thread!
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 843

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 9. Dezember 2017, 15:18

Eine Frage: Wird der Film auf Amazon, Netflix oder Maxdome zu sehen sein? Bei Amazone hab ich schon Indie-Filme wie „Bunker of The Dead“, „Iron Werewolf“, „Destruction of Silence“ oder „Zweimal über den Horizont“ gefunden.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

40

Gestern, 14:31

Eine Frage: Wird der Film auf Amazon, Netflix oder Maxdome zu sehen sein? Bei Amazone hab ich schon Indie-Filme wie „Bunker of The Dead“, „Iron Werewolf“, „Destruction of Silence“ oder „Zweimal über den Horizont“ gefunden.

Hey, ja, wird's auf jeden Fall noch. Die Festival-Phase des Films neigt sich ja mittlerweile dem Ende und ich will demnächst einen Verleih/Vertrieb gefunden haben. Leider bin ich gerade so sehr in die Arbeit an meinem nächsten Spielfilm eingespannt, dass ich kaum Zeit für "Ein Abend Ewigkeit" finde. Aber das wird bald weitergehen, was den Verleih/Vertrieb angeht.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Ähnliche Themen

Social Bookmarks