Du bist nicht angemeldet.

stilbruch

Registrierter Benutzer

  • »stilbruch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. November 2010

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. November 2010, 12:15

KOFFEIN - Spielfilm (Stilbruch, 2010, 63min)

Koffein




Spielfilm

Ö/2010

~ 63 min.




Klappentext

» Zwei Reisegruppen, zwei Ziele, zwei Fortbewegungsmittel, aber der gleiche Drang nach jugendlicher Freiheit. In einer Zeit, in der der Schilling noch das Zepter fest in der Hand hält und die Jugend sich noch Hals über Kopf in Abenteuer stürzt, machen sich an einem schönen Sommertag einige Jugendliche auf, die Welt per VW-Bus und Bahn zu erfahren. Der Beginn einer Reise voll von eindrucksvollen Landschaften und skurrilen Bekanntschaften – ein Film über das Leben, die Freude, Übermut und Überschwang, in welchem plötzlich alles ganz anders kommt...




Ein Sommerfilm mit einer Wendung. «















Wir haben etwa 2 Jahre dran gearbeitet, davon beinahe die erste Hälfte nur fürs Drehbuch. War besonders wegen den vielen Schauspielern und der oft wechselnden Schauplätze so zeitaufwändig.

Hat dafür mächtig Spaß gemacht selbstgebaute Sachen wie Steadycam, Unterwassergehäuse und Kran auszukosten ;)




Ich kann hier leider keinen Downloadlink reinstellen, am Freitag, dem 26. November um 20:00 gibts aber dafür aber eine Wien-Premiere im cinemagic -Kino am Karlsplatz. Der Eintritt ist frei, somit möchte ich alle Interessierten herzlichst einladen und auf dieses Screening vertrösten.




Auf der Homepage gibts außerdem einen Trailer unter "Videothek":

http://www.stilbruch.at.vu/




lg

Christopher von/für Stilbruch

*Verschoben nach "Projekte", bitte demnächst Regeln der Showroom-Threads lesen!*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Frederik Braun« (22. November 2010, 17:37)


cj-networx

Möchtegernfilmer

  • »cj-networx« ist männlich

Beiträge: 680

Dabei seit: 18. November 2005

Wohnort: Höxter

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. November 2010, 14:52

hört sich interessant an, aber glaube kaum, das du euer Projekt ohne Film zum schauen (ohne Downloadlink) hier reinstellen darfst.
-------------------------------------
Amateurfilmer+Hobbyfotograf
www.cj-networx.de

fotografische Postkarten
live :: eCards

stilbruch

Registrierter Benutzer

  • »stilbruch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. November 2010

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. November 2010, 00:34

oh...hab mir die beschreibungen zwar durchgelesen, aber dachte es würde am besten in die "Großes Kino" Kategorie passen, "Projekte" klang sehr nach Projekt-Blog...tja ;)

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 201

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 91

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. November 2010, 08:33

Von der Definition her, könnte man das natürlich glauben, aber im Showroom Bereich, speziell im Kino Bereich, sind nur Themen erwünscht, in denen auch tatsächlich der benannte Film dann zu sehen ist ;)

andreas8

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1

Dabei seit: 12. April 2012

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. April 2012, 10:41

Pfefferspray Informationen


Mit dem polizeilichen Einsatz gegen Demonstranten im Zusammenhang mit dem Umbau des
Stuttgarter Hauptbahnhofes („Stuttgart 21“) sind sogenannte Pfefferspray in den Fokus der
Öffentlichkeit gerückt. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den gesundheitlichen Gefahren
von Pfefferspray gewidmet. Der baden-württembergische Landtag möchte sich deshalb auch dieses
Themas im Rahmen eines Untersuchungsausschusses annehmen.
Anwendungsbereich und Wirkstoff
Pfeffersprays sind Reizstoffsprühgeräte, die zur Selbstverteidigung bzw. zur Gefahrenabwehr
verwendet werden. Durch ihren Einsatz sollen Personen oder Tiere auf Distanz gehalten und gegebenenfalls
in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt werden. Hierzu wird ein gelöster Reizstoff
eingesetzt, der über eine Sprühdose als Sprühnebel bzw. -strahl freigesetzt werden kann.
Der in Pfefferspray herkömmlich verwendete Reizstoff ist Oleoresin Capsicum. Dabei handelt es
sich um einen mittels Lösemittelextraktion aus den trockenen, reifen Früchten von Capsicum
(Chilli oder Cayenne-Pfeffer [Capsicum frutescens], Paprika [Capsicum annuum]) gewonnenen
Scharfstoff – eine viskose Flüssigkeit mit würzigem Geruch und extrem scharfem, brennenden
Geschmack. Der Hauptbestandteil des Scharfstoffes ist Capsaicin (Gruppe der Capsaicinoide).
Symptome und Wirkungsdauer
Der Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen kann folgende Symptome hervorrufen:
1. Wirkung auf die Haut: Entzündungsreaktion mit intensiver Hautrötung und -schwellung; das
Brennen auf der Haut kann bis zu 60 Minuten anhalten.
2. Wirkung auf die Augen: Sofortiger Lidschluss aufgrund heftiger Schmerzen; Schwellungen
und Rötung der Augenbindehaut, starker Tränenfluss und temporäre Erblindung bis zu 30 Minuten;
Träger von Kontaktlinsen können erweiterte Reaktionen zeigen, weil sich zwischen der Kontaktlinse
und der Hornhaut ein Reizstoffdepot entwickeln kann.
3. Wirkung auf die Atemwege: unkontrollierte Hustenanfälle (Atemwegsreizungen), Atemnot und
Sprechschwierigkeiten zwischen drei und 15 Minuten; Krämpfe im Bereich des Oberkörpers, die
den Betroffenen zwingen, sich nach vorne zu krümmen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »andreas8« (24. Oktober 2012, 21:26)


Verwendete Tags

Koffein, Stilbruch

Social Bookmarks

Werbung: