Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ThomasT

Registrierter Benutzer

  • »ThomasT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 10. März 2015

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. April 2017, 15:35

Frage zum Schnitt beim Fernsehgucken

Hallo,

ich bräuchte mal etwas kreativen Input. Letztendlich Musikvideo, aber man kann das durchaus als Kurzfilm betrachten.

Szenerie ist die folgende:
Person sitzt vor dem Fernseher und schaut fernsehen und wird in das Geschehen reingezogen. Psychisch nicht physisch.
Wenn man mag, kann man sich The Ring oder Poltergeist vorstellen. Sowas halt, nur um eine Vorstellung zu kriegen und dass es eher auf der düsteren Seite angesiedelt ist.
Format ist Cinemascope 2.35:1.

Jetzt gibt es verschiedene Bildmöglichkeiten.
1. Blick auf 4:3 Ferseher frontal wie es die Person sieht
2. Auf Fernseher gezoomt vollbild (2.35:1)
3. Detail (Scanlines z.B.) auf Fersehbild
4. Wie erstes aber Person über Schulter
5. reaction shot in allen Varianten, auch nu Augen wie bei Leone oder im Clockwork Oranges style nur ohne Geräte
6. Seitlich in verscheidenen Winkel wo man Ferseher und Person sieht.
7. In der Szene, also TV-Bild als eingentliches Bild in Filmauflösung

Die Szene soll 2 min im Musikvideo tragen und interressant sein.

So ein Standard in Filme ist ja bei Reportagen folgende:
1. Blick Person und Ferseher (mit Reporter im Bild) - entsprich 4 oder 6 oben
2. Fernsehbild (TV-Look, entweder SW oder Farbig) - entspricht 1 oder 2
3. Reallook so als ob TV - entspricht 7

Nur das kann man halt nicht 20 mal wiederholen.

Habt ihr irgendwelche Ideen? Bislang ist noch nichts gedreht. Ausser was auf dem Fernseher sein soll.

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (26. April 2017, 21:17)


Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. April 2017, 19:26

Also anscheinend hast du ja schon irgendeinen Plan davon was du vor hast, auch wenn es aus deinem Text für mich als aussenstehenden nicht sofort klar wird, was genau du vorhast. Die Frage an uns ist für mich hier nicht genau ersichtlich. Vielleicht steh ich aber auch grad aufm Schlauch?

ThomasT

Registrierter Benutzer

  • »ThomasT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 10. März 2015

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. April 2017, 19:53

Wie vermeide ich langweilige Wiederholung obwohl es sich wiederholt?

|: Bild auf Fernseher, Schnitt, Fernsehbild formatfüllend, Schnitt, Bild so als ob in der gezeigten Szene, Schnitt, Gesicht des Zuschauer, :|

(wiederholungszeichen aus der Musik-Notenschrift entnommen)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 794

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. April 2017, 09:25

Du könntest natürlich eine ganze Zeit beim Protagonisten bleiben und erst deutlich später auflösen, worauf er eigentlich schaut. Dennoch finde ich es ein schwieriges Unterfangen, 2 Minuten spannend zu erzählen, wie jemand Fernsehen schaut.

society_of_geeks

Registrierter Benutzer

Beiträge: 16

Dabei seit: 29. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. April 2017, 12:20

Mehr Info wäre hilfreich

Was läuft den im Fernsehen?

Wenn es "nur" die eine Szene ist könntest du es spannend machen, wenn sich etwas langsam verändert. Das Setting also am Ende anders ist als am Anfang. Z.B Blutverschmiert etc.. Hängt halt davon ab worum es in dem Song geht.

Und wenn du Inspiration brauchst, vielleicht gefällt dir das:

Stipo

MANNHEiM

  • »Stipo« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 3. Januar 2012

Wohnort: Mannheim

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. April 2017, 15:09

Wie soll man hier helfen, wenn man die Musik nicht gehört hat?
Ich geh mal davon aus dass es sich um klassische Musik handelt.
Also:
Man sieht einen Rücken eines Menschen, der TV schaut.
Wir nähern uns sehr langsam dem Fernseher. Dauert 2 Minuten.
Wir fahren über die rechte Schulter der Person. Fernbedienung in der rechten Hand fest ummantelt.


LOL
Suche User aus Mannheim und Umgebung - Rhein-neckar - Heidelberg - Ludwigshafen - Bad Dürkheim

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Diramus