Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Biff

Registrierter Benutzer

  • »Biff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. März 2014

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Februar 2016, 10:58

Programme zur Organisaton, zum Dreh eines Filmes?

Gibt es Programme, mit denen man den gesamten Dreh eines Filmes organisieren / verwalten kann, also alles das, das erforderlich ist, einen Film zu machen, Programme die einen die komplette Übersicht für einen / bei einem Dreh geben? Also z.B., wann werden an welchem Drehort welche Requisiten gebraucht, Drehorte, Schauspieler, Kamera, Licht etc.

Mit etwa Final Draft lassen sich ja - glaube ich, habe mir das Programm nur einmal kurz angesehen - die Requisiten pro Drehort anzeigen, die Schauspieler, Drehorte etc.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 983

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1137

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. Februar 2016, 11:04

Celtix geht ebenfalls in diese Richtung.

Biff

Registrierter Benutzer

  • »Biff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. März 2014

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. Februar 2016, 11:14

Vielen Dank joey23,

Verzeihung, woran ich nicht gedacht hatte, war zu erwähnen, daß sich mit Final Draft ja nur ein geringer Teil, nur bestimmte Bereiche des Drehs verwalten / organisieren läßt. Gibt es Programme - die vielleicht allgemein genutzt werden - mit denen sich ein kompletter Dreh verwalten / organisieren läßt, also Programme, die noch weitaus mehr machen / können als etwa Final Draft?

Vielen Dank nochmals.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 983

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1137

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. Februar 2016, 11:43

Mir ist jetzt so keins bekannt. Ich vermute, dass für viele Bereiche einfach Standard-Software genutzt wird, also Word, Excel, oder eben auch typische Groupware-Systeme, die Aufgaben managen.

Was genau ist denn dein Ziel? Bzw was versprichst du dir davon? Mit Systemen wie zB Filemaker (OSX) lassen sich auch mit nicht all zu schlimmem Aufwand eigene Datenbanken aufziehen, aus denen man allerlei Daten ziehen kann.

Biff

Registrierter Benutzer

  • »Biff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. März 2014

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. Februar 2016, 12:07

Das Ziel, bzw. eher zunächst einmal der Gedanke (vielleicht ist so eine Software aber auch gar nicht nötig oder gar nicht praktikabel verwendbar), war einfach nur, daß man immer sofort / schnell ganz einfach, mit einem Klick, den kompletten Überblick hätte über einen gesamten Dreh(tag), z.B. könnte man einem Drehort schnell alle Szenen zuordnen (sich die gesamte Dauer des Drehs, Aufbaus etc. für diesen Drehort anzeigen lassen, somit Anreise, Aufenthalt dort ermitteln für die dafür gebrauchten Personen etc.), die für jede Szene erforderlichen Requisiten, für diesen Drehzeitraum erforderlichen anwesende Personen, Drehbuch-Szenen zusammen mit den Storyboard-Sequenz, Kameraeinstellungen sehen könnte, alle Zeiträume, Termine. Wenn sich der Zeitplan änderte, würde so ein Programm automatisch die Anschlußdrehs anpassen, deren Zeiträume, Zeitpunkte etc.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 661

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 166

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 5. Februar 2016, 12:50

Celtx.

Damit kannst du das Drehbuch schreiben, es macht dir automatisch eine Liste mit Schauspielern, Szenen etc. Du kannst auch deine Storyboards da rein importieren, benötigte Gegenstände, Shotliste etc. Wenn du möchtest kannst du fast die gesamte PrePro in CeltX machen.

Ich würde sagen, das ist es was du suchst.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 983

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1137

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. Februar 2016, 14:23

Jap, würde ich auch sagen. Celtix macht genau das.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 661

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 166

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 5. Februar 2016, 14:44

@Joey

es heißt Celtx, ohne "i". Nur falls nochmal jemand danach googeln will und verwirrt ist.

Biff

Registrierter Benutzer

  • »Biff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. März 2014

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 5. Februar 2016, 14:54

Das heißt, Celtx macht / kann offenbar noch mehr als Final Draft? Ist Celtx zum Drehbuchschreiben auch besser oder sind die Programme fürs Drehbuchschreiben gleich gut geeignet?

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 661

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 166

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 5. Februar 2016, 14:57

Final Draft kostet erstmal sportliche 230€ und CeltX ist kostenlos, hat sehr viele Features und wird deswegen von nahezu jedem Screenwriter genutzt den ich kenne.

Biff

Registrierter Benutzer

  • »Biff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. März 2014

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 5. Februar 2016, 15:12

Gut, werde ich mir nochmal angucken. Wo findet man denn auf der Herstellerseite Celtx zum 'Runterladen? Kann hier - https://www.celtx.com/index.html - nichts finden.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 420

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 5. Februar 2016, 15:44

Celtx ist ziemlicher Mist, wenn man einen Dreh planen will. Am meisten wird in der Branche Sesam verwendet: http://www.sesamsoft.de/ - Allerdings halte ich das von der Struktur her für veraltet.
Ich habe für meine letzten beiden Filme PreProducer verwendet: http://www.preproducer.com/ - Ich finds unglaublich einfach und effizient zu bedienen, da alle Eingaben ineinander greifen (z.B. werden Schauspieler ihren Rollen aus dem Buch zugeordnet und automatisch in den Drehplan und entsprechend die Dispo geschrieben, etc.). Man bestellt die Software monatlich - es gibt auch einen Studentenrabatt von 75%. Schön ist, wie ich finde, dass die Software über den Webbrowser funktioniert und verschiedene Teammitglieder gleichzeitig darin arbeiten können.
Ein anderes Programm wäre noch Fuzzlecheck: http://www.fuzzlecheck.de/ - Damit ich ich allerdings keine Erfahrung. Ich denke, dass es gar nicht mal so schlecht ist.
Im internationalen/amerikanischen Bereich ist MovieMagic sehr verbreitet: http://www.ep.com/scheduling/ - Keine Ahnung, wie gut das auf den deutschen Bereich übertragbar ist.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Clueddo

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 501

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 152

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 5. Februar 2016, 16:23

Gerade am Set nutze ich nur noch ShotLister.

Wenn man sich in die App reingefuchst hat, ist es unglaublich mächtig am Set. Interessant finde ich den "Live-Modus", wo die App dir sagt, ob du im Zeitplan bist.

Schaus dir mal an, ich glaube dass es eine große Hilfe sein wird.

LG Rocktar

Buldogs

Registrierter Benutzer

  • »Buldogs« ist männlich

Beiträge: 149

Dabei seit: 19. September 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 5. Februar 2016, 20:33

Gut, werde ich mir nochmal angucken. Wo findet man denn auf der Herstellerseite Celtx zum 'Runterladen? Kann hier - https://www.celtx.com/index.html - nichts finden.

Celtx ist nur im Browser nutzbar. So weit ich weiß gibt es für das Iphone aber eine App, jedoch nicht in der kostenlosen Version nutzbar (war jedenfalls mal so - vielleicht ja nicht mehr. Vor längerer Zeit haben die außerdem auch viele Funktionen die vorher nur bei der Bezahlversion dabei waren, kostenlos freigeschaltet).

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 661

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 166

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 5. Februar 2016, 22:37

Celtx ist nur im Browser nutzbar? Wo kommt das denn her? Ich habe es noch nie im Browser benutzt: http://de.download.cnet.com/Celtx/3000-13631_4-10850080.html

Biff

Registrierter Benutzer

  • »Biff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. März 2014

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 5. Februar 2016, 23:05

Zitat

Celtx ist ziemlicher Mist, wenn man einen Dreh planen will.

Aber sonst nicht? Also zum Drehbuchschreiben nicht, oder?

Herzlichen Dank für die Links, Costa. Alle Daten, also die für einen Dreh / kompletten Film werden bei Benutzung dieser Programme wohl auf einem Server gespeichert, so daß jeder am Dreh Mitwirkende oder sonst wer von eigenen Rechner auf sie zugreifen, sie bearbeiten kann, sie je nach seinem Aufgabenbereich ausgeben kann etc. Ohne so eine zentrale Speicherung auf einem Server wären derartige Programme vermutlich weniger bis gar nicht sinnvoll, könnte ich mir denken.

Zitat

Ich finds unglaublich einfach und effizient zu bedienen, da alle Eingaben ineinander greifen (z.B. werden Schauspieler ihren Rollen aus dem Buch zugeordnet und automatisch in den Drehplan und entsprechend die Dispo geschrieben, etc.).

Also, die Verwaltung eines Drehs, Filmes mit so einem Programm, bzw. die Nutzung so eines Programmes vereinfacht offenbar die Verwaltung / Organisation etc. erheblich, vermute ich. Jedenfalls aber einer gewissen Größe des Projektes.

Zitat

Gerade am Set nutze ich nur noch ShotLister.

Wenn man sich in die App reingefuchst hat, ist es unglaublich mächtig am Set. Interessant finde ich den "Live-Modus", wo die App dir sagt, ob du im Zeitplan bist.

Schaus dir mal an, ich glaube dass es eine große Hilfe sein wird.

Ja, vielen Dank, sieht sehr gut aus (von den zwei Beiträgen auf der Seite abgesehen), 14 $ für die einfache Version einmalig, klingt ja recht billig.

Zitat

Celtx ist nur im Browser nutzbar. So weit ich weiß gibt es für das Iphone aber eine App, jedoch nicht in der kostenlosen Version nutzbar (war jedenfalls mal so - vielleicht ja nicht mehr. Vor längerer Zeit haben die außerdem auch viele Funktionen die vorher nur bei der Bezahlversion dabei waren, kostenlos freigeschaltet).

Das ist dann offenbar neu, habe noch eine alte Programm-Version von Celtx, in der man Drehbücher schreiben kann. Das heißt, man schreibt das Drehbuch jetzt im Browser? Kann wohl nicht sein, oder?

Zitat

Celtx ist nur im Browser nutzbar? Wo kommt das denn her? Ich habe es noch nie im Browser benutzt: http://de.download.cnet.com/Celtx/3000-13631_4-10850080.html

Das scheint auch eine ältere Version zu sein.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 420

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 6. Februar 2016, 00:00

Zitat


Aber sonst nicht? Also zum Drehbuchschreiben nicht, oder?
Zum Drehbuchschreiben ist Celtx ein schönes Programm. Verwende ich auch. Aber zum Planen eines Drehs ist es echt fummelig. Hatte das auch für 1-2 Projekte mal verwendet und es hat mich nur genervt. In der Theorie sind diese Funktionen ganz nett, aber da würd ich sagen im Endeffekt geht's fast schneller, wenn man das alles von Hand macht.


Zitat

Herzlichen Dank für die Links, Costa. Alle Daten, also die für einen
Dreh / kompletten Film werden bei Benutzung dieser Programme wohl auf
einem Server gespeichert, so daß jeder am Dreh Mitwirkende oder sonst
wer von eigenen Rechner auf sie zugreifen, sie bearbeiten kann, sie je
nach seinem Aufgabenbereich ausgeben kann etc. Ohne so eine zentrale
Speicherung auf einem Server wären derartige Programme vermutlich
weniger bis gar nicht sinnvoll, könnte ich mir denken.
Also diese Programme wären auch ohne zentralen Zugriff ziemlich hilfreich, aber ja - das hilft natürlich sehr.


Zitat

Also, die Verwaltung eines Drehs, Filmes mit so einem Programm, bzw. die
Nutzung so eines Programmes vereinfacht offenbar die Verwaltung /
Organisation etc. erheblich, vermute ich. Jedenfalls aber einer gewissen
Größe des Projektes.
Also ja - bei einem zweiseitigen Drehbuch lohnt es sich wohl nicht, ein monatliches Abo dort abzuschließen - dafür kann man dann auch gerne mit Celtx oder von Hand arbeiten. Aber selbst bei einem "normalen" Kurzfilm kann es sich schon lohnen, damit zu arbeiten. Allein die automatische Generierung der Tagesdispositionen aus allen zuvor eingegebenen Infos nimmt einem unglaublich viel Arbeit während des Drehs ab. Aber natürlich auch einige anderen notwendigen Dokumente, die man sich ansonsten mühsam zusammenschreiben müsste. Es gibt da glaub ich auch ein Testversion für ein paar Tage - da kann man sich mal anschauen, was es so für Funktionen gibt.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Biff

Registrierter Benutzer

  • »Biff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 12. März 2014

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 6. Februar 2016, 00:36

Ja, preproducer sieht schon ganz schön gut aus, da scheint ja kaum eine Funktion zu fehlen, die man für einen Dreh brauchen könnte. Im Handbuch von preproducer, das offenbar von 2012 ist, ist Win 10 gar nicht aufgeführt, aber da es wohl gar kein eigentliches Programm zum 'Runterladen, Betrieb auf dem eigenen Rechner gibt, wird das wohl keine Bedeutung haben. Daß es seit 3, 4 Jahren offenbar keine Ergänzungen im Handbuch gab, vielleicht sogar an preproducer, wundert mich.

Wunderbar, so habe ich jetzt insgesamt mal eine Vorstellung von derartigen Programmen, weiß nun, daß sie von Nutzen sein können.

Vielen Dank nochmals.

Social Bookmarks