Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sieghahn529

Registrierter Benutzer

  • »Sieghahn529« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 10. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 13. Juni 2015, 20:46

Melodien und Sounds von Blockbustern, Videospielen, Musikvideos entwenden? / Abmahnung wegen unerlaubter Bildnutzung

Guten Tag,


ich wollte mal nachfragen, ob hier jemand schon Erfahrungen gemacht hat z.B mit Internetseiten oder diesen Youtube Videos, wo viele Sounds benutzt werden, natürlich kommerziel abgesichert.

Es gibt ja viele Youtuber, die meisten benutzen immer die selben Sounds, obwohl es verschiedene Personen sind, und sich auch oft garnicht kennen.

Kann man diese Sounds einfach aus dem Video ausschneiden, oder kennt jemand eine Seite wo diese ganzen bekannten Youtube Sound sind.


Und was mir noch einfällt, ist es kritisch z.b von bekannten Filmen und Spielen Soundeffekte rauszuschneiden z.B kichern, klatschen, knarren, oder diese bekannten Geräusche z.B wenn jemand einen Schlag bekommt, das durch dieses Geräusch alles nochmal einen verstärkten Effekt bekommt, oder z.B in einem Buch geblättert wird.

Dieses Geräusch "das lied vom tod" kennen warscheinlich die meisten, aber es ja praktisch unmöglich, von Deutschland aus, mit diesen Musiker Kontakt aufzunehmen, da man ohne Kontakte garnicht rankommt. Ebenso wenig, mit den ganzen Schauspielern usw. da braucht man schon Kontakte.

Dieses Geräusch wird sehr oft verwendet! (meist so 5-10sec)



Die Stücke sind ja wirklich weltweit bekannt, und der Autor hat damit meist auch schon ordentlich Geld verdient, es spielt für ihn privat also keine Rolle, ob noch andere Personen, besondern wenn der Autor außerhalb von Deutschland wohnt, noch dieses Material verwenden, ich meine natürlich nur so Melodien und Sounds z.b eine Explosion etc. also keine komplette Hintergrundmusik. Sondern nur so winzige Ausschnitte.

Ich würde gerne Soundeffekte und allgemeine Melodien, von Spielen, Filmen, Musikvideos nehmen, also sowas wie ein Autohupen, Kirchglocken, also wirklich nur marginales (5-10sec)

Kann es da trotzdem Probleme geben z.B mit der Gema, oder ist das wie ich denke zu geringfügig, und eigentlich nicht der Rede wert, da es sowieso zu nicht führen würde, ich bin ja keine Firma oder sonstiges, wo man Geld hohlen könnte.

Und bisher ist es eher so, dass kleine Firmen erfolgreiche Unternehmen verklagen, und nicht umgekehrt, da es aus meiner Sicht irgendwie nicht nachziehbar wäre.

Kann jemand vielleicht was dazu sagen, wie risikoreich ist es z.B aus Herr der Ringe z.B ein "brüllen" zu entwenden, oder aus einem Musikvideo ein "klatschen"

Ich habe in letzter Zeit viel gelesen, jedoch hauptsächlich von unbekannten Firmen, die große verklagen, aber bin trotzdem verunsichert.

Immerhin wäre es ja schade, ein gutes Video erstellen, was ja extrem viel Aufwand bedeutet, wenn man es dann wieder löschen muss, nur wegen 2-3 sec Fremdmaterial.

Das selbe ist ja auch bei Fotos, ein Promi der ein Foto postet, hat ja danach keinen Nutzen mehr vom Foto, warum soll man es dann nicht einfach nutzen können?


Es ist ja schon ein bekannter Promi, warum soll eine Person die ohnehin schon genug Geld verdient, noch gegen eine private Person vorgehen, es bringt ja nichts, für ein Foto bekommt, er als Schadensersatz doch wirklich nur ein Geldsumme, die wohl kaum der Rede wert sein dürfte, wenn ich dann aber 100 Klagen bekomme, kommt schon eine Summe zusammen.

Wie kann ein Foto einen Wert besitzen, wie ist das überhaupt möglich?


Ist sowas denn tatsächlich möglich, dass man wegen einer unerlaubten Fotonutzung belangt wird, kann das mal jemand erklären, denn für beide Personen würde ja eine Werbeffekt entstehen, die Person würde also davon profitieren, wenn z.B ein Promi ein Foto von einen Fotografen postet, da er dadurch zusätzlich Bekanntheit erlangt, und somit mehr Aufträge.

Für mich sind diese Klagen deswegen nicht nachvollziehbar, aus welchen Grund gibt es Personen, die sowas machen, ich hab davon schon gelesen.

Angeblich gibt es Fotografen, die bei Facebook abmahnen, wenn jemand ein Foto von Ihnen benutzt, obwohl sie dadurch eigentlich nur profitieren.

Es ist ja nicht die Rede, von privaten Fotos, sondern von Fotos, die die Person selbst publiziert hat.



Der Beitrag ist leider etwas unübersichtlich, ich hoffe das trotzdem jemand antworten kann


------
1.) Kann ich Melodien,Soundeffekte,Geräusche, von bekannten Filmen, Musikvideos, Spielen ausschneiden, und mit kommerzieller Absicherung verwenden?
2.) Wenn nicht, was kann passieren, wie ist es möglich, dass überhaupt etwas passiert, es ist ja praktisch irrelevant, wenn ich z.B 5-10sec von einem 2Std Film entwende.
3.) Wie sieht es mit Foto Nutzung aus, was kann passieren
4.) Warum gibt es Fotografen, die andere abmahnen, obwohl die Fotos online zur Verfügung stehen, warum gibt es Fotografen, die nicht wollen, dass ihre Fotos Bekanntheit erlangen, denn ich erkenne nicht den Sinn, warum sich jemand im Internet anmeldet, Fotos macht, aber keine Bekanntheit erlangen möchte, für was stellt die Person diese dann öffentlich zur Verfügung, und nicht z.B bei Facebook, nur für Freunde sichtbar.
5.) Wenn alles sehr kritisch ist, wie soll es denn überhaupt möglich sein z.B mit einem dieser ganzen Schauspieler Kontakt aufzunehmen, ist doch praktisch unmöglich, schon garnicht mit US Bürgern, in Deutschland hat man vielleicht eher das Glück.
6.) Kennt jemand diese ganzen beliebten Youtube Sounds, und eine Quelle wo sie gesammelt wurden, finde selber nur unübersichtliche Seiten.

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (13. Juni 2015, 21:37)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 994

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 311

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 13. Juni 2015, 21:39

Kennt jemand diese ganzen beliebten Youtube Sounds, und eine Quelle wo sie gesammelt wurden, finde selber nur unübersichtliche Seiten.

Ich weiß zwar nicht, was du damit genau meinst, aber die folgenden Links helfen dir sicher:
Linkliste: Kostenlose Soundeffekte für eure Filme (teilweise geringe Kosten möglich)
Linkliste: Kostenlose Musik für eure Filme (teilweise geringe Kosten möglich, aber gemafrei)

starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Juni 2015, 00:00

Hi,

klauen ist einfach verboten! Dabei ist es egal wie viel, was, von wem, warum und ob das überhaupt jemand merkt. Es bleibt verboten. Ohne wenn und aber!

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

G&M Media-Design, Stig

G&M Media-Design

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Juni 2015, 01:22

Es gibt auch Leute, die sich Kreationen (Lieder, Fotos, Bildelemente) von anderen Leuten holen, ohne jeglichen Hinweis auf den Eigentümer. Dann hat nur der Kerl, der die Sachen unerlaubt verwendet was davon, der Ersteller nicts...

Aber zu deinen Fragen:

1) Nein
2) Das Material gehört einfach jemandem. Man DARF ES NICHT einfach so verwenden.
3) Klage, Abmahnung
4) Sachen online stellen und anderen Leuten zeigen ist eine Sache. Wenn dann andere Leute das kopieren und teilweise ohne Quellenangabe für ihre eigenen (kommerziellen) Zwecke verwenden ist das was ganz anderes. Das hat dann nur noch wenig mit "Bekanntheit erlangen" zu tun.
5) Ist auch schwer machbar. Selber machen lautet die Devise
6) Freesound.org

Fazit: Das Urheberrecht hat schon seinen Sinn.
Am besten immer alles selber machen. Oder halt dazukaufen. Alles illegale ist nicht empfehlenswert, das kann zu massiven Problemen führen. Und manchmal musst du dann nicht "dein Video wegen 2-3 Sekunden Fremdmaterial löschen", sondern hast eine Klage über eine 4-6-Stellige Geldsumme an der Backe. Den Leuten kannst du dann soviel von "Werbung" erzählen wie du willst. Ist nunmal so.

MFG,
Finn

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Juni 2015, 01:51

Finn hat eh schon alles wichtige gesagt, aber eins will ich noch hinzufügen:
von bekannten Filmen und Spielen Soundeffekte rauszuschneiden z.B kichern, klatschen, knarren, oder diese bekannten Geräusche z.B wenn jemand einen Schlag bekommt, das durch dieses Geräusch alles nochmal einen verstärkten Effekt bekommt, oder z.B in einem Buch geblättert wird.
Wieso willst du diese Sounds überhaupt aus anderen Videos herausschneiden? Foley selber zu machen macht doch sowieso viel mehr Sinn:
- du bekommst genau das Geräusch, das du brauchst,
- du kannst es öfters aufnehmen und dann die Version verwenden, die am besten zu deinem Video passt,
- du kannst dir im Laufe der Zeit eine sehr nützliche Sammlung an eigenen Sounds anlegen, die du immer wieder verwenden kannst und auch darfst, weil sie dir gehören.
- es macht zum Teil sehr Spaß...

(Btw hier hast du ja schon einige Dinge gefragt wegen Audio-Equipment, das hier wäre ein Grund mehr mit einem Fieldrecorder aufzunehmen...)

Falls du vorhast, das selbst aufzunehmen, empfehle ich dir diese Videos anzuschauen:

Spoiler Spoiler





Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

G&M Media-Design

Sieghahn529

Registrierter Benutzer

  • »Sieghahn529« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 10. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Juni 2015, 10:34

Hallo,


es geht ja um wirklich sehr bekannte Geräusche, wie dieses aus dem Video (!)

Es ist ja so, dass ich denke, dass es mir nicht möglich ist, ein noch besseres Geräusch zu finden.

Dieses Geräusch hat schon Kultfaktor, es ist garnicht möglich, ein noch besseres Geräusch zu finden, da mir dieses Geräusch so gut gefällt.


Ich habe schon viele Videos gesehen, von bekannten Personen, die alles mögliche machen, wo man denkt, die Person hat doch sicher nicht überall nachgefragt, wenn jemand 20 Sound und 20 Bilder, Fernsehauschnitten in einem Video verwendet.


Ist es doch eher unwarscheinlich, dass die Person für alles eine Erlaubnis hat. Auch Musiker verwenden, oft Geräusche von anderen Musikern, und es passiert nichts.


Was kann den passieren, wenn ich 2-3 Sekunden z.B ein lachen auf einen Kino Film auschneide, wie kann dass möglich sein, dass ist doch tatsächlich irrelevant, besonders wenn es Hollywood Streifen sind, mit dennen bereits genug verdient wurde bzw. Musikvideos mit Millionen Aufrufen?

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 799

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 178

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Juni 2015, 10:46

Es gibt natürlich auch Sound-Bibliotheken. Billig sind die nicht.

http://www.sound-ideas.com/sound-effects…ts-library.html
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

G&M Media-Design

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Juni 2015, 10:54

Ich glaub, du willst das nicht verstehen, oder?
Es ist komplett egal, dass du das unnötig und irrelevant findest. Es ist einfach so.

Außerdem:
Warum solltest du überhaupt die "Spiel mir das Lied vom Tod" - Melodie oder irgendein Geräusch aus einem anderen Hollywoodfilm brauchen?
Man kann sein Drehbuch ja auch von Anfang an so schreiben, dass man das nicht braucht. Und sonst halt selber machen. Eigene (oder zumindest "cleane", z.B.: von freesound.org) Geräusche passen IMMER besser als welche, die du irgendwo ausgeschnitten hast. Und das hat auch ein bisschen was mit Kreativität zu tun, wie komplett Filmemachen eigentlich...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »G&M Media-Design« (14. Juni 2015, 11:29)


Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 14. Juni 2015, 11:49

es geht ja um wirklich sehr bekannte Geräusche, wie dieses aus dem Video [...] Dieses Geräusch hat schon Kultfaktor
Du hast aber zuerst geschrieben du suchst
z.B kichern, klatschen, knarren, oder diese bekannten Geräusche z.B wenn jemand einen Schlag bekommt [...] oder z.B in einem Buch geblättert wird.
Das sind Geräusche, die du ganz easy selber machen kannst, und ich würde jetzt auch keinen "Buch-umblättern-Sound" kennen, der in irgendeiner Form Kultfaktor hat oder ein Schlag-Geräusch, das Wiedererkennungswert hat und wo es wichtig ist, genau den originalen Sound aus einem anderen Film zu stehlen...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

G&M Media-Design

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 468

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 607

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 14. Juni 2015, 11:51

dass ist doch tatsächlich irrelevant, besonders wenn es Hollywood Streifen sind, mit dennen bereits genug verdient wurde bzw. Musikvideos mit Millionen Aufrufen?

Ich glaube zwar das Du hier rumtrollen möchtest, aber falls nicht...
Wenn die Welt nach Deinen Maßstäben funktionieren würde, hättet ihr jeden Abend andere Leute in eurem Garten oder Wohnzimmer, die dort Party machen weil es ihnnen dort so gut gefällt und ihr den Garten doch eh schon oft genug selber benutzt.

Ich weiß noch nicht mal von welchem Geräusch Du überhaupt redest. Die ersten Sekunden stammen wahrscheinlich von einer Violine, die auf die Mundharmonica überleitet. Das ist Musik, kein Geräusch. Es wurde komponiert, von Berufsmusikern eingespielt und vermutlich von einem Soundeditor zusammengemischt. Dafür wurden alle Beteiligten von Paramount entlohnt. Was hast Du dazu beigetragen, dieses Material nutzen zu dürfen ?

Bei Geräuschen ist das nichts anders, die fallen nicht vom Himmel. Sie werden erdacht, aufgenommen, angepasst und abgemischt, von Menschen die für ihre Leistung entlohnt werden und wieso willst Du jemand anderen für etwas bezahlen lassen, damit Du es verwenden kannst ? Weil Du keine Lust hast dafür Geld auszugeben, denk das einfach mal weiter und dann solltest Du verstehen warum es keinen Unterschied macht ob man geistiges, künstlerisches oder materielles Eigentum, gesetzlich schützt.

Zitat

Auch Musiker verwenden, oft Geräusche von anderen Musikern, und es passiert nichts.

Willst Du jetzt das wir sagen "Dann mach doch was Du willst. Klau ein Auto, andere wurden auch nicht erwischt. Begehe eine Urheberrechtsverletzung und hoffe das es keiner merkt?"
Du wirst hier nichts anders als realistische Antworten bekommen, egal wie oft Du nachfragst weil Du die Dinge anders siehst.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

G&M Media-Design, Selon Fischer, the machine one

Sieghahn529

Registrierter Benutzer

  • »Sieghahn529« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 10. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Juni 2015, 14:44

Schade, dass trotz der Größe des Internet nichts zu finden ist bzw. hier wohl, da es zu wenig Interessenten gibt.


Die Kultsounds aus bestimmten Filmen kennt man eigentlich, aber natürlich nicht, wenn man völlig andere Interessen hat.

Aber z.b das lachen, bei Talkshows, dürfte doch sicher jeder kennen, das wird überall gestreut verwendet

Naja, ich habe schon gesehen, dass Jugendbegriffe verwendet wurden, schade.

Vielleicht fällt mir noch was anderes ein. Wo mir dann geholfen werden kann, einen Versuch war es ja wert.


Kann geschlossen werden.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 770

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 278

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Juni 2015, 15:01

Gerne informiere ich dich, dass wir hier im Forum einen Thread für Soundeffekte anbieten unter Linkliste: Kostenlose Soundeffekte für eure Filme (teilweise geringe Kosten möglich)

Schau doch da mal rein. Ist die bessere Alternative zum Stehlen ;)

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 14. Juni 2015, 16:35

Die Kultsounds aus bestimmten Filmen kennt man eigentlich, aber natürlich nicht, wenn man völlig andere Interessen hat.
Doch, mich interessiert so etwas sogar sehr! Bitte poste mal einen Link zu einem Video, wo ein "Kult-Buchumblätter-Sound" verwendet wurde oder ein "Punch-Sound" mit Kultstatus zu hören ist!

Ps was diese "Sitcom-Lacher" betrifft:
http://www.zeit.de/2015/21/lachen-sitcom-stimmts
Das sind nicht immer die gleichen Lacher, die immer und immer wieder verwendet werden.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 14. Juni 2015, 19:12

Die Kultsounds aus bestimmten Filmen kennt man eigentlich, aber natürlich nicht, wenn man völlig andere Interessen hat.
Doch, mich interessiert so etwas sogar sehr! Bitte poste mal einen Link zu einem Video, wo ein "Kult-Buchumblätter-Sound" verwendet wurde oder ein "Punch-Sound" mit Kultstatus zu hören ist!

Ps was diese "Sitcom-Lacher" betrifft:
http://www.zeit.de/2015/21/lachen-sitcom-stimmts
Das sind nicht immer die gleichen Lacher, die immer und immer wieder verwendet werden.



Den Buchumblätterer habe ich nicht aber den Kult-Punch-Sound!

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 14. Juni 2015, 20:20

Aber niemand würde sich bei einem Youtube-Video denken "hm, das ist aber nicht der 'originale' Sound den sie hier verwendet haben!" wenn in dem Video legale Sounds verwendet wurden...

Sieghahn529

Registrierter Benutzer

  • »Sieghahn529« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 10. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 14. Juni 2015, 22:59

Ja genau, sowas war gemeint, dieses Schlag Geräusch ist auch sehr bekannt zumindest in diesem Film, und auch vielen anderen kommt wohl dieses Geräusch in Einsatz, da man einen Schlag ja garnicht hören würde.

Sowas meine eben, nicht ganze Filme, als kleine geringfügige Schnipse

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 994

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 311

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 15. Juni 2015, 19:46

In der Berufsschule sagte man uns mal, dass es mal ein Gerichtsurteil gab, wonach man Soundeffekte quasi klauen darf, wenn man nicht in der Lage ist, diese selbst zu produzieren. Leider kann ich mich nicht an Details erinnern. Aber vielleicht hat ja mal jemand was ähnliches gehört und kann mit Quellenangaben dienen.

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 15. Juni 2015, 20:08

wenn man nicht in der Lage ist, diese selbst zu produzieren
Mit seinem NTG-2 + UR22 ist er aber definitiv "in der Lage" Sounds selber aufzunehmen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 994

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 311

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 15. Juni 2015, 20:09

Wenn ich aber das Triebwerksgeräusch eines Kampfjets benötige und gerade keinen in der Garage stehen habe? ;)

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 15. Juni 2015, 20:12

Gut, dann ist das wahrscheinlich eher relevant ;)
Aber es ging ja hier um Sounds wie Buch umblättern, Schläge oder "kichern, klatschen, knarren"..

Außerdem können ja andere Sounds ähnlich klingen, für ein Triebwerkgeräusch würde ich z.B. mal mit (eigenen) Aufnahmen von einem Föhn herumexperimentieren, könnte mir gut vorstellen, dass man da was draus basteln kann was in kombination mit einem passenden Bild realistisch wirkt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uhl« (16. Juni 2015, 12:46)


Social Bookmarks