Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Liv Fantasy

Registrierter Benutzer

  • »Liv Fantasy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 13. Januar 2015

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 18. Mai 2015, 20:02

Was soll ich machen? Trailer oder Sequenz oder eine Art Kurzfilm? Was ist interessanter?

Hallo zusammen

Ich brauche ein wenig Rat, da ich vor einer Entscheidungsfrage stehe. Es geht um mein Projekt als Schulabschlussarbeit.
Und da kann ich ja nicht so einen langen, ganzen Film machen. Ich werde aber selbst später den Film auch fertig machen, wenn ich mehr Zeit habe. Jetzt bin ich einfach noch an die Schule gebunden.
Also, die Ausgangslage ist, dass ich ein Drehbuch schreibe. Ich werde und kann aber nicht das ganze Drehbuch dann drehen.
Ich habe mich dann zwar mit dem Lehrer darauf geeinigt, es wäre in Ordnung, wenn ich einfach nur eine Sequenz daraus drehe.
Jetzt stellt sich mir aber die Frage, ob ich dabei bleiben soll, dass ich einfach eine Sequenz drehe, also zusammenhängende Szenen... oder ob ich lieber einzelne Szenen nehme, die nicht nacheinander kommen - also keine aufeinanderfolgende Szenen, die eine Sequenz bilden.
Oder ob ich dann einfach einen Trailer machen soll... Trailer ist zwar auch spannend, aber da fände ich es doch ein wenig interessanter, wirklich eine Sequenz zu drehen, um so in die Arbeit vom Filme machen und Erzählen zu kommen...

Oder eine Art Kurzfilm wäre auch möglich. Das könnte ich einerseits auch machen, in dem ich bei der Sequenz vorher und nachher einen kurzen Text mache oder einfach einen Erzähler (Monolog)... oder, wenn ich unzusammenhängende Szenen mache, dass dann auch mit ein paar Sätzen oder Erzähler machen.


Oder eben einfach nur entweder die einzelnen Szenen nacheinander zeigen oder eben eine ganze Sequenz.

Naja, eine Sequenz ist eine gute Lösung, aber ich denke, vielleicht gibt es eine Szene, die mir dann besonders gut gefällt und die nicht aufeinanderfolgen.
Somit hätte ich dann mit den Szenen noch ein bisschen mehr Freiheit. Obwohl, ja jede Szene muss bedeutend sein. Und dann könnte ich auch solche Szenen nehmen, die sich dann steigern und sich wie aufbauen, einfach dass ein paar ausgelassen werden.
Weil sonst würde ich wahrscheinlich gerne den Höhepunkt nehmen, aber wie ist ein Höhepunkt, wenn man nicht hat, was vorher geschah? Obwohl ja auch wieder jede Szene ihren eigenen Höhe/Wendepunkt hat...
Sind nur solche Überlegungen...



Das Drehbuch wird jetzt aber auch nicht lang sein, ca. 20 Seiten, aber das Endprodukt der Schularbeit, also der Film soll max. 5 minuten sein. Wie gesagt, ich würde danach aber sowieso noch einen fertigen Film daraus machen. :)

Ich hätte aber auch gerne, dass man die Geschichte dann auch erkennen kann, also dass sie zum Ausdruck gebracht wird... und die ein oder andere Bedeutung und Wendung der Geschichte.

Was soll ich tun? Was ist die interessanteste und beste Lösung? Was meint ihr und warum?

Klar, entscheiden muss ich selber. Aber vielleicht könnt ihr mir ein paar Inputs geben? ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Liv Fantasy« (18. Mai 2015, 20:22)


Vordhosbn

Registrierter Benutzer

  • »Vordhosbn« ist männlich

Beiträge: 290

Dabei seit: 8. Mai 2010

Wohnort: Weiterstadt

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. Mai 2015, 20:31

Ein Trailer wäre wohl interesant...kannst ja "erst" mal die nötigen Teile drehen...

Liv Fantasy

Registrierter Benutzer

  • »Liv Fantasy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 13. Januar 2015

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 18. Mai 2015, 20:53

Ja, stimmt schon auch... in einem Trailer ist die Geschichte ja auch im Kern zusammengefasst. Und die wichtigsten Stationen der Geschichte enthalten...
Wäre auch gut, wenn ich nachher dann den Film dazu mache.

Aber bei einer Sequenz könnte man eben auch gut sehen, wie sich die Stoy aufbaut...

Ich dachte auch mal an so eine Mischung zwischen Trailer und Kurzfilm... Also wie ein Kurzfilm eigentlich, der aber nicht abgeschlossen ist in sich und doch noch genug Fragen aufwirft und eine gewisse Spannung erzeugt...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Vordhosbn

Vordhosbn

Registrierter Benutzer

  • »Vordhosbn« ist männlich

Beiträge: 290

Dabei seit: 8. Mai 2010

Wohnort: Weiterstadt

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Mai 2015, 21:18

Doppelt?SORRY!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vordhosbn« (18. Mai 2015, 21:39)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 022

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1145

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 18. Mai 2015, 21:30

Ein Trailer kann ja durchaus auch einfach eine Szene sein. Da du das Drehbuch ja erst noch schreibst, kannst du das ja im Hinterkopf behalten. Es gibt oft einzelne Szenen in Filmen, die hervoragend einzeln funktionieren, völlig ohne den Rest des Films. Diese hier zum Beispiel könnte so ein kompletter Kurzfilm sein, ist aber tatsächlich ein Ausschnitt aus einem Film.


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Vordhosbn

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 778

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 281

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. Mai 2015, 22:31

Wow, danke für den Clip! :D So wünschte ich mir mehr unserer Kurzfilme! Umso spannender, dass das nur eine Szene ist. Cooles Ding :)

tevauloser

unregistriert

7

Montag, 18. Mai 2015, 23:00

Weil es grad so gut passt- habe da auch eine Dreiecksgeschichte, aber viel seriöser ;-)



Gruss Walter

Liv Fantasy

Registrierter Benutzer

  • »Liv Fantasy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 13. Januar 2015

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 18. Mai 2015, 23:04

Wow, echt cooler Ansatz! Danke. So etwas entspricht etwa meiner Vorstellung, dass so etwas funktioniert.
Ja, ich bin noch dran am schreiben. Es gibt sicher eine Szene, die sich anbieten würde.

Guter Input. :) Hilfreich.

Das Problem ist nur, dass ich wegen der Schule schon konkret sagen soll, was ich mache. Auch wenn ich noch gar nicht soweit bin und sich was ändern kann während dem Arbeitsprozess. Aber auf diese Art kann ich einfach sagen eine Szene oder von mir aus Sequenz (wenn es kurz ist) und dann sehen, was daraus wird.

Und noch ein guter Input. Danke.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Mai 2015, 01:31

An deiner Stelle würde ich eine Sequenz abliefern. Dass sie einzeln perfekt funktioniert, finde ich jetzt nicht sooo wichtig, auch wenn das natürlich von Vorteil ist. Einzelne Schnipsel wirken sicher weniger professionell.
Wenn sich das irgendwie machen lässt, solltest du versuchen, nach dem Schreiben einen Teil der Story zu wählen, der vor oder nach einem Zeitsprung liegt, denn sonst hast du ein höheres Risiko, dass du das später erneut drehen musst, wenn du den Film fertig machst, weil deine Darsteller sich inzwischen optisch verändert haben. Alternativ zum Zeitsprung wäre ein Episodenfilm vielleicht ne gute Idee, denn das würde Probleme mit der Chronologie komplett eleminieren. Vielleicht decken sich die Ansätze ja nicht mit deinen Ideen, aber das fiel mir gerade dazu ein. :)

Liv Fantasy

Registrierter Benutzer

  • »Liv Fantasy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 13. Januar 2015

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Mai 2015, 08:55

Das was du schreibst ist auch ganz gut. :)

Liv Fantasy

Registrierter Benutzer

  • »Liv Fantasy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 13. Januar 2015

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Mai 2015, 01:58

Ach ja, ich habe gerade gesehen. Der Film Getruds Leidenschaft ist sogar in meiner nähe, in meiner Heimatstadt gemacht worden. :D
Das finde ich schön, mal was zu sehen, das von hier kommt.

Social Bookmarks