Du bist nicht angemeldet.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Januar 2011, 17:05

Referat über die Schauspielkunst!?

Hi Leute,
ich muss in der Schule ein 15 min Referat halten über irgentetwas.
Nach langem überlegen bin ich auf das Thema Schauspielkunst gekommen.
Doch ist das Thema sehr umfangreich und ich habe auch nicht so sehr viel bei Google gefunden mit dem Thema Schauspielkunst. Jetzt wollte ich hier mal fragen, was es da für Themen gibt, die etwas mit Schauspiel Schauspielkunst zutun haben?
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen!

LG Jasper

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. Januar 2011, 17:25)


MaxHillesheim

unregistriert

2

Freitag, 7. Januar 2011, 15:14

Hey,

da hast du Dir auf jeden Fall ein Thema mit viel Potenzial herausgesucht.
Was mir als erstes in den Sinn gekommen ist wäre ein Vortrag über die beruflichen Aussichten als Schauspieler. Mit Informationen über den Beruf generell und dann die verschiedenen Wege, die man nehmen kann um seinem "Traum" ein Stück näher zu kommen.
Hier Fragen, die du in diesem Vortrag beantworten könntest:

Wo kann man Schauspiel studieren?
Wie sehen die Chancen aus?
Wie viele Schauspieler haben keine Arbeit?
Was gibt es an Talentförderungen?
Wie viele Leute wählen diesen Beruf?

Das würde ich dann mit der Karriere eines deutschen jungen Schauspielers verknüpfen.
Um praxisbezogen dann zu zeigen, dass das klappen kann, aber auch, dass es nicht immer funktionieren muss.

Das war so meine erste Idee. Ich denke, dass sowas interessanter ist, als einfach über einen einzigen Schauspieler zu reden.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. Januar 2011, 16:47

Hey,

da hast du Dir auf jeden Fall ein Thema mit viel Potenzial herausgesucht.
Was mir als erstes in den Sinn gekommen ist wäre ein Vortrag über die beruflichen Aussichten als Schauspieler. Mit Informationen über den Beruf generell und dann die verschiedenen Wege, die man nehmen kann um seinem "Traum" ein Stück näher zu kommen.
Hier Fragen, die du in diesem Vortrag beantworten könntest:

Wo kann man Schauspiel studieren?
Wie sehen die Chancen aus?
Wie viele Schauspieler haben keine Arbeit?
Was gibt es an Talentförderungen?
Wie viele Leute wählen diesen Beruf?

Das würde ich dann mit der Karriere eines deutschen jungen Schauspielers verknüpfen.
Um praxisbezogen dann zu zeigen, dass das klappen kann, aber auch, dass es nicht immer funktionieren muss.

Das war so meine erste Idee. Ich denke, dass sowas interessanter ist, als einfach über einen einzigen Schauspieler zu reden.


Hey danke für deine Idee, problem ist wir haben nicht sehr viel zeit zum vorbereiten ca. noch 2 Wochen.
Die frage ist dann auch wo bekomme ich die ganzen Fakten so schnell her?
ansonsten gefällt mir deine Idee ganz gut zumal dieser Beruf der Traum von vielen ist, deswegen sicher auch viele das Thema interessant finden.
Lg Jasper

MaxHillesheim

unregistriert

4

Freitag, 7. Januar 2011, 19:10

2 Wochen sind doch genug. Also ich finde das wirklich ausreichend.
Die Fakten findet man doch im Internet.

Google doch mal nach "Schauspielstudium", "Schauspiel studieren", "Aussichten als Schauspieler".

Ich denke da wird sich mit einer Stunde Einarbeitung und ein wenig recherchieren genug an Daten finden.
Dann suchste Dir noch einen Schauspieler (Schweighöfer, Tschirner etc.) und bastelst das zusammen.
Das sollte doch in 2 Wochen zu schaffen sein. ;)

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 8. Januar 2011, 16:32

2 Wochen sind doch genug. Also ich finde das wirklich ausreichend.
Die Fakten findet man doch im Internet.

Google doch mal nach "Schauspielstudium", "Schauspiel studieren", "Aussichten als Schauspieler".

Ich denke da wird sich mit einer Stunde Einarbeitung und ein wenig recherchieren genug an Daten finden.
Dann suchste Dir noch einen Schauspieler (Schweighöfer, Tschirner etc.) und bastelst das zusammen.
Das sollte doch in 2 Wochen zu schaffen sein. ;)


Ja stimmt man findet doch relativ viel:)
Was mich interessieren wirde und was ich nicht gefunden haben ist
Wie viele Menschen in Deutschland wollen Schauspieler werden?
Wie viel schauspieler gibt es in Deutschland?
und wie viele sind ungefähr davon arbeitslos?

Wenn mir jemand mit ungefähren Daten hälfen könnte wirde ich mich freuen
Lg Jasper

HobbyfilmNF

unregistriert

6

Samstag, 8. Januar 2011, 19:02

Wie viel schauspieler gibt es in Deutschland?
und wie viele sind ungefähr davon arbeitslos?



Wieviele es gibt ist schwer zu sagen (Du willst ja nicht die von GZSZ mitzählen :D )
Arbeitslos sind um die 90 % (Habe ich mal irgendwo gelesen obwohl das ein weiter Bgrifff ist denn viele Schauspieler sind die meiste Zeit des Jahres Arbeitslos und arbeiten nur einige Monate am Theater oder nur wenige Wochen bei Produktionen).
Das in genaue Zahlen wiederzugeben ist sehr schwer wenn nicht sogar unmöglich.

MaxHillesheim

unregistriert

7

Samstag, 8. Januar 2011, 20:12

Arbeitslos sind um die 90 % (Habe ich mal irgendwo gelesen

Das riecht nach gefährlichem Halbwissen. Bevor du keine Quelle hast, kannst Du mit solchen Angaben erstmal gar nichts machen.

@Hobbyfilmer
Geb doch nicht so schnell auf, wenn Du etwas nicht findest. Es ist nicht immer die erste Google-Seite. Mal bisschen weiterschauen.
Dann findest du ganz sicher was. ;)

HobbyfilmNF

unregistriert

8

Samstag, 8. Januar 2011, 20:55

Das riecht nach gefährlichem Halbwissen



Richtig erkannt wenn du alles liest was ich geschrieen habe würdest du wissen das es unmöglich ist eine genaue Zahl zu finden.

MaxHillesheim

unregistriert

9

Samstag, 8. Januar 2011, 21:12

Richtig erkannt wenn du alles liest was ich geschrieen habe würdest du wissen das es unmöglich ist eine genaue Zahl zu finden.

Natürlich habe ich gelesen, dass du schreibst, dass es "unmöglich" ist. Wenn das unmöglich ist, dann gib doch auch bitte keine Angabe, die eventuell falsch ist.

L Lawliet

Watashi wa eru desu

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 410

Dabei seit: 8. Januar 2011

Wohnort: Karlsruhe

Hilfreich-Bewertungen: 104

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 8. Januar 2011, 21:19

Laut Wikipedia beträgt die Arbeitslosenquote 22%. Natürlich ist diese Zahl ungenau, da nur die... ach lest den Abschnitt selbst. ;)

Zitat

Die Ungeregeltheit bewirkt im übrigen, dass keine verlässlichen Angaben über die Arbeitslosigkeit vorliegen: Die amtliche Statistik bezieht sich nur auf die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (nicht auf die Freiberufler/Selbständigen) und weist nur die arbeitslos gemeldeten Schauspieler aus. Das heißt, in der Statistik sind die Arbeitsuchenden mit Zielberuf Schauspieler enthalten (also auch solche, die in der Arbeitsvermittlung angeben, dass dies ihr angestrebter Beruf sei, ohne unbedingt darauf festgelegt zu sein), umgekehrt sind diejenigen nicht enthalten, die wegen der schlechten Arbeitsmarktlage auf eine Registrierung verzichten und in andere (Ersatz-)Beschäftigungen abwandern. Trotz der Mängel der Statistik macht eine Arbeitslosenquote von fast 22 % (2006) deutlich, dass unter den rund 20.000 registrierten Darstellenden Künstlern (so die Kategorie der Statistik, darin sind u. a. auch Tänzer, Sänger und Regisseure enthalten) außerordentlich hohe Beschäftigungslosigkeit herrscht; unter den nicht-registrierten ist die Lage vermutlich noch deutlich schlechter.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schauspieler#Arbeitsmarkt.2C_Besch.C3.A4ftigungsbedingungen_und_soziale_Sicherung
[Hervorhebungen von mir]

Die Wahrheit wird also irgendwo zwischen 22 und 90 liegen ...

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Januar 2011, 18:35

Die Wahrheit wird also irgendwo zwischen 22 und 90 liegen ...

Cool xD
Schade das es da keine wirklichen angaben gibt.


@Hobbyfilmer
Geb doch nicht so schnell auf, wenn Du etwas nicht findest. Es ist nicht immer die erste Google-Seite. Mal bisschen weiterschauen.
Dann findest du ganz sicher was. ;)

Ich gebe nicht so schnell auf!
Aber wenn man immer nicht soviel findet, fang ich an an dem Thema zu zweifeln xD und komm in Versuchung mir ein anderes Thema zu suchen xD
Aber nein ich mach das jetzt fertig schluss, egal wie lange ich vorm Bildschierrm hängen werde.


Wenn ihr noch irgentwas habt was für mich vielleicht interessant sein könnte, dann schreibt, wirde mich freuen.

Lg Jasper

MaxHillesheim

unregistriert

12

Sonntag, 9. Januar 2011, 19:47

Die Berliner "Morgenpost" hat da einen interessanten Artikel:

http://www.morgenpost.de/berlin/article9…hauspieler.html

Hoffe, das kann helfen. ;)


*EDIT*

Sehe gerade, dass man Abonnent sein muss, um den Artikel lesen zu können.
Das war dann wohl doch nix mit meinem Link. :whistling:

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 9. Januar 2011, 20:44

Die Berliner "Morgenpost" hat da einen interessanten Artikel:

http://www.morgenpost.de/berlin/article9…hauspieler.html

Hoffe, das kann helfen. ;)


*EDIT*

Sehe gerade, dass man Abonnent sein muss, um den Artikel lesen zu können.
Das war dann wohl doch nix mit meinem Link. :whistling:


Schade der Artikel hätte mich jetzt echt interessiert :(

Verwendete Tags

film, kunst, Referat, Schauspiel, schauspieler

Social Bookmarks